FORUM INSTITUT
FORUM · Institut für Management GmbH
Vangerowstraße 18
69115 Heidelberg
E-Mail: service@forum-institut.de
Telefon: +49 6221 500-500
Fax: +49 6221 500-505


Berufsschule



Für den Berufsschulunterricht sind Auszubildende freizustellen. Auszubildende dürfen nicht vor Berufsschulbeginn im Betrieb beschäftigt werden, wenn der Unterricht vor 9.00 Uhr beginnt.

Bei einem Teilzeitunterricht von mehr als fünf Unterrichtsstunden an einem Schultag pro Woche, sind die Auszubildenden für den Rest des Tages von der betrieblichen Ausbildung freizustellen. Bei mehreren Schultagen pro Woche bestimmt der Betrieb den Tag, an dem der Auszubildende vor/nach der Schule freigestellt wird. An den übrigen Tagen hat der Jugendliche vor oder nach der Berufsschule die Ausbildung im Betrieb aufzunehmen. Deren Dauer beträgt die zeitliche Differenz zwischen der für den Tag üblichen Ausbildungsdauer und der Berufsschulzeit einschließlich der Pausen.

Bei Blockunterricht, der eine volle Kalenderwoche von Montag bis Freitag umfasst, können die jugendlichen Auszubildenden nur zu einer höchstens zweistündigen Veranstaltung je Woche in den Betrieb bestellt werden. Ansonsten sind sie freizustellen. Umfasst ein Blockunterricht weniger als eine Kalenderwoche, gilt die gleiche Freistellungsregelung wie beim Teilzeitunterricht.

Erwachsene Auszubildende und ihr Ausbildungsbetrieb können vereinbaren, dass Ausbildungszeiten nach der Berufsschule zeitlich auf andere Tage verschoben werden. Allerdings darf dabei eine Ausbildungsdauer von 10 Stunden täglich und 48 Stunden wöchentlich (wobei die Berufsschulzeit einzurechnen ist) nicht überschritten werden. (Quelle: IHK)


Auszeichnungen und Kooperationspartner
 
 

Rückfragen & Kontakt

SOS-Azubi

Auszubildene

Tel.: +496221 500-500

azubi@forum-institut.de