Inhouse-Seminare

Fortbildung, die passt!

Inhouse-Seminare Pharma & Healthcare

Fortbildung, die passt!


Die Healthcare-Industrie befindet sich im Umbruch: Neue gesundheitspolitische Entwicklungen, aktuelle legislative und regulatorische Änderungen erfordern eine konsequente Weiterbildung jedes einzelnen Mitarbeiters. Viele Regelwerke im Healthcare-Umfeld schreiben eine kontinuierliche Fortbildung zudem explizit vor, die bei Behördeninspektionen nachgewiesen werden muss.

Das FORUM Institut vermittelt Ihren Mitarbeitern in Inhouse-Seminaren das entscheidende Know-how, um die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen.

 

Ihr Ansprechpartner
https://img.forum-institut.de

Elsa Eckert
Stellv. Bereichsleiterin Pharma/Healthcare

+49 6221 500-650
e.eckert@forum-institut.de

Individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen:

 
  • Qualifizierte Beratung und Umsetzung
  • Erfahrene Referenten mit hoher methodischer Kompetenz
  • Individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Schulungsinhalte
  • Top Preis-Leistungsverhältnis
  • Reise- und Übernachtungskosten entfallen
  • Teilnehmergruppe und Zeitpunkt der Schulung bestimmen Sie selbst


Erstklassige Qualität zu einem fairen Preis


Jahrelange Erfahrung ermöglicht höchste Qualität bei der Konzeption individueller Weiterbildung. Die Inhalte der Inhouse-Seminare werden spezifisch auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Durch ein internes Qualitätsmanagement wird die hohe Kompetenz der Referenten garantiert.

Bei einem intensiven persönlichen Gespräch analysieren wir mit Ihnen gemeinsam die Aufgabenstellung, um dann eine optimale Konzeption für Ihr Unternehmen zu entwickeln. Anschließend erhalten Sie umgehend ein schriftliches Veranstaltungsangebot.

Selbstverständlich können Sie auch unsere offenen Veranstaltungen als Inhouse-Seminar buchen. Darüber hinaus erstellen wir gerne individuelle Konzepte nach Ihren Wünschen.

 

Themen zu Pharma und Healthcare

 


Arzneimittelzulassung


Inhouse-Seminare im Bereich Arzneimittelzulassung bieten wir zu folgenden Themen an:
 

  • EU-Zulassung: MRP, DCP, CP

Welches Zulassungsverfahren ist für welches Produkt geeignet? Wie sind die genauen Verfahrensabläufe (Clock Stop, etc.) – das Seminar gibt Ihnen einen detaillierten Einblick.

 

  • Regulatory Tracking

Verfügbare Software im Unternehmen effizient für Ihr Projekt- und Lifecyclemanagement in Regulatory Affairs nutzen.
 

 

  • Klinische und präklinische Daten im CTD

Hier erfahren Sie, wie Sie das CTD Modul 4 und 5 erstellen und wissen um die Herausforderungen beim Schreiben der Overviews & Summaries.
 

 

  • Die Assistenz in der Zulassung

Inhouseseminare speziell für die Assistenz in den Bereichen Arzneimittelsicherheit, Klinische Forschung, Logistik,  Marketing und Produktion sind ebenfalls erhältlich.
 

 

  • FDA-Zulassung

Wie ist der Verfahrensablauf bei Antragstellung in den USA? Wie verlaufen Meetings erfolgreich mit der FDA? Hier erfahren Sie es!

 

  • Änderungsanzeigen/Variations

Hier lernen Sie, Variations zu klassifizieren, sinnvolle Groupings zu machen und Variations einzureichen.

 

  • IDMP & eSubmission

Wie pflegen Sie die verschiedenen Datenbanken in Europa, was müssen Sie konkret tun, um IDMP konform zu werden und welche eSubmission-Pflichten müssen Sie bedienen? Unsere Inhouse-Seminare legen den für Sie passenden Fokus.
 

  • SmPC & Packungsbeilage

Die Produktinformationstexte sind Pflichtbestandteile der Zulassung und bedürfen kontinuierlicher Aktualisierung – hier erfahren Sie Ihre Pflichten, auch vor dem Hintergrund der aktuellsten SmPC-Guideline.

 

  • CMC-Management

Erfahren Sie, welche Qualitätsdaten für das Modul 3 des CTD essentiell sind, welche Strategie beim CMC-Writing sinnvoll ist und welche Konsequenzen qualitätsbezogene Änderungen für das CMC-Modul haben.

