2022-09-21 2022-09-21 Haus am Dom +49 69 8008718-0 +49 69 8008718-412 Haus am Dom Domplatz 3, 60311 Frankfurt, optional Online Frankfurt, optional Online, 60311 1.040,- € zzgl. MwSt. Wolfgang Gabriel https://www.forum-institut.de/seminar/22093101-update-anti-money-laundering/referenten/22/22_09/22093101-seminar-update-anti-money-laundering_gabriel-wolfgang.jpg Update Anti-Money-Laundering

Sie erhalten einen umfassenden Blick auf aktuelle Entwicklungen rund um die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Um maximalen Nutzen aus diesem Tag ziehen zu können, sollten Sie bereits praktische Erfahrung auf dem Gebiet der Geldwäscheprävention haben.

Themen zum Update Anti-Money-Laundering
  • Handlungsbedarf aufgrund des Transparenzregister-FinanzinformationsG sowie der neuen BaFin-AuA-BT für Kreditinstitute 2021
  • Was bedeuten die Umstellungen des Transparenzregisters für Banken und Unternehmen?
  • Änderung § 261 StGB - Was bedeutet die Streichung des Vortatenkataloges für die Praxis?
  • Umsetzung der neuen Anforderungen zu Hochrisikoländern
  • Offene Fragen aus der letzten GwG-Novellierung und BaFin-Auslegungshinweisen
  • Neue EU-Richtlinie und EU-GW-Verordnung - "AML-Package 2022" - vorgesehene Änderungen
Ziel des Seminars Update Anti-Money-Laundering
Aktuelle Anforderungen an die Geldwäscheprävention und -bekämpfung für Banken, Finanzdienstleister und sonstige Verpflichtete des GwG korrekt umsetzen!

Einen Schwerpunkt stellen die Inhalte des Besonderen Teils der BaFin-AuAs für die Kreditwirtschaft sowie die Umsetzungsfragen des GwG dar. Auch die Streichung des Vortatenkatalogs in § 261 StGB und seine Konsequenzen sind Gegenstand des Seminars. Die Auswirkungen für die nächste Risikoanalyse werden zunehmen, da sich neue Risikokonstellationen ergeben.

Spannend wird sich auch das Zusammenspiel von europäischer und nationaler Aufsicht über den Finanzmarkt gestalten.

Besuchen Sie diese Schulung, um auf dem Laufenden zu bleiben und auch Ihrer Schulungsverpflichtung zu genügen. Sie erhalten aktuelle Informationen, erörtern Praxisfragen und Brennpunkte und erarbeiten Lösungsansätze. Beide Dozenten sind durch ihre Arbeit ganz nah an den aktuellen Entwicklungen und haben langjährige Erfahrung.
Teilnehmerkreis

Geldwäschebeauftragte, Geldwäscheverantwortliche Geschäftsleiter und Mitarbeiter der AML-Einheiten, Compliance-Verantwortliche, Mitarbeiter, die mit Fragen der Geldwäsche- und Betrugsbekämpfung betraut sind, sowie Mitarbeiter aus Recht, Compliance, Revision, Zahlungsverkehr, Finanzen sowie alle sonst Interessierte, wie z. B. Rechtsanwälte, Notare, WPs, Steuerberater sowie die sog. sonstigen GwG-Verpflichteten.

Seminar Update Anti-Money-Laundering

Update Anti-Money-Laundering

Praktische Umsetzung und Konsequenzen der aktuellen Neuerungen durch TraFinG Gw, BaFin und EU

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Praxisfragen & Brennpunkte werden erörtert!
  • Neue BaFin-AuA BT für Kreditinstitute, § 261 StGB und All-Crimes-Ansatz
  • e-Learning Award 2022!

Webcode 22093101

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

21.09.2022

21.09.2022

Zeitraum

9:00 - 17:00 Uhr

9:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort

Frankfurt, optional Online

Frankfurt, optional Online

Gebühr
Ihr Ansprechpartner

Mareike Gerhold
Stellv. Bereichsleiterin Financial Services

+49 6221 500-780
m.gerhold@forum-institut.de

Details

Sie erhalten einen umfassenden Blick auf aktuelle Entwicklungen rund um die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Um maximalen Nutzen aus diesem Tag ziehen zu können, sollten Sie bereits praktische Erfahrung auf dem Gebiet der Geldwäscheprävention haben.

