2022-10-17 2022-10-17 , online online, 1.080,- € zzgl. MwSt. Dr. Markus Kampermann https://www.forum-institut.de/seminar/22103002-zahlungsverkehrsrecht-2022/referenten/22/22_10/22103002-seminar-update-zahlungsverkehrsrecht_kampermann-markus.jpg Zahlungsverkehrsrecht 2022

Sie erarbeiten einen aktuellen und fundierten Einblick in die rechtlichen Aspekte des gesamten Zahlungsverkehrs. Ganz aktuell werden die Informationen zur Umsetzung des ZKG erläutert. Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen zum Basiskonto: Kontrahierungszwang, Preise, Entgelte auch Fragen zur Umsetzung der PSD II werden in diesem Seminar behandelt.

Was ist spannend: Update Zahlungsverkehrsrecht
  • Digitale Girocard & individualisiertes Authentifizierungsverfahren: Erste Erfahrungen - Konkurrenz zu Paypal, Apple Pay und Co.?
  • BGH-Urteil zur AGB-Änderungsklausel und das neue Ausdrücklichkeitsgebot in Nr. 12 Abs. 5 AGB Banken: Konsequenzen für zukünftige Preis- und Entgeltänderungen
  • Digitales Zahlungsmittel im Smartphone - die kleine Walletlösung der European Payment Initiative (EPI) für 2023: Entwicklungen des bargeldlosen kontaktlosen und digitalen Zahlungsverkehrs u.v.m.
  • BGH-Rechtsprechung: PSD2, Zahlungskontengesetz & Phishing-Fälle und Kartenmissbrauchsfälle u.v.m.
  • Was ist eine unzulässige "IBAN-Diskriminierung"? Wann kann auf die starke Kundenauthentifizierung im Online-Banking/ bei einem Debit-/Kreditkarteneinsatz im Online-Handel verzichtet werden?
Ziel des Seminars: Update Zahlungsverkehrsrecht
Das Thema Zahlungsverkehr ist auch 2022 in vollem Gange! "Spektakuläre" Entscheidungen des Bundesgerichtshofs wie die zur Unwirksamkeit von Entgeltänderungsklauseln sowie weitere höchstrichterliche Entscheidungen werden in dem Praxisseminar "Zahlungsverkehrsrecht 2022" ausführlich erläutert und verständlich vorgestellt:
  • Das Seminar "Zahlungsverkehrsrecht 2022" eignet sich in ganz besonderer Weise für diejenigen, die sich ohne vertiefte Vorkenntnisse einen sehr guten Allgemeinüberblick über die rechtlichen Aspekte des gesamten Zahlungsverkehrs verschaffen wollen und
  • dabei nicht auf einen Überblick über die neuesten digitalen Trends des Zahlungsverkehrsrechts verzichten wollen.
  • Gesetzliche Neuregelungen durch die PSD2 werden ebenso vorgestellt wie die Umsetzung des 2. Teils der PSD mit Berücksichtigung der EBA-RTS.
  • Die Rechtsprechung zu unzulässigen und zulässigen Bankentgelten wird verständlich vorgestellt.
  • Anhand aktueller Rechtsprechung werden weitere ausgewählte rechtliche Probleme zum Thema Zahlungsverkehr anschaulich und nachvollziehbar erläutert.
Teilnehmerkreis

Dieses Praxisseminar wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus Banken und Sparkassen, insbesondere aus den Abteilungen:

  • Zahlungsverkehr
  • Recht
  • Revision
  • Kontoführung
  • Marktfolge Passiv
  • und an Filialleiter, Regionalleiter,
  • Kundenberatung und -betreuung.

Das Seminar Zahlungsverkehrsrecht 2022 eignet sich in ganz besonderer Weise auch für Nichtjuristen und Einsteiger-Juristen, die sich einen sehr guten Überblick über die rechtlichen Aspekte des gesamten Zahlungsverkehrs verschaffen wollen. Denn hier erhalten Sie Fachwissen zum Zahlungsverkehr, Hinweise zur Umsetzung in der Praxis, aktuelles Wissen zu neuen technologischen Entwicklungen am Markt und nicht
zuletzt die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Praktikern.

Seminar Update Zahlungsverkehrsrecht

Aktuelles Wissen
Zahlungsverkehr

PSD II, ZKG, Basiskonto und vieles mehr ...

