FORUM INSTITUT
FORUM · Institut für Management GmbH
Vangerowstraße 18
69115 Heidelberg
Email: service@forum-institut.de
Phone: +49 6221 500-500
Fax: +49 6221 500-505
Die Aufbereitung von Medizinprodukten
Was Sie beim Re-Use
von Medizinprodukten
aktuell beachten müssen!
2019-07-03 2019-07-03 Hotel Stadtpalais Deutz-Kalker-Str. 52 50679 Köln hotel@hotelstadtpalais.de +49 221 8 80 42-0 +49 221 8 80 42-44 44

Die Aufbereitung von Medizinprodukten

Ein Seminar zu den aktuellen rechtlichen und praktischen Aspekten der Medizinprodukte-Aufbereitung

Die Medizinprodukte-Verordnung 2017/745 soll EU-weit das Sicherheitsniveau bei der Verwendung von aufbereiteten Medizinprodukten anheben. Unser Seminar beleuchtet die aktuellen gesetzlichen und normativen Vorgaben sowie Empfehlungen an die hygenische Aufbereitung von Medizinprodukten. Lassen Sie sich einen kompakten Überblick geben, wie sicherer und sachgerechter Re-use aussehen sollte.
Themen
  • Der neue Rechtsrahmen für Hersteller, Betreiber & Aufbereiter
  • Die Sicht der Behörde: Was bei Inspektionen beachtet werden muss
  • Praxis-Empfehlungen zur hygienischen Aufbereitung und Wiederverwendung
  • Qualitätsmanagement: Wie Sie den Überblick behalten
  • Garantie- und Haftungsfälle

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

100%
Gesamteindruck: 100% der Teilnehmer-Bewertungen waren gut oder sehr gut. (Juni 2018)

Ziel der Veranstaltung

Die hygienische und sachgerechte Aufbereitung von Medizinprodukten wird in Fachkreisen oft kontrovers diskutiert.

In unserem Seminar werden zum einen die bisherigen Pflichten aus der MPBetreibV und MPSV diskutiert. Zum anderen stehen die KRINKO-/BfArM-Empfehlungen, normative Vorgaben sowie die neusten Anforderungen an einen Re-use von Medizinprodukten durch die Verordnung (EU) 2017/745 im Vordergrund.

Diskutieren Sie, ob die Vielzahl an Regularien erfüllbar ist und wie diese praktisch umgesetzt werden. Lassen Sie sich von unserem Expertentrio aus Recht, Behörde und Industrie grundlegend darüber informieren, was Sie in Zukunft als Medizinprodukte-Betreiber im ambulanten und/oder stationären Bereich, als Hersteller oder Dienstleister beachten müssen.
Teilnehmerkreis
Das Seminar richtet sich an Teilnehmer, die für die Aufbereitung und Wiederverwendung von Medizinprodukten verantwortlich sind. Besonders angesprochen sind

  • Hersteller von Medizinprodukten,
  • Medizinprodukte-Betreiber und gesundheitliche Einrichtungen,
  • Aufbereitungsdienstleister
  • sowie Behörden und Zertifizierer.
Referenten
Ihre Referenten
Florian Borggrebe
Bezirksregierung Arnsberg Dezernat 24/Medizinprodukteüberwachung

Dr. Andreas Brömmelhaus
Miele & Cie. KG, Bielefeld

Dr. Tobias Weimer
Kanzlei Weimer | Bork Kanzlei für Medizin-, Arbeits- & Strafrecht, Bochum


Weiterführend

Überarbeiteter ZLG-Beschluss

ZLG-Beschluss Beschluss zur Reinigung, Desinfektion und Sterilisation

Beschluss des Horizontalen Arbeitskomitees Reinigung, Desinfektion und Sterilisation "Vom Hersteller bereitzustellende Informationen für die Aufbereitung von Medizinprodukten - Auswahl und Dokumentation der Nachweiserbringung" überarbeitet

Details

Aufbereitung von Medizinprodukten

Aufbereitung von Medizinprodukten

Mit Krankheitserregern kontaminierte Medizinprodukte (z.B. Instrumente) kön­nen die Quelle von Infektionen beim Menschen sein. Die Anwendung solcher Medizinprodukte setzt daher eine vorhergehende Aufbereitung voraus, an die definierte Anforderungen zu stellen sind.

Hier finden Sie die KRINKO/BfArM-Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Details

Unser Qualitätsversprechen

Unser Qualitätsversprechen

IMI (Innovative Medicines Initiative) hat Qualitätskriterien für eine professionelle Aus- und Weiterbildung definiert. Wir berücksichtigen diese Kriterien und sind als Signatory aktiver Partner bei der Weiterentwicklung und Optimierung dieser Qualitätsstandards.

Eine Gesamtbewertung durch 2.701 Teilnehmer in 348 Veranstaltungen ergab die Schulnote 1,6 für unsere Gesamtleistung (Erhebungszeitraum 10/2017 - 9/2018).

Details