Themen zum Update Anti-Money-Laundering
  • Handlungsbedarf aufgrund des Transparenzregister-FinanzinformationsG sowie der neuen BaFin-AuA-BT für Kreditinstitute 2021
  • Was bedeuten die Umstellungen des Transparenzregisters für Banken und Unternehmen?
  • Änderung § 261 StGB - Was bedeutet die Streichung des Vortatenkataloges für die Praxis?
  • Umsetzung der neuen Anforderungen zu Hochrisikoländern
  • Offene Fragen aus der letzten GwG-Novellierung und BaFin-Auslegungshinweisen
  • Neue EU-Richtlinie und EU-GW-Verordnung - "AML-Package 2022" - vorgesehene Änderungen
Ziel des Seminars Update Anti-Money-Laundering

Aktuelle Anforderungen an die Geldwäscheprävention und -bekämpfung für Banken, Finanzdienstleister und sonstige Verpflichtete des GwG korrekt umsetzen!

Einen Schwerpunkt stellen die Inhalte des Besonderen Teils der BaFin-AuAs für die Kreditwirtschaft sowie die Umsetzungsfragen des GwG dar. Auch die Streichung des Vortatenkatalogs in § 261 StGB und seine Konsequenzen sind Gegenstand des Seminars. Die Auswirkungen für die nächste Risikoanalyse werden zunehmen, da sich neue Risikokonstellationen ergeben.

Spannend wird sich auch das Zusammenspiel von europäischer und nationaler Aufsicht über den Finanzmarkt gestalten.

Besuchen Sie diese Schulung, um auf dem Laufenden zu bleiben und auch Ihrer Schulungsverpflichtung zu genügen. Sie erhalten aktuelle Informationen, erörtern Praxisfragen und Brennpunkte und erarbeiten Lösungsansätze. Beide Dozenten sind durch ihre Arbeit ganz nah an den aktuellen Entwicklungen und haben langjährige Erfahrung.

Teilnehmerkreis

Geldwäschebeauftragte, Geldwäscheverantwortliche Geschäftsleiter und Mitarbeiter der AML-Einheiten, Compliance-Verantwortliche, Mitarbeiter, die mit Fragen der Geldwäsche- und Betrugsbekämpfung betraut sind, sowie Mitarbeiter aus Recht, Compliance, Revision, Zahlungsverkehr, Finanzen sowie alle sonst Interessierte, wie z. B. Rechtsanwälte, Notare, WPs, Steuerberater sowie die sog. sonstigen GwG-Verpflichteten.

Programm

9:00 - 17:00 Uhr

Die neuen BaFin-Auslegungshinweise Besonderer Teil 2021
  • Anforderungen an Bartransaktionen - insbesondere Herkunftsnachweis
  • Immobilientransaktionen - GW-Risiken
  • Investmentgeschäft
  • Konsortialkredite und Förderfinanzierungen - Erleichterungen
  • Korrespondenzbankbeziehungen
  • Monitoringsysteme Voraussetzungen und Ausnahmen
  • (Sammel-) Treuhandkonten
  • Trade Finance
  • Überlegungen für einen ergänzenden Industriestandard der Kreditwirtschaft
  • Umgang mit Hochrisiko-Drittländern

Neuausrichtung Transparenzregister und wB-Anforderungen
  • Schaffung "Vollregister"
  • Änderungen bei wirtschaftlich Berechtigten
  • Neue Meldepflichten für Unternehmen durch Wegfall der Meldefiktion
  • Übergangsfristen für Nachmeldung und Unstimmigkeitsmeldung
  • Europäische Vernetzung Register
  • Übergangsfristen und Lösungen bis 2023

Die Novellierung des § 261 StGB
  • Streichung des Vortatenkatalogs und Umsetzung des All-Crimes-Ansatz
  • Erweiterung der Prüf- und Meldepflichten?

