2021-12-07 2021-12-07 , Online Online, 1.080,- € zzgl. MwSt. Rainer Hock https://www.forum-institut.de/seminar/21123001-kontopfaendungen-rechtssicher-bearbeiten/referenten/21/21_12/21123001-online-seminar-kontopfaendungen-rechtssicher-bearbeiten_hock-rainer.jpg Kontopfändungen rechtssicher bearbeiten

Praxisrelevante und rechtlichen Regelungen im Zusammenhang mit Pfändungs- und Überweisungsbeschlüssen verstehen lernen, alle Neuregelungen zum P-Konto praxisorientiert anwenden können und Besonderheiten durch Corona kennen, das ist das Ziel diees Online-Seminars. Schnelle und rechtssichere Antworten sind Erfolgsfaktoren einer effizienten Pfändungsbearbeitung. Hierbei unterstützen wir Sie!

Themen des Online-Seminars Kontopfändungen
  • Neuer Pfändungsschutz für Guthaben auf Gemeinschaftskonten
  • Erweiterter Aufrechnungs- und Verrechnungsschutz
  • Längere Übertragungsmöglichkeiten
  • Ausstellpflicht für Bescheinigungen und erleichterter Zugang dazu
  • Erweiterte Freistellung von Geldleistungen
  • Haftungsrisiken kennen und vermeiden
  • Massengeschäft Pfändungsbearbeitung effizient organisieren
  • Sonderprobleme Coronakrise/Fluthilfen: Pfändungsschutz bei solchen staatlichen Hilfen
  • Möglichkeiten der differenzierten Entgelt-Erhebung
  • Guthaben-Abtretung statt Kontopfändung
Ziel des Online-Seminars: Kontopfändungen
Durch das Inkrafttreten des Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetzes (PKoFoG) am 01.12.2021 haben sich diverse Änderungen ergeben. Behandelt werden nicht nur diese teilweise völligen Neuerungen, sondern u. a. aktuelle Themen des Umgangs mit Sonderzahlungen aus staatlichen Coronahilfen, aus den Konjunkturprogrammen sowie Fluthilfen und Fragen zu veränderten Zustellungen in Zeiten der Pandemie. Ebenso das neueste Urteil des BGH zur Erstattung von Zustellungskosten. Dieses (Online-)Seminar nimmt sich der Fragen und Probleme an, die das Ausbringen von Kontopfändungen und ihre Bearbeitung durch drittschuldnerische Banken und Sparkassen mit sich bringen.

Sie erhalten u. a. Hinweise zu den amtlichen Formularen für die Forderungspfändung und viele Lösungshinweise zu den bei der Pfändungsbearbeitung drohenden Haftungsfallen. Ebenso werden die Auswirkungen des Zahlungskontengesetzes und die besonderen Haftungsrisiken des Europäischen Beschlusses zur vorläufigen Kontopfändung besprochen.

Nach dem Online-Seminar "Kontopfändungen rechtssicher bearbeiten" sind Sie in der Lage, Kontopfändungen rechtssicher und auch nach dem neuen Recht haftungsfrei und effizient zu bearbeiten!
Teilnehmerkreis

Mit dem Seminar wenden wir uns an Fach- und Führungskräfte, die sich mit der Pfändungsbearbeitung befassen, die wissen wollen, welche Regelungen einschlägig sind und welche konkreten Maßnahmen sie ergreifen müssen, um auch organisatorisch effiziente Abläufe schaffen zu können. In der Regel sind dies insbesondere Mitarbeiter aus den Bereichen Pfändung, Recht, Forderungsmanagement, Zahlungsverkehr, Kontoführung, Revision, Abwicklung, Kredit, Markt, Privatkundenbetreuer, Backoffice.

Online-Seminar Kontopfändungen rechtssicher bearbeiten

Kontopfändungen rechtssicher
und effizient bearbeiten

P-Konto, PKoFoG & Corona sind Ihre Themen!