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Weiterentwicklungen des bargeldlosen kontaktlosen und digitalen Zahlungsverkehrs auf europäischer Ebene
  • BGH-Urteil April zu Preisen und Entgelten
  • Gesamtnote April 22: 1,9
  • e-Learning Award 2022!

Webcode 22103002

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referent


Alles auf einen Blick

Termin

17.10.2022

17.10.2022

Zeitraum

9:00 - 17:00 Uhr

9:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort

online

online

Gebühr
Ihre Kontaktperson

Carmen Fürst-Grüner
Bereichsleiterin Financial Services

+49 6221 500-860
c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Details

Sie erarbeiten einen aktuellen und fundierten Einblick in die rechtlichen Aspekte des gesamten Zahlungsverkehrs. Ganz aktuell werden die Informationen zur Umsetzung des ZKG erläutert. Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen zum Basiskonto: Kontrahierungszwang, Preise, Entgelte auch Fragen zur Umsetzung der PSD II werden in diesem Seminar behandelt.

Was ist spannend: Update Zahlungsverkehrsrecht
  • Digitale Girocard & individualisiertes Authentifizierungsverfahren: Erste Erfahrungen - Konkurrenz zu Paypal, Apple Pay und Co.?
  • BGH-Urteil zur AGB-Änderungsklausel und das neue Ausdrücklichkeitsgebot in Nr. 12 Abs. 5 AGB Banken: Konsequenzen für zukünftige Preis- und Entgeltänderungen
  • Digitales Zahlungsmittel im Smartphone - die kleine Walletlösung der European Payment Initiative (EPI) für 2023: Entwicklungen des bargeldlosen kontaktlosen und digitalen Zahlungsverkehrs u.v.m.
  • BGH-Rechtsprechung: PSD2, Zahlungskontengesetz & Phishing-Fälle und Kartenmissbrauchsfälle u.v.m.
  • Was ist eine unzulässige "IBAN-Diskriminierung"? Wann kann auf die starke Kundenauthentifizierung im Online-Banking/ bei einem Debit-/Kreditkarteneinsatz im Online-Handel verzichtet werden?
Ziel des Seminars: Update Zahlungsverkehrsrecht

Das Thema Zahlungsverkehr ist auch 2022 in vollem Gange! "Spektakuläre" Entscheidungen des Bundesgerichtshofs wie die zur Unwirksamkeit von Entgeltänderungsklauseln sowie weitere höchstrichterliche Entscheidungen werden in dem Praxisseminar "Zahlungsverkehrsrecht 2022" ausführlich erläutert und verständlich vorgestellt:

  • Das Seminar "Zahlungsverkehrsrecht 2022" eignet sich in ganz besonderer Weise für diejenigen, die sich ohne vertiefte Vorkenntnisse einen sehr guten Allgemeinüberblick über die rechtlichen Aspekte des gesamten Zahlungsverkehrs verschaffen wollen und
  • dabei nicht auf einen Überblick über die neuesten digitalen Trends des Zahlungsverkehrsrechts verzichten wollen.
  • Gesetzliche Neuregelungen durch die PSD2 werden ebenso vorgestellt wie die Umsetzung des 2. Teils der PSD mit Berücksichtigung der EBA-RTS.
  • Die Rechtsprechung zu unzulässigen und zulässigen Bankentgelten wird verständlich vorgestellt.
  • Anhand aktueller Rechtsprechung werden weitere ausgewählte rechtliche Probleme zum Thema Zahlungsverkehr anschaulich und nachvollziehbar erläutert.

Teilnehmerkreis

Dieses Praxisseminar wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus Banken und Sparkassen, insbesondere aus den Abteilungen:

  • Zahlungsverkehr
  • Recht
  • Revision
  • Kontoführung
  • Marktfolge Passiv
  • und an Filialleiter, Regionalleiter,
  • Kundenberatung und -betreuung.

Das Seminar Zahlungsverkehrsrecht 2022 eignet sich in ganz besonderer Weise auch für Nichtjuristen und Einsteiger-Juristen, die sich einen sehr guten Überblick über die rechtlichen Aspekte des gesamten Zahlungsverkehrs verschaffen wollen. Denn hier erhalten Sie Fachwissen zum Zahlungsverkehr, Hinweise zur Umsetzung in der Praxis, aktuelles Wissen zu neuen technologischen Entwicklungen am Markt und nicht
zuletzt die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Praktikern.

