2021-12-05 2022-05-06 NH Collection München Bavaria +49 89 54530 NH Collection München Bavaria Arnulfstraße 2, 80335 München München, 80335 1.740,- € zzgl. MwSt. Achim Diergarten https://www.forum-institut.de/seminar/22053101-muenchner-intensivlehrgang-geldwaeschepraevention/referenten/22/22_05/22053101-muenchner-intensivlehrgang-geldwaeschepraevention_diergarten-achim.jpg Münchner Intensivlehrgang Geldwäscheprävention

Erarbeiten Sie sich in diesem Intensivlehrgang anhand zahlreicher Praxisberichte und Fallbeispielen der Referenten einen umfangreichen und praxisnahen Einblick in alle aktuellen und zukünftigen aufsichtsrechtlichen und gesetzlichen Vorgaben und Pflichten im Bereich der Geldwäscheprävention.

Das erwartet Sie beim Lehrgang Geldwäsche
  • Überblick aktuelle Geldwäscheregulierung und deren wesentliche Regelungsinhalte, inklusive der aktuellen BaFin-AuAs
  • Novelle des Geldwäsche-Straftatbestands § 261 StGB und dessen Auswirkungen auf die Praxis ("All-Crime-Ansatz")
  • EBA-Leitlinien zur Rolle, Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Geldwäschebeauftragten
  • Risikomanagement, interne Sicherheitsmaßnahmen, Sorgfaltspflichten in Bezug auf Kunden, Hinweisgebersystem
  • Aufgaben/Befugnisse der FIU sowie Zusammenarbeit mit den Verpflichteten
  • Verstärkte Sorgfaltspflichten bei PEPs, Hochrisikoländern, etc.
  • Risikoanalysen unter Berücksichtigung der aktualisierten EBA-Leitlinien und der ersten Nationalen Risikoanalyse
  • Die Entscheidung des OLG Frankfurt am Main vom 10.04.2018 - 2 Ss-Owi 1059/17 und seine weitreichende Auswirkung auf die Arbeit des Geldwäschebeauftragten
  • Haftungsrisiken des Geldwäschebeauftragten, insbesondere vor dem Hintergrund der Novelle des § 261 StGB
Das Ziel des Lehrgangs Geldwäsche intensiv
Zahlreiche aktuelle Probleme und aufsichtsrechtliche Entwicklungen - sowohl national als auch auf EU-Ebene - stellen Banken, Sparkassen und Finanzinstitute vor große Herausforderungen bei der Geldwäsche-, Terrorismus- und Betrugsprävention.

Die Referenten, Achim Diergarten und Norbert Schäfer, greifen auf Basis ihrer Erfahrungen diese Herausforderungen und Fragestellungen auf und geben konkrete Umsetzungshinweise für Ihre Praxis. Dabei berücksichtigen sie insbesondere die aktuellen gesetzlichen Regelungen sowie die diesbezüglichen Veröffentlichungen der BaFin. Daneben werden auch alle anderen aktuellen Neuigkeiten und Entwicklungen in
der Geldwäscheprävention sowie die zukünftig zu erwartenden gesetzlichen Regelungen aufgegriffen.

Sie erarbeiten sich in diesem Intensiv-Lehrgang anhand zahlreicher Praxisberichte und Fallschilderungen der Referenten einen umfangreichen und praxisnahen Einblick in alle aktuellen und zukünftigen aufsichtsrechtlichen und gesetzlichen Vorgaben und Pflichten.

Ihre Dozenten Achim Diergarten & Norbert Schäfer: Kurzweilig, topaktuell und immer auf den Punkt!

Update-Garantie: Aktuelle Gesetzesänderungen und Neuregelungen, die bis zum Veranstaltungstermin vorliegen, werden berücksichtigt. So bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand. Garantiert!
Teilnehmerkreis

Dieser Lehrgang wendet sich an:

  • Geldwäschebeauftragte, deren Stellvertreter sowie alle Mitarbeiter der AML-Einheiten, die sich einen topaktuellen Überblick verschaffen wollen.
  • Angesprochen sind zudem Mitarbeiter aus den Abteilungen Compliance, Recht, Revision, Zahlungsverkehr, Finanzen sowie
  • Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer.

Münchner Intensivlehrgang Geldwäscheprävention

Lehrgang
Geldwäscheprävention intensiv

Praxisorientierte Wissensvermittlung und Intensiv-Workshops

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Inklusive Intensiv-Workshops
  • Intensiv und fokussiert
  • Praxisorientierte Wissensvermittlung

Webcode 22053101

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Gebühr
Ihr Ansprechpartner

Mareike Gerhold
Stellv. Bereichsleiterin Financial Services

+49 6221 500-780
m.gerhold@forum-institut.de

Details

Erarbeiten Sie sich in diesem Intensivlehrgang anhand zahlreicher Praxisberichte und Fallbeispielen der Referenten einen umfangreichen und praxisnahen Einblick in alle aktuellen und zukünftigen aufsichtsrechtlichen und gesetzlichen Vorgaben und Pflichten im Bereich der Geldwäscheprävention.