 

  • CMC-Management - Fokus Biotech

Die Anforderungen an das Modul 3 des CTD unterscheiden sich für Biotech-Produkte elementar von den Non-Biologics. Hier erfahren Sie welche CMC-Daten bei Biotech-Produkte essentiell sind und wie Sie diese im Qualitätsmodul darstellen.



 

Arzneimittelsicherheit


Inhouse-Seminare im Bereich Arzneimittelsicherheit bieten wir zu folgenden Themen an:
 

  • Einführung in die Arzneimittelsicherheit für Anfänger oder Fortgeschrittene

Arzneimittelsicherheit im Überblick – so bringen Sie Ihre Mitarbeiter auf den neusten Stand!

 

  • PV-System: Quality und Simplicity

Ihr Pharmakovigilanzsystem auf dem Prüfstand – get ready for inspection!

 

  • Vertragsgestaltung in der Pharmakovigilanz
Welche Pharmakovigilanzverpflichtungen können an Dienstleister oder Lizenzpartner ausgelagert werden? Informieren Sie sich im Detail über essentielle Vertragsinhalte und Anforderungen der Behörden.
 
 
  • Arzneimittelsicherheit in Klinischen Prüfungen

Unerwünschte Ereignisse in klinischen Studien erfassen und korrekt dokumentieren – so erfüllen Sie die behördlichen Anforderungen!

 

  • Pharmakovigilanzinspektionen

Informieren Sie sich über den aktuellen Rechtsrahmen, Inspektionsinhalte, häufige Findings und Vorbereitungsmöglichkeiten - so bestehen Sie die nächste Inspektion bestimmt!

 

  • Stufenplanbeauftragter/Qualified Person for Pharmakovigilance

Voraussetzungen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten klar geregelt! Ein Muss für Mitarbeiter der Arzneimittelsicherheit.

 

  • Qualitätsmanagement/Qualitätssicherung in der Arzneimittelsicherheit

Verantwortlichkeiten, Organisation, SOP-Erstellung und Kontrollmechanismen – unser Dauerbrenner, immer wieder nachgefragt!


 

Klinische Forschung


Inhouse-Seminare im Bereich Klinische Forschung bieten wir zu folgenden Themen an:
 

  • Good Clinical Practice

ICH GCP verstehen und präzise anwenden, damit Sie sich nie wieder fragen: Wo steht es überhaupt und wie lautet die korrekte Formulierung!

 

  • Monitoring klinischer Prüfungen – für Anfänger und Fortgeschrittene

Der Klassiker unter den Inhouse-Schulungen: Umfassende Kenntnisse über die praktischen Abläufe des Monitorings sowie Tipps & Tricks für den Monitoring-Alltag!

 

  • Projektmanagement

Planung, Durchführung und Überwachung klinischer Arzneimittelstudien - hier erfahren Sie alle Essentials zu Ihrer Verantwortung als Projektmanager.

 

  • Projektassistenz in der Klinischen Forschung

Mehr Effizient im Projektalltag klinischer Prüfungen - eine Schulung mit vielen Praxis-Übungen, die Sie hinsichtlich Ihrer Aufgaben und Verantwortlichkeiten fit macht.

 

  • Clinical Data Management

Hier erhalten Sie das notwendige „Handwerkszeug“ zum Aufbau und zur Gestaltung eines effizienten und regelkonformen Datenmanagements in der Klinischen Forschung.
 

 

  • Validierung von IT-Systemen in der Klinischen Forschung

Unsere Experten bereiten Sie auf die regulatorischen Anforderungen vor, die Sie im Bezug auf die Validierung von IT- und computer-gestützten Systemen durch die ICH E6-Guideline und GAMP 5 erfüllen müssen.
 

 

  • Statistik

Eine verständliche Einführzung zu statistischen Themen in der Klinischen Forschung, zu wichtigen biometrischen Fachbegriffe und Zusammenhängen, damit Sie mitreden können in Sachen Studienplanung und -auswertung.

 

  • Medical Writing/Erstellen von Studiendokumenten

Vom Prüfplan bis zum Study report – Aufbau und Inhalt der wichtigsten Dokumente in klinischen Prüfungen.

 

  • Archivierung und Trial Management
Trial Master File und Archivierung von Studiendokumenten - was muss wann wo wie und wie lange abgelegt werden? Antworten erhalten Sie in dieser Schulung!

 
  • Qualitätsmanagement
So vielfältig die Themen im klinischen Qualitätsmanagement sind, so vielfältig kann Ihre Schulung sein: Von der SOP-Erstellung über Audits und Inspektionen bis hin zum Risikomanagement. Sie haben die Wahl!


 

  • Verträge im Rahmen klinischer Prüfungen 

Erstellen Sie Ihre Verträge korrekt und wasserdicht mit detailliertem Wissen über alle Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten!

