FORUM INSTITUT
FORUM · Institut für Management GmbH
Vangerowstraße 18
69115 Heidelberg
Email: service@forum-institut.de
Phone: +49 6221 500-500
Fax: +49 6221 500-505


MiFID II Inhouse-Module 

Die neuen MiFID II-Anforderungen stellen aktuell viele Wertpapierdienstleistungsunternehmen vor große Herausforderungen. Mitarbeiter interner Umsetzungsprojekte benötigen umfassende Kenntnis zu den sich durch die MiFID II ergebenden Änderungen auf interne Prozesse.

Mit individuellen Inhouse Modulen, von den wir Ihnen hier einige mögliche vorstellen, unterstützen wir Sie gern bei der Umsetzung:

  • Allgemeine MiFID II Inhouse-Schulung
  • MiFID II-Update Anlageberater
  • MiFID II-Update Vertriebsbeauftragte
  • MiFID II-Schulung Vertriebsmitarbeiter
  • MiFID II-Schulung Mitarbeiter Finanzportfolioverwaltung
  •   MiFID II-Schulung Mitarbeiter Product Governance

Für mehr Informationen klicken Sie hier

 


Aufsichtsrats- und Verwaltungsrat in Banken- und Finanzinstituten


Mit dem CRD IV-Paket und jetzt aktuell durch die MaRisk-Novelle werden Anforderungen an Aufsichtsorgane von Banken erweitert und konkretisiert.

Gerne konzipieren wir für Sie eine individuelle Schulung zu Ihrem Wunschthema an Ihrem Wunschtermin. Sprechen Sie uns auf eine maßgeschneiderte Lösung an und wir erstellen Ihnen ein passendes Angebot.

Für mehr Informationen klicken Sie hier

 


Anlageberatungsprotokoll


Die Anforderungen an das neue Beratungsprotokoll haben in der Finanzbranche zu bedeutenden Veränderungen geführt. Früher stand die Risikoaufklärung, heute steht die Qualität der Anlageberatung im Vordergrund. Für den Berater kann das Beratungsprotokoll zur gefährlichen Falle werden.'

Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.

 


Immobilien


Zum Thema Immobilien können wir Ihnen zum Beispiel Inhouse-Seminare zu folgenden Themen anbieten:

 
  • Immobilienbewertung

              Als Thema eines Inhouse-Seminars sind hier sowohl Grundlagen der Immobilienbewertung
              möglich, als auch aktuelle Probleme und Spezialthemen wie Hotelbewertung, Bewertung
              von Seniorenimmobilien, etc.
 
  • Immobilien-Investitionsrechnung

              Grundlagen einer excel-basierten Investitionsanalyse, Möglichkeiten der Risikoanalyse für
              Anfänger und Experten sind Bestandteil dieser Inhouse-Schulung.
 
  • Grundlagen der Projektentwicklung

              Schwerpunkte dieser Veranstaltung sind die aktuellen rechtlichen, technischen und
              wirtschaftlichen Brennpunkte einer Projektentwicklung. Alternative Finanzierungsmethoden
              und das Meistern europarechtlicher Ausschreibungen werden ebenfalls anhand zahlreicher
              Praxisfälle behandelt.
 
  • Bauträger-Kredite: Bonitätsprüfung und Umgang mit Problemkrediten

              Dieses Inhouse-Seminar vermittelt Ihnen das Rüstzeug, um Risiken bei der Vergabe und
              beim Umgang mit Bauträgerkrediten zu minimieren.  Die Abwicklung eines Problemkredits
              und die richtige Reaktion bei Krise und Insolvenz sind Schwerpunkte der Veranstaltung.

Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.

 


Compliance/Betrug


Zum Thema Compliance bieten wir unter anderem folgende Inhouse-Schulungen an:

 
  • Der Compliance-Beauftragte

              Aufbau und Strukturen einer Compliance-Organisation im Unternehmen. Kompakt erhalten Sie
              Informationen über die Pflichten und Möglichkeiten einer rechtlich abgesicherten
              Wahrnehmung der Position des Compliance-Beauftragten.
 
  • Betrugsprävention in Banken und Sparkassen

              Das Seminar gibt umfassend Antworten auf typische Betrugsformen und Möglichkeiten der
              Aufklärung und sichert Ihnen die professionelle Auseinandersetzung mit den Anforderungen
              des § 25a KWG!
 