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Inkl. Checklisten & ausführliche Unterlagen zur Nacharbeit
  • Sonderprobleme Coronakrise: Staatliche Hilfen/Zustelllungsfragen
  • alle Infos: PKoFoG
  • Nachweis gem. § 15 FAO über 6 Stunden

Webcode 21123001

JETZT Buchen

Referenten


Gebühr
Ihr Ansprechpartner

Carmen Fürst-Grüner
Bereichsleiterin Financial Services

+49 6221 500-860
c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Details

Praxisrelevante und rechtlichen Regelungen im Zusammenhang mit Pfändungs- und Überweisungsbeschlüssen verstehen lernen, alle Neuregelungen zum P-Konto praxisorientiert anwenden können und Besonderheiten durch Corona kennen, das ist das Ziel diees Online-Seminars. Schnelle und rechtssichere Antworten sind Erfolgsfaktoren einer effizienten Pfändungsbearbeitung. Hierbei unterstützen wir Sie!

Themen des Online-Seminars Kontopfändungen
  • Neuer Pfändungsschutz für Guthaben auf Gemeinschaftskonten
  • Erweiterter Aufrechnungs- und Verrechnungsschutz
  • Längere Übertragungsmöglichkeiten
  • Ausstellpflicht für Bescheinigungen und erleichterter Zugang dazu
  • Erweiterte Freistellung von Geldleistungen
  • Haftungsrisiken kennen und vermeiden
  • Massengeschäft Pfändungsbearbeitung effizient organisieren
  • Sonderprobleme Coronakrise/Fluthilfen: Pfändungsschutz bei solchen staatlichen Hilfen
  • Möglichkeiten der differenzierten Entgelt-Erhebung
  • Guthaben-Abtretung statt Kontopfändung
Ziel des Online-Seminars: Kontopfändungen

Durch das Inkrafttreten des Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetzes (PKoFoG) am 01.12.2021 haben sich diverse Änderungen ergeben. Behandelt werden nicht nur diese teilweise völligen Neuerungen, sondern u. a. aktuelle Themen des Umgangs mit Sonderzahlungen aus staatlichen Coronahilfen, aus den Konjunkturprogrammen sowie Fluthilfen und Fragen zu veränderten Zustellungen in Zeiten der Pandemie. Ebenso das neueste Urteil des BGH zur Erstattung von Zustellungskosten. Dieses (Online-)Seminar nimmt sich der Fragen und Probleme an, die das Ausbringen von Kontopfändungen und ihre Bearbeitung durch drittschuldnerische Banken und Sparkassen mit sich bringen.

Sie erhalten u. a. Hinweise zu den amtlichen Formularen für die Forderungspfändung und viele Lösungshinweise zu den bei der Pfändungsbearbeitung drohenden Haftungsfallen. Ebenso werden die Auswirkungen des Zahlungskontengesetzes und die besonderen Haftungsrisiken des Europäischen Beschlusses zur vorläufigen Kontopfändung besprochen.

Nach dem Online-Seminar "Kontopfändungen rechtssicher bearbeiten" sind Sie in der Lage, Kontopfändungen rechtssicher und auch nach dem neuen Recht haftungsfrei und effizient zu bearbeiten!

Teilnehmerkreis

Mit dem Seminar wenden wir uns an Fach- und Führungskräfte, die sich mit der Pfändungsbearbeitung befassen, die wissen wollen, welche Regelungen einschlägig sind und welche konkreten Maßnahmen sie ergreifen müssen, um auch organisatorisch effiziente Abläufe schaffen zu können. In der Regel sind dies insbesondere Mitarbeiter aus den Bereichen Pfändung, Recht, Forderungsmanagement, Zahlungsverkehr, Kontoführung, Revision, Abwicklung, Kredit, Markt, Privatkundenbetreuer, Backoffice.

