2022-07-06 2022-07-06 , online online, 590,- € zzgl. MwSt. Rainer Hock https://www.forum-institut.de/seminar/22073000-update-pkofog-p-konto/referenten/22/22_07/22073000-online-seminar-update-pkofog_hock-rainer.jpg Update PKoFoG (P-Konto)

Im Online-Seminar "Update PKoFoG (P-Konto)" werden die Neuregelungen umfassend dargestellt und anhand von Beispielsfällen praxisbezogen erläutert.

Themen
  • Erstmals gesetzlicher Schutz von Guthaben auf Gemeinschaftskonten und für Nachzahlung laufender Geldleistungen
  • Umfassender Aufrechnungs- und Verrechnungsschutz bei debitorischen Konten
  • Deutlich verlängerte Ansparübertragung
  • Bescheinigungspflicht für u.a. Familienkassen & Sozialleistungsträger
  • Neuer Rhythmus für die Anpassung der Freibetrags-Pauschalen
Ziel der Veranstaltung
Mit dem zum 1. Dezember 2021 in Kraft tretenden Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetz (PKoFoG) werden die Wirkungen des P-Kontos in weiten Bereichen neu geregelt und die Vorschriften zum Kontopfändungsschutz in der Zivilprozessordnung neu strukturiert. Im Online-Seminar "Update PKoFoG (P-Konto)" werden die Neuregelungen umfassend dargestellt, anhand von Beispielsfällen praxisbezogen erläutert und erste Umsetzungserfahrungen besprochen. Drittschuldnerischen Kreditinstituten werden wichtige Handlungsempfehlungen gegeben, die zum Inkrafttreten des PKoFoG umgesetzt werden sollten. Sie erfahren, wo die Fallstricke lauern, typische Fehler auftauchen können und wie rechtliche und tatsächliche Schwierigkeiten gelöst werden können.
Teilnehmerkreis

Das Online-Seminar "Update PKoFoG (P-Konto)" richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die sich mit dem Pfändungsschutzkonto befassen und ihr Fachwissen schnell und zielgerichtet auf den neuesten Stand bringen wollen.

Online Seminar Update PkoFoG

Update PKoFoG (P-Konto)

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Zusätzliche Informationspflichten für Kreditinstitute
  • Neuregelungen des P-Kontos
  • Online aufgrund der aktuellen Lage
  • Gesamtnote 2021: 1,4
  • e-Learning Award 2022!

Webcode 22073000

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

06.07.2022

06.07.2022

Zeitraum

von 9:00 bis 13:00 Uhr

von 9:00 bis 13:00 Uhr
Veranstaltungsort

online

online

Gebühr
Ihr Ansprechpartner

Carmen Fürst-Grüner
Bereichsleiterin Financial Services

+49 6221 500-860
c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Details

Im Online-Seminar "Update PKoFoG (P-Konto)" werden die Neuregelungen umfassend dargestellt und anhand von Beispielsfällen praxisbezogen erläutert.

Themen
  • Erstmals gesetzlicher Schutz von Guthaben auf Gemeinschaftskonten und für Nachzahlung laufender Geldleistungen
  • Umfassender Aufrechnungs- und Verrechnungsschutz bei debitorischen Konten
  • Deutlich verlängerte Ansparübertragung
  • Bescheinigungspflicht für u.a. Familienkassen & Sozialleistungsträger
  • Neuer Rhythmus für die Anpassung der Freibetrags-Pauschalen
Ziel der Veranstaltung

Mit dem zum 1. Dezember 2021 in Kraft tretenden Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetz (PKoFoG) werden die Wirkungen des P-Kontos in weiten Bereichen neu geregelt und die Vorschriften zum Kontopfändungsschutz in der Zivilprozessordnung neu strukturiert. Im Online-Seminar "Update PKoFoG (P-Konto)" werden die Neuregelungen umfassend dargestellt, anhand von Beispielsfällen praxisbezogen erläutert und erste Umsetzungserfahrungen besprochen. Drittschuldnerischen Kreditinstituten werden wichtige Handlungsempfehlungen gegeben, die zum Inkrafttreten des PKoFoG umgesetzt werden sollten. Sie erfahren, wo die Fallstricke lauern, typische Fehler auftauchen können und wie rechtliche und tatsächliche Schwierigkeiten gelöst werden können.

Teilnehmerkreis

Das Online-Seminar "Update PKoFoG (P-Konto)" richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die sich mit dem Pfändungsschutzkonto befassen und ihr Fachwissen schnell und zielgerichtet auf den neuesten Stand bringen wollen.

Programm

von 9:00 bis 13:00 Uhr

Erstmals Schutz von Guthaben auf Gemeinschaftskonten und für Nachzahlung laufender Geldleistungen

Umfassender Aufrechnungs- und Verrechnungsschutz bei debitorischen Konten

Deutlich verlängerte Ansparübertragung und verkürzte Dynamisierung der Freibeträge

Zusätzliche Informationspflichten für Kreditinstitute und erweiterte Bescheinigungspflichten

Weitere Infos? Gerne

PKoFoG

Zum 01.12.2021 tritt das neue PKoFoG (Gesetz zur Fortentwicklung des Rechts des Pfändungsschutzkontos und zur Änderung von Vorschriften des Pfändungsschutzes) in Kraft, für Betroffene und Schuldnerberatungsstellen gleichermaßen von wesentlicher Bedeutung.