  • Außerdem möglich ist ein Inhouse-Seminar zu den Voraussetzungen einer Gefährdungsanalyse.


 Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.

 

 

Insolvenzanfechtung

In diesem Bereich können wir Ihnen folgende Schulungen anbieten:

 
  • Insolvenzanfechtung vermeiden und abwehren

    Im Seminar informiert Sie der Referent über alle Neuregelungen im Anfechtungsreformgesetz und vermittelt Ihnen, wie Sie als Gläubiger auf Anfechtungsansprüche des Verwalters professionell reagieren können.
 
  • Die Reform des Insolvenzanfechtungsrechts

    Dieses Seminar bietet Ihnen einen Überblick über alle Neuerungen im Insolvenzanfechtungsrecht, Umsetzungsempfehlungen sowie einen Austausch über noch ungeklärte Rechtsfragen.

Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.

 


Insolvenz und Sanierung

Hier können wir beispielsweise Inhouse-Seminare zu folgenden Themen anbieten:

 

  • PraxisWissen Sanierung

              Als Thema eines Inhouse-Seminars sind hier sowohl Grundlagen als auch aktuelle
              Spezialthemen möglich.

 
  • Haftungsrisiken im Sanierungsgeschäft

              Haftung vermeiden und effizient agieren - Alles was Sie wissen müssen, um das
              Sanierungsgeschäft rechtssicher auszuüben, ist hierin enthalten.
 
  • GmbH-Sanierung

              Gesellschafts- und haftungsrechtliche Fragen für die Praxis optimal aufbereitet entweder für
              Anfänger oder Experten sind Bestandteil einer solchen Inhouse-Schulung.
 
  • BasisWissen Insolvenz

              Schwerpunkte dieser Veranstaltung sind die aktuellen rechtlichen, praktischen und
              wirtschaftlichen Kenntnisse einer Insolvenz. Praxisorientiert eher für Einsteiger gedacht.

Für mehr Informationen klicken Sie hier 

 


Geldwäsche

Als Inhouse-Schulungen zum Thema Geldwäsche können wir Ihnen unter anderem folgende Seminare anbieten:

 
  • Der Geldwäschebeauftragte

              Diese Inhouse-Schulung dient als Grundlagenkurs für Einsteiger in diesem Themenbereich.
              Gleichzeitig ist sie aber auch zur Auffrischung für den langgedienten Geldwäschebeauftragten
              geeignet.
 
  • 1x1 der Geldwäsche/Anti-Money-Laundering für Einsteiger

              Ideal zur Vorbereitung für Geldwäschebeauftragte, die das Amt kürzlich übernommen haben
              oder noch übernehmen sollen. Hier lernen Sie die Basics inklusive aller aktuellen Änderungen
              der letzten Monate.
 
  • Update Geldwäsche/Workshop Geldwäsche

              Eine Inhouse-Schulung für Geldwäschebeauftragte, die sich auf dem neusten Stand halten
              wollen. Konzipiert sind diese Seminare zur Auffrischung für den langgedienten
              Geldwäschebeauftragten.

Für mehr Informationen klicken Sie hier

 


Geldwäscheprävention für ZAG-Institute


Zu den wählbaren Themenschwerpunkten gehören bei der Thematik Geldwäscheprävention für ZAG-Institute z. B.:
 
  • Relevante geldwäscherechtliche Vorgaben (ZAG, GwG, KWG, ZahlPrüfbV, Auslegungs- und Anwendungshinweise, ESA Leitlinien, etc.)
  • Typischen Geldwäscherisiken und Hinweise zur revisionsfesten Darstellung der Risiken in der Risikoanalyse
  • Die für FinTechs, ZAG und E-Geld-Institute relevanten allgemeinen, vereinfachten und verstärkten Sorgfaltspflichten (Identifizierung des Kunden, Abklärung PEP Status, etc.)
  • Umsetzung der geldwäscherechtlichen Vorgaben im Kundenannahmeprozess (KYC, Onboarding, etc.)
  • Der Prozess zur Aktualisierung der Kundendaten
  • Die Videoidentifizierung und sonstige relevante Verfahren bei der Umsetzung der Kundensorgfaltspflichten (PostIdent, etc.)
  • Die Verdachtsfallbearbeitung und die Meldepflicht nach § 43 GwG
  • Die Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute treffenden internen Sicherungsmaßnahmen (Bestellung Geldwäschebeauftragter, Durchführung Kontrollen, Zuverlässigkeit von Mitarbeitern, Schulung zu geldwäscherechtlichen Vorgaben und Typologien, etc.)

