FORUM INSTITUT
FORUM · Institut für Management GmbH
Vangerowstraße 18
69115 Heidelberg
E-Mail: service@forum-institut.de
Telefon: +49 6221 500-500
Fax: +49 6221 500-505
Seminare zu Rechnungswesen International
Chancen sichern -
das Risiko managen
Bilanzpolitische Spielräume bei Erwerb und Veräußerung
von Unternehmensanteilen
2017-12-19 2018-04-20 Hilton Bonn Berliner Freiheit 2 53111 Bonn info.bonn@hilton.com +49 228 7269-0 +49 228 7269-700

M&A Accounting

Bilanzpolitische Spielräume bei Erwerb und Veräußerung von Unternehmensanteilen

Der Fokus dieses Seminars liegt in einem ersten Schritt auf den wesentlich umfangreicheren IFRS-Regelungen, wobei in einem zweiten Schritt stets die Divergenzen zum HGB aufgezeigt werden. Die Referenten erläutern Ihnen die potenziellen Fallstricke und Handlungsspielräume anhand einer Vielzahl von Fallstudien und Praxisbeispielen vor dem Hintergrund eigener langjähriger Praxiserfahrungen.
Themen
  • Praxisprobleme und Zweifelsfragen bei der Durchführung von Impairment Tests
  • Bilanzielle Abbildung von Unternehmenszusammen- schlüssen nach IFRS 3/IAS 27 im Vergleich zum HGB (DRS 23)
  • Bewertung der im Rahmen einer M&A-Transaktion erworbenen Vermögenswerte nach IFRS und HGB
  • Schrittweiser Erwerb und Veräußerung von Unternehmensanteilen im Konzernabschluss nach IFRS/HGB

Ziel der Veranstaltung

Die Abbildung von Unternehmenskäufen- und verkäufen im Konzernabschluss gehört zu den komplexesten Themen der Rechnungslegung nach IFRS. Dieser Prozess steht daher auch seit Jahren auf der Hitliste der Prüfungsschwerpunkte und Fehlerfeststellungen der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR).

Das Seminar gibt Ihnen einen vertiefenden Einblick in aktuelle Bilanzierungs- und Bewertungsfragen rund um den Themenkomplex des Erwerbs bzw. der Veräußerung von Unternehmensanteilen. Die Zweifelsfragen und die damit verbundenen bilanzpolitischen Gestaltungsspielräume werden vollumfänglich aufgezeigt und Sie gewinnen Sicherheit in deren Auslegung vor dem Hintergrund individueller Zielsetzungen. In Abhängigkeit der Transaktionsgestaltung treten bilanzielle Ansatz- und Bewertungsfragen sowohl in Einzel- als auch in Konzernabschlüssen auf.

Der Fokus liegt in einem ersten Schritt auf den wesentlich umfangreicheren IFRS-Regelungen, wobei in einem zweiten Schritt stets die Differenzen zum HGB aufgezeigt werden. Die Referenten erläutern Ihnen die potenziellen Fallstricke und Handlungsspielräume anhand einer Vielzahl von Fallstudien und Praxisbeispielen vor dem Hintergrund einer langjähriger Praxiserfahrung.

Solide Grundkenntnisse in der IFRS- und HGB-Bilanzierung sind hilfreich.

Teilnehmerkreis
Fach- und Führungskräfte aus:

  • Finanzbuchhaltung
  • Bilanzierung
  • Rechnungswesen
  • Konsolidierung sowie
  • Kaufmännische Leiter
  • Wirtschaftsprüfer
  • Steuerberater

Referenten
Ihre Referenten
Prof. Dr. Jochen Pilhofer
WP, StB, CPA, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und betriebliches Rechnungswesen, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Saarbrücken

Mark Wuschko
Executive Director, Ernst & Young GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Eschborn


Weiterführend

Inhouse, Weiterbildung, Seminare

Inhouse

Nutzen Sie die bewährten Konzepte unserer offenen Seminare direkt bei Ihnen vor Ort - mit einer maßgeschneiderten Inhouse-Schulung. Individuelle Themen und passgenaue Inhalte nach Ihren Anforderungen.

Details

Newsletter

Newsletter

Bleiben Sie fachlich immer auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Einfach Themenschwerpunkt auswählen und bequem immer up-to-date bleiben.

Details

E-Learning Controlling für Nicht-Controller

e-Learning: Controlling für Nicht-Controller

Es wird Ihnen das Grundverständnis für die wichtigsten Themenfelder im Controlling, sowie für die Aufgaben, Kompetenzen und die Verantwortung der Controller vermittelt. Jetzt gratis testen. Es wird Ihnen das Grundverständnis für die wichtigsten Themenfelder im Controlling, sowie für die Aufgaben, Kompetenzen und die Verantwortung der Controller vermittelt. Jetzt gratis testen.

Details