Das erwartet Sie beim Lehrgang Geldwäsche
  • Überblick aktuelle Geldwäscheregulierung und deren wesentliche Regelungsinhalte, inklusive der aktuellen BaFin-AuAs
  • Novelle des Geldwäsche-Straftatbestands § 261 StGB und dessen Auswirkungen auf die Praxis ("All-Crime-Ansatz")
  • EBA-Leitlinien zur Rolle, Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Geldwäschebeauftragten
  • Risikomanagement, interne Sicherheitsmaßnahmen, Sorgfaltspflichten in Bezug auf Kunden, Hinweisgebersystem
  • Aufgaben/Befugnisse der FIU sowie Zusammenarbeit mit den Verpflichteten
  • Verstärkte Sorgfaltspflichten bei PEPs, Hochrisikoländern, etc.
  • Risikoanalysen unter Berücksichtigung der aktualisierten EBA-Leitlinien und der ersten Nationalen Risikoanalyse
  • Die Entscheidung des OLG Frankfurt am Main vom 10.04.2018 - 2 Ss-Owi 1059/17 und seine weitreichende Auswirkung auf die Arbeit des Geldwäschebeauftragten
  • Haftungsrisiken des Geldwäschebeauftragten, insbesondere vor dem Hintergrund der Novelle des § 261 StGB
Das Ziel des Lehrgangs Geldwäsche intensiv

Zahlreiche aktuelle Probleme und aufsichtsrechtliche Entwicklungen - sowohl national als auch auf EU-Ebene - stellen Banken, Sparkassen und Finanzinstitute vor große Herausforderungen bei der Geldwäsche-, Terrorismus- und Betrugsprävention.

Die Referenten, Achim Diergarten und Norbert Schäfer, greifen auf Basis ihrer Erfahrungen diese Herausforderungen und Fragestellungen auf und geben konkrete Umsetzungshinweise für Ihre Praxis. Dabei berücksichtigen sie insbesondere die aktuellen gesetzlichen Regelungen sowie die diesbezüglichen Veröffentlichungen der BaFin. Daneben werden auch alle anderen aktuellen Neuigkeiten und Entwicklungen in
der Geldwäscheprävention sowie die zukünftig zu erwartenden gesetzlichen Regelungen aufgegriffen.

Sie erarbeiten sich in diesem Intensiv-Lehrgang anhand zahlreicher Praxisberichte und Fallschilderungen der Referenten einen umfangreichen und praxisnahen Einblick in alle aktuellen und zukünftigen aufsichtsrechtlichen und gesetzlichen Vorgaben und Pflichten.

Ihre Dozenten Achim Diergarten & Norbert Schäfer: Kurzweilig, topaktuell und immer auf den Punkt!

Update-Garantie: Aktuelle Gesetzesänderungen und Neuregelungen, die bis zum Veranstaltungstermin vorliegen, werden berücksichtigt. So bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand. Garantiert!

Teilnehmerkreis

Dieser Lehrgang wendet sich an:

  • Geldwäschebeauftragte, deren Stellvertreter sowie alle Mitarbeiter der AML-Einheiten, die sich einen topaktuellen Überblick verschaffen wollen.
  • Angesprochen sind zudem Mitarbeiter aus den Abteilungen Compliance, Recht, Revision, Zahlungsverkehr, Finanzen sowie
  • Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer.

Programm

10:00 - 18:00 Uhr | 08:30 - 16:30 Uhr

Donnerstag, 5. Mai 2022
  • Aktuelle Neuigkeiten und Entwicklungen in der Geldwäscheprävention
  • Wesentliche Regelungsinhalte des GwG und KWG, der aktuellen Auslegungs- und Anwendungshinweise der BaFin sowie der aktualisierten EBA-Leitlinien zu Risikofaktoren
  • Die erweiterten Identifizierungs- und Aufzeichnungspflichten nach dem GwG, KWG sowie den Sanktionsbestimmungen
  • Identifizierungspflichten auch für wirtschaftlich Berechtigte durch das StUmgBG, die AO, FATCA, CRS im Verhältnis zum GwG
  • Transparenzregister von wirtschaftlich Berechtigten
  • TraFinG - Folgen der Umstellung auf das Vollregister im Meldeprozess
  • Verstärkte Sorgfaltspflichten bei PEPs, Geschäftsbeziehungen und Transaktionen im Zusammenhang mit Drittstaaten mit hohem Risiko sowie anderen Fallkonstellationen
  • VideoIdent und weitere Verfahren der Identitätsprüfung
  • Geldwäscheprävention - Risikoorientierte Umsetzung in die Praxis
    • Anforderungen an das Risikomanagement
    • Anforderungen an die Risikoanalyse Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
    • Angemessene Kundenakzeptanzpolitik
    • Know your customer-Prinzip
    • Risikobasierte Aktualisierung der Kundendaten
  • Erste Ergebnisse aus der FATF-Deutschlandprüfung