Für mehr Informationen klicken Sie hier

 


Bankrecht

Unter anderem bieten wir Ihnen folgende Inhouse-Schulungen zum Bankrecht:

 
  • Rechtsfragen zur Kontoführung

              Im Bereich der Kontoführung und Kontoverwaltung sind oftmals spezielle Kenntnisse auf
              verschiedenen Fachgebieten erforderlich. Das Seminar informiert über alle rechtlichen
              Regelungen, die in diesem Zusammenhang wichtig sind.
 
  • Rechtsfragen Zahlungsverkehr & SEPA

              In der täglichen Praxis des Zahlungsverkehrs ergeben sich eine Vielzahl von rechtlichen
              Fragen. Hier kriegen Sie die Antworten. Rechtssicherheit ist der entscheidende
              Erfolgsfaktor.
 
  • Rechtsfragen zum Nachlass des Bankkunden

              Welche Auswirkungen hat der Erbfall auf das Bankvermögen und die Bankgeschäfte des
              Erblassers? Was ist beim Übergang auf die Erben zu beachten? Diese und weitere Fragen
              ergeben sich im Zusammenhang mit dem Tod eines Bankkunden. Das Seminar bereitet Sie
              vor.
 
  • Das Betreuungsrecht in der Bankpraxis   

              „Vom Betreuungsrecht betroffen sind erwachsene Menschen, (...) die ganz oder teilweise ihre
              Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können und deshalb auf Hilfe anderer angewiesen
              sind.“ Die Zahl der Betreuungsverfahren in Deutschland nimmt weiterhin zu. Gewinnen Sie
              Rechtssicherheit durch diese Inhouse-Schulung.
 
  • Pfändungen rechtssicher und effizient bearbeiten

              Es nimmt kein Ende. Weiterhin steigt die Anzahl der eingehenden Pfändungs- und
              Überweisungsbeschlüsse. Wehren Sie mögliche Haftungsrisiken von vorneherein ab, indem Sie
              über die rechtlichen Fallstricke im Zusammenhang mit Pfändungs- und
              Überweisungsbeschlüssen Bescheid wissen.

Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.

 


Treasury/Controlling

Für Inhouse-Schulungen zu Themen des Treasury/Controlling können wir Ihnen zum Beispiel folgende Themen anbieten:

 
  • Collateral Management

              Der Inhalt des Managements von Sicherheiten wird vorgestellt, sowie die Anwendung zur
              Kreditrisiko-Steuerung. Der Ablauf und die Berechnung (Netto-/Bruttobetrachtung) einer
              Sicherheiten-Anforderung werden dargestellt, die Anforderungen an ein Collateral Management
              System und das Zusammenwirken mit den beteiligten Abteilungen aufgezeigt.  
 
  • Bankbilanzanalyse

              Diese Inhouse-Schulung zielt darauf ab, den Teilnehmern in kürzester Zeit eine aktuelle und
              aussagekräftige Analyse von Bankbilanzen nahe zu bringen und dabei ebenso
              Interpretations-Spielräume und Bewertungsansätze richtig verstehen können.
 
  • Standard-Rahmenverträge für Derivate

              Die aktuell gebräuchlichen deutschen, europäischen und ISDA-Rahmenverträge sowie deren
              Anhänge und Einzelgeschäftsbestätigungen werden systematisch vorgestellt. Unterschiede
              hinsichtlich der Vertragspartner und Produkte werden aufgezeigt und diskutiert. Zudem werden
              rechtliche Notfallkonzepte für den Fall der temporären Zahlungsunfähigkeit oder Insolvenz der
              Gegenpartei dargelegt.
 
  • Collateral Dokumentation

              Das Inhouse-Seminar beinhaltet die Darlegung des Inhalts und des Zwecks von
              Besicherungs-Vereinbarungen. Zudem werden verschiedene Muster erarbeitet und
              Fallbeispiele dargelegt.

Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.


zurück zum Seitenanfang
 
Auszeichnungen und Kooperationspartner
 
 

Rückfragen & Kontakt

Anke Vincent

Projektassistenz Financial Services

Tel: +49 6221 500-825

a.vincent@forum-institut.de
























 































 








 











 



































































































































 

Rückfragen & Kontakt

Anke Vincent

Projektassistenz Financial Services

Tel: +49 6221 500-825

a.vincent@forum-institut.de