Programm

9:00 - 17:00 Uhr

Zahlungsverkehr in Krisen und ausgewählte Rechtsfragen
  • Update Sanktionen und Folgen
  • Bargeldversorgung in Zeiten der Krise, Trend zu kontaktlosen Bezahlverfahren, Anforderungen bei vorübergehender Schließung von Geschäftsstellen u.v.m.
  • Haftung bei gefälschter Faxanweisung
  • Schwachstelle Online-Banking-App
  • Anspruch auf Wiedergutschrift bei autorisiertem Zahlungsvorgang

Umsetzung des 2. Teils der Zahlungsdiensterichtlinie II - PSD2
  • Überblick zu den wesentlichen Rahmen-bedingungen ab 14. September 2019
  • Umsetzung der "PSD2"-Schnittstelle für Dritte - das 9-Punkte-Papier der DK und Fintechs
  • Umsetzung der "Starken" Kunden-authentifizierung und zulässige Ausnahmen hiervon
  • Einführung der Echtzeit-Überweisung (SCT Inst) - erste Erfahrungen
  • PSD2-Leitlinien zur Meldung von Betrugsfällen - Tipps und Informationen zur Erfassung

Neue Rechte und Pflichten nach PSD2 und RTS-Inkrafttreten
  • von Kontoauslösediensten und Kontoin-formationsdiensten, Zwei-Faktor-Authentifizierung, Verabschiedung der Regulatory Technical Standards (RTS): Zugang (nur) über dezidierte Schnitt-stelle (API), doch noch kein Ende von Screen Scraping, Verschiebung der 2FA im E-Commerce u.v.m.

Neue Haftungsregelungen
  • bei nicht autorisierten Zahlungs-vorgängen, neue Regelungen bei der Eingabe von falscher Kundenkennung
  • Prüf- und Warnpflichten des Zahlungsdienstleisters bei Teilnahme des Kunden an unerlaubten Online-Glücksspielen

Überblick über die Regelungen im Zahlungskontengesetz
  • Basiskonto, gesetzliche Konto-wechselhilfe und Entgelttransparenz
  • Glossar, Entgeltinformation und Entgeltaufstellung
  • Neueste Informationen zu den Vergleichswebsites und Vergleichs-plattformen

Digitalisierung des Zahlungsverkehrs
  • Banken bündeln Bezahldienste: Giropay + paydirekt + Kwitt
  • Instant Payments, "digitale girocard" und "digitale Kreditkarte" im Smartphone; das "Apple-Gesetz" zur Öffnung von Schnittstellen, neuer Bezahldienst von Facebook, u.v m.
  • Die kleine Walletlösung der European Payment Initiative (EPI) für 2023 - Entwicklungen des bargeldlosen kontaktlosen und digitalen Zahlungsverkehrs auf europäischer Ebene (EPI)

Neueste Entwicklungen: Preisrecht - Entgelte - Abmahnungen Online-Banking

Weitere Infos? Gern!

Im Haus am Dom gilt weiter Maskenpflicht

Seit dem 2. April gibt es neue Corona-Regeln in Hessen. Unter anderem fällt größtenteils die Maskenpflicht. Viele Kulturbetriebe, Läden und andere öffentliche Orte müssen nun entscheiden, wie sie mit der neuen Situation umgehen. So auch wir. Bitte beachten Sie deshalb unsere geltende Regel: Das Haus am Dom macht von seinem Hausrecht Gebrauch. Im gesamten Haus besteht nach wie vor die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Diese Maßnahme dient dem Schutz unserer Gäste und dem unserer Mitarbeiter.

Mögliche Online-Teilnahme

Eine Präsenzveranstaltung kommt für Sie nicht in Frage und Sie möchten lieber online teilnehmen?

Möglicherweise können wir Ihnen helfen und Ihnen das Seminar mit unserem professionellen Streaming-Dienstleister - live und interaktiv - an Ihren Arbeitsplatz oder in Ihr Home-Office bringen.

Sprechen Sie uns dazu an: Carmen Fürst-Grüner, Bereichsleiterin Financial Services, Tel: +49 6221 500 860 oder per Mail c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Inhouse Schulung

Sie haben Interesse an einer Inhouse Schulung zu diesem Thema die exakt auf die Bedürfnisse Ihres Instituts zugeschnitten ist? Zudem möchten Sie gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen den gleichen Wissensstand erlangen und Reisezeiten sowie Reisekosten vermeiden? Dann sprechen Sie uns unter +49 6221 500 825 oder j.welz@forum-institut.de an. Gerne beraten wir Sie und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot dazu.

