FORUM INSTITUT
FORUM · Institut für Management GmbH
Vangerowstraße 18
69115 Heidelberg
Email: service@forum-institut.de
Phone: +49 6221 500-500
Fax: +49 6221 500-505
Seminar Schuldscheine
Schuldscheine
in der Praxis
Schuldscheine verstehen, rechtssicher
auflegen und begleiten
2019-11-22 2019-11-22 Le Méridien Parkhotel Wiesenhüttenplatz 28-38 60329 Frankfurt reservations.frankfurt@lemeridien.com +49 69 2697-0 +49 69 2697-812

Schuldscheine in der Praxis

SSD-Dokumentation, Arrangierungs- und Transaktionsprozess sowie Marktanalyse am Beispiel "Corporate Schuldscheindarlehen"

Der Schuldscheinmarkt zieht wieder an. Im dritten Quartal 2018 hat sich die Aktivität im Schuldscheinsegment im Vergleich zum Quartal zuvor wieder deutlich erhöht. Während die Konditionen am Anleihemarkt tendenziell anzogen, zeigte sich der Schuldscheinmarkt wie gewohnt stabil. Gerade mittelgroße Transaktionen lagen im Trend.
Welche Themen umfasst das Seminar Schuldscheine?
  • Einsatz in der Praxis: Volumina, Laufzeiten, Platzierungen
  • Gesetzliche und aufsichtsrechtliche Vorgaben
  • Typische Schuldscheinstrukturen, Vertragsgestaltung
  • Dokumentation und Geschäftsbestätigungen
  • Strukturierungs- und Abwicklungsschritte am Beispiel "Corporate Schuldscheindarlehen"
  • Vergleich mit "Konkurrenzprodukten", aktuelle Entwicklungen
  • inkl. Fortbildungsnachweis gem. § 15 FAO

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

100%
Gesamteindruck
90%
Praxisnutzen
88%
Seminarinhalt
100%
Teilnehmerzufriedenheit

Was sind die Ziele dieses Praxis-Seminars?

Schuldscheine sind unkomplizierte Finanzierungsinstrumente für Banken, Unternehmen und die öffentliche Hand sowie attraktive Anlageprodukte. Ziel dieses Seminars ist es, den professionellen Einsatz sowie eine reibungslose Dokumentation und Abwicklung von Schuldscheinen zu erfassen. Dazu erhalten Sie nach einem Marktüberblick grundlegende Informationen über die Abwicklung und den Handel von Schuldscheinen in der Praxis und über die wesentlichen gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen für das Schuldscheingeschäft. Zudem werden die Unterschiede nach Emittententyp und die wesentlichen Merkmale von Namensschuldverschreibungen herausgearbeitet und aktuelle Entwicklungen behandelt.

Am Ende werden Sie in der Lage sein, alle Schritte von der Auflegung über die gesamte Laufzeit bis zu einem Rückkauf, einer Restrukturierung oder der Endfälligkeit zu begleiten.

Teilnehmerkreis
Das Seminar wendet sich an alle, die mit der Auflegung, Abwicklung, Dokumentation und Kontrolle des Schuldscheingeschäfts konfrontiert werden, sich mit Namensschuldverschreibungen vertraut machen möchten oder diese Wertpapiere als Refinanzierungs- oder Anlageobjekte einsetzen möchten.
Referenten
Ihre Referenten
Paul Kuhn
Head of DCM Origination Corporates, Bayerische Landesbank, München

Dr. Patrick Scholl
Rechtsanwalt, Partner, Mayer Brown LLP, Frankfurt am Main


Weiterführend

Experten-Analysen zu Märkten, Politik und Finanzwesen

Treffen Sie Felix Hufeld u.v.a auf dem ZinsFORUM 2019

Sie brauchen für Ihre Jahresplanung Informationen zum BREXIT, den Wahlen in den USA, den konjunkturellen sowie wirtschafts- und geldpolitischen Rahmenbedingungen der Finanzmärkte, Expertenmeinungen zur Entwicklung von Renten, Aktien und Emerging Markets und einen Einblick in weitere Regulierungsmaßnahmen? Dann treffen Sie die Vertreter von BaFin, BMWi, IfW, Pimco, JP Morgan AM unter der Leitung von Dr. Ulrich Kater auf dem ZinsFORUM 2019!

Details

Zinsrisikomanagement

Zinsrisikomanagement

Die Arbeiten an der Implementierung von Zinsänderungsrisiken ist aus regulatischer Sicht noch nicht abgeschlossen. Erlernen Sie kompakt und praxisnah die aktuellen und anstehenden Anforderungen an das Zinsrisikomanagement und deren Umsetzung. Unsere Empfehlung für Sie:

Details

Liquiditätsrisikomanagement

Liquiditätsrisikomanagement

Liquiditäts- und Refinanzierungsrisiken sind weiterhin im Fokus der Aufsicht. Erlernen Sie bei diesem Seminar kompakt und praxisnah die aktuellen und anstehenden Anforderungen an das Liquiditätssrisikomanagement und an deren Umsetzung. Weitere Informationen finden Sie hier:

Details