Freitag, 6. Mai 2022
  • Erkennen und Bearbeiten von Verdachtsfällen
  • Der neue Straftatbestand § 261 StGB ("All-Crimes-Ansatz")
  • Haftungsrisiken des Geldwäschebeauftragten, insbesondere vor dem Hintergrund der Novelle des § 261 StGB
  • Die wegweisende Entscheidung des OLG Frankfurt vom 10.04.2018 für die Arbeit des Geldwäschebeauftragten
  • Verhalten bei Phishing- und anderen Betrugsfällen/Abgrenzung zu Geldwäscheverdachtsfällen
  • Die Aufgaben und Befugnisse der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen
  • Richtiges Erstellen von externen Verdachtsmeldungen - Das Verfahren bei Eingang von Verdachtsmeldungen bei der FIU sowie deren Aufgaben und Befugnisse, Praxisbeispiele zu aktuellen Verdachtsfällen
  • Whistleblowing-System für Verstöße gegen geldwäscherechtliche Vorschriften
  • Praxisberichte
  • Ermittlung der Kundenrisikoklassen und Ableitung entsprechender CDD-Maßnahmen
  • Verhinderung und Bekämpfung strafbarer Handlungen nach § 25h KWG
    • Anforderungen an die Risikoanalyse strafbare Handlungen (Begriff und mögliches Umsetzungsmodell)
    • Indikatoren und Fallbeispiele für das Erkennen von strafbaren Handlungen durch interne Täter
  • Ableitung von Präventivmaßnahmen auf Basis der Risikoanalyse
    • Schulungs- und Informationskonzept
    • Risikobasiertes Prüfungs- und Kontrollkonzept
    • Outsourcing und Interimsmanagement

Weitere Fragen? Gern

Covid-19 Information

Aufgrund der derzeit geltenden Beschränkungen im Hinblick auf die Covid-19-Pandemie wird die Teilnehmerzahl für die Präsenzveranstaltung begrenzt sein. Bitte beachten Sie, dass alle Teilnehmer das am Veranstaltungstag geltende Gesundheits- und Hygiene-Konzept des Hotels beachten müssen. Zugleich weisen wir darauf hin, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht garantieren können, dass die Veranstaltung als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann; eine, möglicherweise auch kurzfristige, Absage müssen wir uns vorbehalten. In diesem Fall würde unsere Tagung rein virtuell stattfinden.

Ihre Workshops

In zwei Workshops wenden Sie das Erlernte direkt an:
Workshop 1

  • Ermittlung der Kunden-Risikoklassen und Ableitung entsprechender Kundensorgfaltspflichten
Workshop 2
  • Effektives Bearbeiten von Verdachtsfällen und Erstellen von Meldungen nach § 43 GwG

Sachkundenachweis

Der Lehrgang erfüllt die Voraussetzungen zum Nachweis der erforderlichen, aus §§ 6 und 7 GwG abgeleiteten, fachlichen Qualifikation und Weiterbildung sowie für Anwälte nach FAO! Sie erhalten ein Zertifikat, das dieses bestätigt.

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Gesamteindruck

Praxisnutzen

Unsere Empfehlungen

Geldwäscheprävention - Advanced level

Zahlreiche aktuelle Problemstellungen stellen Banken, Sparkassen und Finanzinstitute vor große Herausforderungen bei der...

25.11.2022 in Frankfurt
Details

Geldwäscheprävention - Advanced level

Zahlreiche aktuelle Problemstellungen stellen Banken, Sparkassen und Finanzinstitute vor große Herausforderungen bei der...

20.05.2022, Online
Details

Zertifizierungslehrgang: Certified AML & Anti Fraud Officer

Hier werden Sie zum zertifizierten Beauftragten für die Verhinderung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstig...

28.03. - 01.04.2022, Online
Details

Update Bankenaufsicht & Regulierung

Sie erarbeiten sich bei diesem Online-Seminar das für Ihren Job relevante bankaufsichtsrechtliche und weitere regulatori...

26.01.2022, Online
Details

Basiswissen Geldwäscheprävention

Das Seminar gibt Ihnen einen umfassenden Einblick sowohl in die gesetzlichen als auch in die aufsichtsrechtlichen Pflich...

01.04.2022, Online
Details

Weiterführend

Inhouse

Wir bieten Ihnen individuelle Inhouse-Weiterbildungen zu verschiedenen Fachthemen an. Profitieren Sie von unserer Expert...

Details
1. Alternative
Inhouseweiterbildung? Geht jetzt auch online!

Es funktioniert tatsächlich! Sprechen Sie uns an.

Details
Inhouse-Schulung Financial Services
Aktuelles zu Geldwäsche & Terrorismusfinanzierung

Immer höchst aktuell und kompakt aufbereitet - redaktionelle Infos zu Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Details
Geldwäsche und TF

Teilnehmerstimmen


Sehr gute Referenten


Mir hat die Identifizierung/Identitätsprüfung besonders gut gefallen


Große Wissensvermittlung auf den Punkt gebracht + unterhaltsam gestaltet


Inhaltlich wurde alles erfüllt. Austausch unter anderen GWB war toll!


Einen intensiven Einblick in den Bereich Geldwäsche bekommen


Gute Darstellung anhand von Beispielen