Vor und nach der Verdachtsmeldung
  • Unverzüglichkeit der Meldung
  • Haftungsisiken aufgrund des Beschlusses des OLG Frankfurt und LG Hamburg
  • Auskunftspflichten an FIU und sonstige zuständige Behörden
  • Ausführungsverbot für Transaktionen und tipping-off-Verbot
  • Verstärkte Überwachungspflichten nach Verdachtsmeldung

Das Geldwäschegesetz 2021
  • Konkretisierung des PEP-Begriffs
  • Pflicht zur Einsicht in die Transparenz-register für wirtschaftlich Berechtigte und Unstimmigkeitsmeldung
  • Erhöhte Pflichten bei Geschäftsbeziehungen oder Transaktionen mit Hochrisiko-Drittstaaten
  • Die neuen GwG-Verpflichteten
  • Neue Pflichten bei Immobilientransaktionen inkl. bloßer Vermietung
  • Umgang mit den neuen PEP-Funktionslisten
  • Erleichterung bei gruppenweiter Umsetzung
  • Regelungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Verlängerte Aufbewahrungsrechte
  • Geltung deutscher Identifizierungsstandards im Ausland
  • Grenzen der Weitergabe von Identifizierungsdaten
  • Neue Regelungen zum Whistleblower

Anpassung der Risikoanalyse
  • Auslegungspapiere der Europäischen Bankenaufsicht EBA
  • Risikofaktoren; EU-Liste von Risiko-ländern
  • Die nationale und supranationale Risikoanalyse

EU-Geldwäsche-Regulierung 2022
  • Die EU-Kommission hat stärker harmonisierte AML-Regelwerke vorgelegt
  • Umwandlung bisheriger EU-Geld-wäscherichtlinie in VO
  • Künftige EU-AML-Verordnungen unter zentraler Aufsicht (EBA) sowie ergänzende GW-Richtlinie

Weitere Infos? Gern

Im Haus am Dom gilt weiter Maskenpflicht

Seit dem 2. April gibt es neue Corona-Regeln in Hessen. Unter anderem fällt größtenteils die Maskenpflicht. Viele Kulturbetriebe, Läden und andere öffentliche Orte müssen nun entscheiden, wie sie mit der neuen Situation umgehen. So auch wir. Bitte beachten Sie deshalb unsere geltende Regel: Das Haus am Dom macht von seinem Hausrecht Gebrauch. Im gesamten Haus besteht nach wie vor die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Diese Maßnahme dient dem Schutz unserer Gäste und dem unserer Mitarbeiter.

Mögliche Online-Teilnahme?

Eine Präsenzveranstaltung kommt für Sie nicht in Frage und Sie möchten lieber online teilnehmen?

Möglicherweise können wir Ihnen helfen und Ihnen das Seminar mit unserem professionellen Streaming-Dienstleister - live und interaktiv - an Ihren Arbeitsplatz oder in Ihr Home-Office bringen.

Sprechen Sie uns dazu an: Mareike Gerhold Tel: +49 6221 500 780 oder per Mail m.gerhold@forum-institut.de.

Wichtige COVID-19-Information

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung aus zwingenden Gründen (COVID-19 betreffend) kurzfristig komplett zu virtualisieren.

Ihr Zertifikat

Das Seminar erfüllt die Voraussetzungen zum Nachweis der erforderlichen aus §§ 6 und 7 GwG abgeleiteten fachlichen Qualifikation und Weiterbildung sowie für Anwälte nach FAO! Sie erhalten ein Zertifikat, das dieses bestätigt.

Auch als Inhouse-Seminar!

Sie wünschen eine Schulung zu diesem Thema die exakt auf die Bedürfnisse Ihres Instituts zugeschnitten ist? Zudem möchten Sie gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen den gleichen Wissensstand erlangen und Reisezeiten sowie Reisekosten vermeiden? Dann sprechen Sie uns an. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für eine Inhouse-Schulung.

Inhouse training

This training course can be customised to meet your specific training requirements and objectives. To learn more about Tailored Training please contact us: j.welz@forum-institut.de.

Was erwartet die Aufsicht von den Verpflichteten?

