Arbeitsrecht international

Aktuelles Arbeitsrecht inkl. Corona-Update

Alle Seminare ONLINE über Zoom

Arbeitsrecht international

COVID-19 hat die internationale wie nationale Wirtschaft massiv getroffen und erhebliche Umwälzungen hervorgerufen. Zahlreiche arbeitsrechtliche Veränderungen und Neuerungen waren und sind auch hier die Folge.
 
Welche aktuellen Gesetzesänderungen und arbeitsrechtlichen Regelungen gilt es in Deutschland und den wichtigsten Absatzländern zu beachten? Was hat sich für deutsche Unternehmen mit Niederlassungen, Beteiligungen und Tochtergesellschaften, sowie Mitarbeitern arbeitsrechtlich geändert?
 
In dieser Länderreihe „Arbeitsrecht international“ erhalten Sie ein Update zum aktuellen Arbeitsrecht inkl. aller Neuerungen durch COVID-19. Alle weiteren Details finden Sie unter der jeweiligen Veranstaltung.
 
Wir freuen uns auf Ihre Online-Teilnahme.

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Daniyel Demir
Konferenzmanager Personal & Arbeitsrecht

+49 6221 500-822
d.demir@forum-institut.de


Länder und Termine

 Alle Seminare finden als Online-Veranstaltung via Zoom statt.
 Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.


->  Großbritannien      23.02.2022    ->> Weblink
->  Österreich              29.03.2022    ->> Weblink
->  Schweiz                  07.04.2022    ->> Weblink
->  Italien                     31.08.2022    ->> Weblink

->  USA                        Details folgen demnächst
->  China                      Details folgen demnächst
->  Frankreich              Details folgen demnächst
->  Spanien                  Details folgen demnächst


 
 

Die Länderreihe Arbeitsrecht richtet sich an:
• Geschäftsführer
• Personalleiter und -mitarbeiter sowie sonstige (Personal-)
    Verantwortliche eines Unternehmens
• Unternehmen, die Mitarbeiter direkt aus und in dem
    jeweiligen Land beschäftigen möchten
• Fach- und Führungskräfte im Personalbereich, die grenz-
    überschreitend tätig sind und Niederlassungen betreuen
• Führungskräfte und Mitarbeiter, die in das Ausland
    entsandt werden und dort Führungsaufgaben übernehmen
  

Herzlich willkommen sind auch:
• Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht
• Unternehmensjuristen, die einen tieferen Einblick in die Materie
   erhalten möchten.