Im Folgenden werden die wichtigsten Gesetzesänderungen zusammengefasst.
§ 850k Abs. 1 ZPO stellt nun unmissverständlich klar, dass eine natürliche Person jederzeit vom Kreditinstitut verlangen kann, dass ein von ihr dort geführtes Zahlungskonto als Pfändungsschutzkonto geführt wird, auch wenn es einen negativen Saldo aufweist. § 850k Abs. 5 ZPO stellt auch die Rückumwandlung in ein normales Konto sicher. § 850 l ZPO regelt das Gesetz hinsichtlich der Pfändung von Gemeinschaftskonten. § 899 Abs. 2 ZPO bestimmt, dass nicht verbrauchtes Guthaben in den drei nachfolgenden Kalendermonaten zusätzlich zu dem geschützten Guthaben nicht von der Pfändung erfasst ist. Verfügungen sind jeweils mit dem Guthaben zu verrechnen, das zuerst dem Pfändungsschutzkonto gutgeschrieben wurde. § 901 ZPO normiert das Auf- und Verrechnungsverbot auf dem P-Konto. Durch § 902 ZPO werden weitere Erhöhungsbeiträge durch das Gesetz geschützt.
§ 903 Abs. 2 ZPO regelt die Dauer der ausgestellten Bescheinigungen zur Erhöhung des Sockelbetrages. § 904 ZPO bewirkt eine wesentliche Änderung in der Praxis der Schuldnerberatung.
§ 905 ZPO Das Vollstreckungsgericht ist nun auch gezwungen eine Bescheinigung auszustellen, wenn die Schuldner*in glaubhaft macht, dass er diese von einer anderen Stelle (Sozialleistungsträger oder Schuldnerberatungsstelle) nicht erhält. § 908 ZPO regelt die Informationspflicht der Banken gegenüber dem Kunden, insbesondere über das noch verfügbare, nicht von der Pfändung erfasste Guthaben des laufenden Kalendermonats, über den zum Monatsende zu drohendem Betrag, welcher an die Gläubiger*in ausgekehrt wird und sofern eine neue Bescheinigung angefordert wird.

Wie funktioniert online?

Die Online-Seminare finden im Internet, live und interaktiv statt. Sie werden von unserem Referenten gesteuert und gehalten. Sie als Teilnehmer nehmen von verschiedenen Orten aus an Ihrem Endgerät teil. Sie sehen Präsentationsunterlagen und hören den Vortrag unserer Referentin über Internet-Telefonie (VoIP) oder die klassische Telefonverbindung. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit live im Chat Fragen zu stellen oder diese per Audio/Video mündlich zu adressieren, ganz wie beim PräsenzSeminar.

1. Sie erhalten vorab eine kurze Anleitung zur Nutzung von Zoom Online-Seminaren.
2. Rechtzeitig vor dem Online-Seminar erhalten Sie eine E-Mail mit einem Zugangslink und einer
Meeting-Kennnummer.
3. Nutzen Sie zur Übertragung des Tons ein Headset, Lautsprecher oder das Telefon.
4. Nun hören Sie den Referenten und sehen dessen Präsentation.
5. Über den Chat können Sie Fragen stellen

Alternative zu ZOOM

Sie haben keine ZOOM-Berechtigung? Dürfen oder möchten Zoom nicht nutzen und könnten deshalb nicht online teilnehmen? Wir bieten alternative Streams über youtube oder/und vimeo. Melden Sie sich bitte frühzeitig bei mir für weitere Informationen und den technischen Ablauf.

e-Learning Award 2022

Das FORUM Institut ist Sieger in der Kategorie "SonderAWARD: eLearning-Innovation"! Lesen Sie hier: https://www.forum-institut.de/e-learning-award-2022

Das zeichnet unsere Veranstaltungen aus

Gesamtnote aller Bewertungen aus 2021

von 5 Sternen auf Trustpilot.de = Hervorragend

Unsere Empfehlungen

Rechtsfragen zum Nachlass des Bankkunden

Hier bearbeiten Sie alle praktischen Fragen, die sich im Falle des Todes des Bankkunden ergeben.

30.06.2022 in Frankfurt
Details

Zahlungsverkehrsrecht 2022

Sie erarbeiten einen aktuellen und fundierten Einblick in die rechtlichen Aspekte des gesamten Zahlungsverkehrs. Ganz ak...

17.10.2022 in Frankfurt
Details

Geldwäsche aktuell

Entwürfe der EU-Kommission zu einer EU-GW-VO sowie weiteren EU-GW-Richtlinien, TraFinG, neuer § 261 StGB und BaFin-AuAs ...

13.09.2022, Online
Details

Update Anti-Money-Laundering

Sie erhalten einen umfassenden Blick auf aktuelle Entwicklungen rund um die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfin...

21.09.2022 in Frankfurt
Details

Kontopfändungen rechtssicher bearbeiten

Praxisrelevante und rechtliche Regelungen im Zusammenhang mit Pfändungs- und Überweisungsbeschlüssen verstehen lernen, ...

12.10.2022 in Frankfurt
Details

Weiterführend

FORUM ist klimaneutral - Helfen auch Sie mit, die Natur zu schützen!

Wir möchten die Papierflut reduzieren - dürfen wir Sie per Mail informieren? Schreiben Sie an j.welz@forum-institut.de!

Details
FORUM ist klimaneutral
Kontopfändungen rechtssicher bearbeiten

inklusive aller Brennpunkte zum P-Konto - jetzt online

Details
Kontopfändungen rechtssicher bearbeiten
Whitepaper: Betreuungskonten in der Praxis

Erhalten Sie Antworten auf wichtige Rechtsfragen.

Details
Whitepaper: Betreuungskonten in der Praxis

Teilnehmerstimmen

Die Teilnehmer bewerteten das Seminar mit einer Gesamtnote von 1,0. (September 2021)