Programm

9:00 - 17:00 Uhr

Kontenpfändung
  • Inhalt und Wirksamkeit des Pfändungsbeschlusses; Probleme mit dem amtlichen Formular; Nach-Identifizierung des "unauffindbaren" Schuldners; Zustellungsfragen im Spannungsfeld veränderter Öffnungszeiten und während der Coronakrise; Reaktionsmöglichkeiten und -zeiten für Drittschuldner; Pfändung in "künftige" Konten; Abtretung statt Pfändung; AGB-Pfandrecht; besondere Probleme bei der Kontopfändung wegen Unterhalts; Insolvenz und Kontopfändung: Verstrickung und andere Problemfelder

P-Konto
  • Basis-P-Konto für Jedermann (§ 33 ZKG); Umwandlungsanspruch (auch bei debitorischen Konten); Rückumwandlungsmöglichkeit nach PKoFoG; Schutz von Guthaben auf gemeinschaftlichen Zahlungskonten; deutlich erweiterter Aufrechnungs- und Verrechnungsschutz von Zahlungseingängen; neue Übertragungsmöglichkeit von nicht verbrauchten Guthaben; Zahlungsaufschübe (Moratorien); Bescheinigung nach §§ 902, 903 ZPO (Ausstellungspflicht, inhaltliche Vorgaben für Leistungsträger, Erweiterung der bescheinigbaren Leistungen); geänderte gerichtliche Festsetzung pfändungsfreier Beträge; Pfändungsschutz staatlicher Corona- und Fluthilfen; Haftungsrisiken bei der Disposition von P-Konten und Dispositionsbeispiele; Entgelt-Alternativen; erweiterte Informationspflichten für Kreditinstitute

Pfändungsbearbeitung
  • Effiziente Bearbeitung; neue Inhalte bei der Drittschuldnererklärung: Haftungsfragen bei mangelnder Aufforderung; Mehrfachpfändungen; Pfändungsaussetzung/-Ruhendstellung auch bei P-Konten (obergerichtliche Rechtsprechung); Einsatz von IT und EDV (Digitalisierung)

Vollstreckung in Sonderkonten und in andere Vermögenswerte
  • Gemeinschaftskonten, GbR-Konten, Treuhand- und Anderkonten, Geldkarten; Auskunftsansprüche

Europäischer Beschluss zur vorläufigen Kontenpfändung
  • Erste Rechtsprechung; Voraussetzungen; Vorläufige Kontenpfändung von Tagessalden; Konkurrenz zu herkömmlicher Kontopfändung; Unterschiede in der Drittschuldnerbearbeitung im Vergleich zu nationaler Kontopfändung; Kontenhierarchie; Vermeidung von Haftungsfallen

Weitere Infos? Gerne

Wie funktioniert Online?

Die Online-Seminare finden im Internet, live und interaktiv statt. Sie werden von unseren Referenten gesteuert und gehalten. Sie als Teilnehmer nehmen von verschiedenen Orten aus an Ihrem Endgerät teil. Sie sehen Präsentationsunterlagen und hören den Vortrag unserer Referenten über Internet-Telefonie (VoIP) oder die klassische Telefonverbindung. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit live im Chat Fragen zu stellen oder diese per Audio/Video mündlich zu adressieren, ganz wie beim PräsenzSeminar.

1. Sie erhalten vorab eine kurze Anleitung zur Nutzung von Zoom Online-Seminaren.
2. Rechtzeitig vor dem Online-Seminar erhalten Sie eine E-Mail mit einem Zugangslink und einer Meeting-Kennnummer.
3. Nutzen Sie zur Übertragung des Tons ein Headset, Lautsprecher oder das Telefon.
4. Nun hören Sie den Referenten und sehen dessen Präsentation.
5. Über den Chat können Sie Fragen stellen

Ziel ist es....

....Sie dabei zu unterstützen, Kontopfändungen rechtssicher und haftungsfrei auszubringen und zeit- und ressourcenschonend zu agieren. Sie aktualisieren Ihr Wissen zu den Neuerungen im Bereich Dritschuldner Sie erarbeiten sich hilfreiche Tipps für eine effiziente Pfändungssachbearbeitung und lernen die Auswirkungen auf die Praxis kenne.

Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetz vom 23. März 2020

Entwurf für ein Gesetz zur Fortentwicklung des Rechts des Pfändungsschutzkontos und zur Änderung von Vorschriften des Pfän-dungsschutzes (Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetz PKoFoG) vom 23. März 2020

Der Entwurf sieht erweiterte Informationspflichten für Kreditinstitute vor. Diese umfassen u.a. regelmäßige Informationen zu nicht von der Pfändung umfassten Beiträgen. Außerdem kann jede natürliche Person von ihrem zahlungskontenführenden Kreditinstitut verlangen, dieses als Pfändungsschutzkonto zu führen. Banken dürfen dann weder für die Umstellung des Kontos noch für die Kontoführung, für die Verwaltung der Konten bei Pfändungen oder Prüfungen bzw. Bearbeitungen dieser Pfändungen zusätzliche Entgelte erheben.

