FORUM INSTITUT
FORUM · Institut für Management GmbH
Vangerowstraße 18
69115 Heidelberg
E-Mail: service@forum-institut.de
Telefon: +49 6221 500-500
Fax: +49 6221 500-505
1805361 Seminar Liquiditätsrisikomanagement
Liquiditäts- und Refinanzierungs-
risiken im Fokus der Aufsicht
2018-05-08 2018-05-08 Novotel Frankfurt City Lise-Meitner-Str. 2 60486 Frankfurt H1049@accor.com +49 69 79303-0 +49 69 79303-930

Liquiditätsrisikomanagement

Liquiditätsrisiken im Spannungsfeld zwischen Regulatorik und Wettbewerb messen und steuern

Liquiditäts- und Refinanzierungsrisiken sind weiterhin im Fokus der Aufsicht. Erlernen Sie kompakt und praxisnah die aktuellen und anstehenden Anforderungen an das Liquiditätssrisikomanagement und deren Umsetzung.
Welche Themen behandelt dieses Praxis-Seminar?
  • LCR, NSFR, AMM, SREP: Liquiditätsregulierung aktuell
  • Implementierung und Anwendungsbeispiele
  • Meldekennziffern, ITS, Meldungen
  • Messung des Liquiditätsrisikos, Abbildung verschiedener Produkttypen
  • Höhe und Fristigkeit der Liquiditätsreserve
  • Direkte und indirekte Liquiditätskosten

Was sind die Ziele dieses Seminars?

Infolge der Einführung der CRR hat eine Regulierungswelle mit besonderem Fokus auf dem Thema Liquidität begonnen. Mit der Meldeverpflichtung für die beiden Kennziffern LCR und NSFR stellt sich nun die Frage nach den Folgen der Implementierung, der Offenlegung und den Verbesserungsansätzen für ein ertrags- und risikooptimiertes Liquiditätsmanagement.

In diesem Seminar erfahren Sie von unseren Experten aus Aufsicht und Treasury-Praxis, welche aktuellen und neuen regulatorischen Anforderungen und Nebenbedingungen anstehen und wie diese umzusetzen, zu interpretieren und zu melden sind. Dabei lernen Sie, wie Sie Liquiditätsrisiken und -kosten aufsichtskonform messen, steuern und optimieren. Zudem werden Sie auf die Abbildung verschiedener Produkttypen und das Liquiditäts-Transferpricing eingehen.

Teilnehmerkreis
Professionals der Bereiche Treasury/Gesamtbanksteuerung/ALM, Liquiditäts-/Zins- und Marktrisikocontrolling, -management und -modellierung, Refinanzierung/Eigenhandel/Depot A/Meldewesen/Reporting/Finanzen/Rechnungswesen.
Referenten
Ihre Referenten
Sonja Reinhard
Bundesbankdirektorin, Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Dr. Engelbert Plassmann
Asset Liability Management, Group Treasury, Commerzbank AG, Frankfurt am Main


Weiterführend

Zinsrisikomanagement

Die Arbeiten an der Implementierung von Zinsänderungsrisiken ist aus regulatischer Sicht noch nicht abgeschlossen. Erlernen Sie kompakt und praxisnah die aktuellen und anstehenden Anforderungen an das Zinsrisikomanagement und deren Umsetzung. Unsere Empfehlung für Sie:

Details

33. Internationales ZinsFORUM 2018: Zinsen 2019

Finanzmarktanalysen sind in Zeiten geringer Rentabilität, hoher internationaler Staatsverschuldung, makroökonomischer Ungleichgewichte, strengerer Regulierung und politischer Krisen für alle Finanzmarktakteure unentbehrliche Planungs- und Steuerungsinstrumente. Das ZinsFORUM bietet darüber hinaus den notwendigen Informations- und Erfahrungsaustausch zu aktuellen Brennpunktthemen.

Details

Neuausrichtung der Risikotragfähigkeit

Die Neuausrichtung der aufsichtlichen Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte bringt erhebliche Änderungen mit sich. Erfahren Sie, wie Sie diese umsetzen und in den bankinternen Controlling- und Steuerungsprozess optimal einbinden können. Weitere Informationen finden Sie hier:

Details