Die NRA dient dazu, in "D" das Risikobewusstsein in der Bekämpfung von Geldwäsche & Terrorismusfinanzierung weiter zu schärfen. Die Verpflichteten nach dem Geldwäschegesetz müssen die länder-, produkt- & sektorspezifischen Risiken aus der NRA berücksichtigen, wenn sie ihre unternehmensspezifischen Risikoanalysen gemäß §5 Abs. 1 Satz 2 GwG erstellen.

In der Praxis müssen die verpflichteten Unternehmen geeignete interne Sicherungsmaßnahmen ergreifen, um ihre Risiken einzudämmen. Das Monitoring muss dabei widerspiegeln, inwieweit das Unternehmen ein Risiko bereits reduziert hat.

Die beaufsichtigten Unternehmen sollten die NRA auch nutzen, um Prioritäten zu setzen und ihre Ressourcen risikogerecht zuzuteilen. Die BaFin wird prüfen, ob die Unternehmen aus der NRA die erforderlichen Schlüsse ziehen und alle notwendigen Schritte konsequent einleiten.

Nach §51 Absatz 8 GwG ist die BaFin dazu verpflichtet, die Auslegungs- und Anwendungshinweise für die Umsetzung der Sorgfaltspflichten und internen Sicherungsmaßnahmen regelmäßig zu aktualisieren.

Teilnahmezertifikat

Teilnehmern aus Versicherungen stellen wir gerne auf Anfrage ein Teilnahmezertifikat aus, das den Anforderungen gemäß IDD entspricht.

e-Learning Award 2022

Das FORUM Institut ist Sieger in der Kategorie "SonderAWARD: eLearning-Innovation"! Lesen Sie hier: https://www.forum-institut.de/e-learning-award-2022

Das zeichnet unsere Veranstaltungen aus

Gesamtnote aller Bewertungen aus 2021

von 5 Sternen auf Trustpilot.de = Hervorragend

Unsere Empfehlungen

Anti-Money-Laundering für Einsteiger

Das Seminar gibt Ihnen einen umfassenden Einblick sowohl in die gesetzlichen als auch die aufsichtsrechtlichen Pflichten...

20.09.2022 in Frankfurt
Details

Zertifizierungslehrgang: Certified AML & Anti Fraud Officer

Hier werden Sie zum zertifizierten Beauftragten für die Verhinderung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstig...

05. - 09.12.2022, Online
Details

Know Your Customer

Die Sorgfaltspflichten im "Know Your Customer"-Prozess verlangen im ersten Schritt die Einholung von Informationen über ...

28. - 29.06.2022, Online
Details

Kryptowerte & Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar Kryptowerte & Geldwäscheprävention erläutert die möglichen Schnittstellen zu Kryptowerten im aktiven ...

30.09.2022, Online
Details

Erkennen von Verdachtsfällen und deren Meldung

Erarbeiten Sie sich bei diesem Online-Seminar die rechtlichen Grundlagen und taktischen Schritte zur Verdachtserkennung ...

07.07.2022, Online
Details

Weiterführend

FORUM ist klimaneutral - Helfen auch Sie mit, die Natur zu schützen!

Wir möchten die Papierflut reduzieren - dürfen wir Sie per Mail informieren? Schreiben Sie an j.welz@forum-institut.de

Details
FORUM ist klimaneutral
Glossar - Jetzt gratis downloaden!

IFRS, FSB, FATCA... wer blickt noch durch?

Details
Glossar - Jetzt gratis downloaden!
GRATIS: PreMeeting

So starten Sie als Teilnehmer perfekt vorbereitet in Ihre Online-Weiterbildung

Details
GRATIS: PreMeeting

Teilnehmerstimmen

So urteilen Ihre Kollegen: (Stand 01-2020)
Top Referenten, die auch sehr individuelle Fragen kompetent beantworten


Fundiertes Wissen und Praxiserfahrung der Referenten


Viele Praxistipps und vertiefende Diskussionen


Fragen der Teilnehmer wurden umfangreich aufgegriffen


Aktuelle Themen und hoher Bezug zur Praxis!


Aktuelle Informationen zu Umsetzungserfordernissen aus der 5. GwG-Richtlinie