Das Gute: den Kreditinstituten wird ein Auslagenersatzanspruch für eine Reihe von zusätzlich eingeführten Mitteilungspflichten gewährt, der unmittelbar aus dem Kontoguthaben realisiert werden kann.
Pfandungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetz
Ausweitung der Ansparmoglichkeiten auf dem P-Konto
Nachzahlungen von besonderen Leistungen (z. B. Jobcenter) auf dem P-Konto
Erteilung und Anerkennung von Bescheinigungen zur Erhohung des unpfändbaren Grundfreibetrages
Anordnung der Unpfandbarkeit bei gepfandetem Gemeinschaftskonto im Sinn des 802l ZPO
Verkürzung des Anpassungseitraums der Pfändungsfreigrenzen auf ein Jahr
Umfangreiche Reformierung des 850c ZPO
Änderungen des Pfändungsschutzes bei Konten mit negativem Saldo

Interessiert an einer Inhouse Schulung zu diesem Thema?

Aber gern! Sprechen Sie uns einfach an unter 06221 500-825 oder j.welz@forum-institut.de beraten wir Sie gern. Unser Ziel ist es, Sie und Ihre Mitarbeiter mit praxisnahem Wissen zu versorgen. Der persönliche Kontakt und die individuelle Beratung ist uns da besonders wichtig. Nur so können wir Ihren Weiterbildungsbedarf im Vorfeld zielgerecht festlegen und das Schulungskonzept abstimmen - eben maßgeschneidert!

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Gesamteindruck

Seminarinhalt

Unsere Empfehlungen

Single Officer und MaDepot

In diesem Online-Seminar erhalten Sie einen Einblick in die Anforderungen an die Funktion des Single Officers und erarbe...

09.12.2021, Online
Details

Update PKoFoG (P-Konto)

Im Online-Seminar "Update PKoFoG (P-Konto)" werden die Neuregelungen umfassend dargestellt und anhand von Beispielsfälle...

26.01.2022, Online
Details
Rechtliche und steuerliche Brennpunkte für Private Clients und Familienunternehmen

Gerade in Krisenzeiten spielen für Familienunternehmen strukturelle Anpassungen aber auch Nachfolgeüberlegungen einen gr...

17.12.2021, Online
Details

Zahlungsverkehrsrecht 2022

Sie erarbeiten einen aktuellen und fundierten Einblick in die rechtlichen Aspekte des gesamten Zahlungsverkehrs. Ganz ak...

26. - 27.04.2022, Online
Details

Betreuungsrecht und Vorsorgevollmacht 2022

In diesem Seminar lernen Sie, warum Vollmachten grundsätzlich formfrei erteilt werden können und Sie trotzdem berechtigt...

29. - 30.03.2022, Online
Details

Weiterführend

GRATIS: PreMeeting

So starten Sie als Teilnehmer perfekt vorbereitet in Ihre Online-Weiterbildung

Details
GRATIS: PreMeeting
Gratis-Video "Das P-Konto in der Insolvenz"

Wichtige Informationen zum P-Konto in der Insolvenz!

Details
Video: Das P-Konto als Schutz vor Kontopfändung
Whitepaper: Betreuungskonten in der Praxis

Viel Spaß beim Lesen!

Details
Whitepaper: Betreuungskonten in der Praxis

Teilnehmerstimmen

So urteilen Ihre Kollegen (Stand 09/2019)
Praxisnahes und anspruchsvolles Seminar. Sehr zu empfehlen


Definitiv lohnen für alle, die mit Pfändung zu tun haben


Rechtliche Fragestellungen zur Zwangsvollstreckung praxisrelevant beantwortet. Kontopfändung rechtssicher bearbeiten trifft es!


Sehr informativ! Super!


Das Verhältnis Theorie & Praxis war sehr gut, verständliche Erklärung


Absolut lohnenswert!