Inhouse training

This training course can be customised to meet your specific training requirements and objectives. Please contct us to learn more about Tailored Training:j.welz@forum-institut.de

Wichtige COVID-19-Information

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung aus zwingenden Gründen (COVID-19 betreffend) kurzfristig zu virtualisieren.

PSD II

Die Novelle zielt darauf ab, Innovationen im Zahlungsverkehr zu fördern, die Sicherheit von Zahlungen zu verbessern und die Rechte der Nutzer von Zahlungsdienstleistungen zu stärken. Als kontoführende Kreditinstitut müssen Sie regulierten Anbietern Zugang zu den im Onlinebanking geführten Zahlungskonten gewähren, zuvor müsse eine sog. starke Kundenidentifizierung mit einer Legitimation über mindestens zwei Komponenten erfolgen.

PSD2 Referentenentwurf

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat konkretisierende Vorschriften, sogenannte technische Regulierungsstandards (RTS), veröffentlicht. Diese bilden eine wesentliche Grundlage für die Umsetzung der zweiten EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) in Europa. Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) begrüßt, dass Drittdienstleister, zum Beispiel Zahlungsauslöse- oder Kontoinformationsdienste, nur über eine dezidierte technische Schnittstelle des kontoführenden Instituts Zugang zum Konto des Bankkunden erhalten dürfen.

Das geplante ZDUG setzt die aufsichtsrechtlichen Regelungen der PSD2 = Payment Services Directive in deutsches Recht um.

Dazu ist eine komplette Neufassung des ZAG = Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes vorgesehen. Inhaltlich geht es bei diesem ZDUG unter anderem um die Erweiterung des Anwendungsbereiches des ZAG auf sog. Zahlungsauslösedienste (ZAD) und Kontoinformationsdienste (KID). Bisherige Ausnahmetatbestände werden konkretisiert, auch bei Sicherheit bei der Zahlungsabwicklung bspw. durch die Verpflichtung zur starken Kundenauthentifizierung gibt es Änderungen.

e-Learning Award 2022

Das FORUM Institut ist Sieger in der Kategorie "SonderAWARD: eLearning-Innovation"! Lesen Sie hier: https://www.forum-institut.de/e-learning-award-2022

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Note Gesamteindruck: 2022

Unsere Empfehlungen

Kontopfändungen rechtssicher bearbeiten

Praxisrelevante und rechtliche Regelungen im Zusammenhang mit Pfändungs- und Überweisungsbeschlüssen verstehen lernen, ...

12.10.2022 in Frankfurt
Details

Update PKoFoG (P-Konto)

Im Online-Seminar "Update PKoFoG (P-Konto)" werden die Neuregelungen umfassend dargestellt und anhand von Beispielsfälle...

30.11.2022, Online
Details

1x1 der Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar gibt Gelegenheit für einen umfassenden Einblick in die aktuellen gesetzlichen und aufsichtsrechtliche...

13.12.2022, Online
Details

1x1 der Geldwäscheprävention

Das Seminar gibt Gelegenheit für einen umfassenden Einblick in die aktuellen gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflic...

13.10.2022 in München
Details

Update Geldwäscheprävention

Das Seminar mit dem bewährten Doppel Diergarten & Schäfer ist vor allem für Mitarbeiter konzipiert, die schon praktische...

14.10.2022 in München
Details

Weiterführend

Studie Zahlungsverkehrsrecht 4.0

Auswirkungen der Digitalisierung auf den Zahlungsverkehr

Details
Studie Zahlungsverkehrsrecht 4.0
Betreuungsrecht und Vorsorgevollmacht 2022

Rechtssicherheit in Fragen zu Vollmachten & Betreuung

Details
Betreuungsrecht und Vorsorgevollmacht 2021
FORUM ist klimaneutral - Helfen auch Sie mit, die Natur zu schützen!

Wir möchten die Papierflut reduzieren - dürfen wir Sie per Mail informieren? Schreiben Sie an j.welz@forum-institut.de!

Details
FORUM ist klimaneutral

Teilnehmerstimmen

So urteilen Ihre Kollegen (4-2020)
Sehr gute Zusammenstellung der Inahlte, kompetenter und sympathischer Referent


Informatives Seminar um einen Überblick über die aktuellen Herausforderungen im Zahlungsverkehr zu erhalten


PSD2 Einfluss auf Online-Banking -> EBA RTS, Internet Payments


Gute und ausführliche Dokumentation


Sehr kompetenter und praxisnaher Dozent


Gutes Update über die aktuellen Entwicklungen