 

  • Nicht-interventionelle Studien und andere Studien

Ob 'klassische' NIS, biomedizinische Untersuchung, Survey oder Register – erfahren Sie alles über die Möglichkeiten, die Ihnen diese Studien bieten!
 

 



Großhandel, Logistik, GDP


Die GDP-Leitlinie verlangt, dass alle Mitarbeiter, die an Großhandelstätigkeiten beteiligt sind, hinsichtlich der Anforderungen an die gute Vertriebspraxis geschult sind. Inhouse-Seminare im Bereich Großhandel, Logistik, GDP bieten wir zu folgenden Themenschwerpunkten an:
 

  • Good Distribution Practice

Wir bieten Ihnen Basis- oder Refresherschulungen für Mitarbeiter aller Bereiche - inhaltlich angepasst auf Ihr Unternehmen und Abteilungsspezifika.
 

  • Großhandelsbeauftragte/VP für GDP

Informieren Sie sich über Aufgaben gemäßGDP-LL, Verantwortung, Abgrenzung, Compliance und mehr - DIE Basisschulung für Großhandelsbeauftragte/Verantwortliche Personen für GDP, deren Stellvertreter und Delgationsnehmer.
 

  • Qualitätsrisikomanagement im GDP-Umfeld

Lernen Sie essenzielle Elemente eines GDP-konformen QRM-Systems kennen und Risiken zu steuern und zu kontrollieren. Erfahren Sie alles wesentliche zu Change Control und und Abweichungsmanagement.
 

  • Risikokommunikation und Rückruf

Was tun bei Reklamation, Fälschungsverdacht, Retoure? Wie kann ein effizientes Rückruf- und Rücknahmesystem etabliert werden?
 

  • GDP-Audits und Inspektionen
Sie auditieren Dienstleister und/oder Zulieferer bzw. werden auditiert? Bei uns erfahren Sie alles über Auditplanung, -durchführung, -dokumentation, Follow-Up, Dos & Don‘ts für GDP-Auditoren und vermeiden Sie typische Fehler und Mängel.

Für alle Inhouse-Schulungen bieten wir optional im Nachgang einen Online-MC-Test als Wirksamkeitsprüfung gemäß UKap. 2.4 Abs. 5 GDP-LL an.

Übrigens: Alle unsere GDP-Inhouse-Schulungen sind auch als Online-Seminar buchbar.
 


Medizinprodukte

Inhouse-Seminare im Bereich Medizinprodukte bieten wir zu folgenden Themen an:
 
  • Medical Device Regulation (MDR)
Die am 25. Mai 2017 in Kraft getretene EU-Verordnung für Medizinprodukte 2017/745 enthält viele neue regulatorische Anforderungen. Dieses Inhouse-Konzept ist speziell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten, sehr praxisorientiert und soll Ihnen dabei helfen, alle notwendigen Änderungen zeitgerecht zu planen und umzusetzen.

 
  • In Vitro Diagnostic Regulation (IVDR)
Die am 25. Mai 2017 in Kraft getretene EU-Verordnung für In-vitro-Diagnostika 2017/746 enthält viele neue regulatorische Anforderungen. Dieses Inhouse-Konzept ist speziell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten, sehr praxisorientiert und soll Ihnen dabei helfen, alle notwendigen Änderungen zeitgerecht zu planen und umzusetzen.
 
 
  • Medizinprodukte-Zulassung international            
Sie haben die Wahl Ihren Schwerpunkt auf verschiedene Non-EU Länder oder Regionen zu legen - unsere Experten vermitteln Ihnen wie eine Medizinprodukte-Zulassung z. B. in den USA, China oder Brasilien funktioniert. Erfahren Sie, welche Dokumente dafür notwendig und welche Behörden zuständig sind.

 
  • Medizinprodukte-Recht
Die europäischen, rechtlichen Grundlagen vom Inverkehrbringen von Medizinprodukten, angefangen bei der Entwicklung und Design über die klinische Bewertung und Zertifizierung bis hin zu Marketing und Vertrieb.

 
  • Klinische Prüfung von Medizinprodukten sowie Leistungsbewertungsprüfung von In-vitro-Diagnostika
Informieren Sie sich, welche rechtlichen Anforderungen bei Medizinprodukteprüfungen sowie Leistungsbewertungsprüfungen berücksichtigt werden müssen und wie Sie erfolgreich klinische Prüfungen planen.

 
  • Medizinprodukte-Zulassung international
Sie haben die Wahl Ihren Schwerpunkt auf verschiedene Non-EU Länder oder Regionen zu legen - unsere Experten vermitteln Ihnen wie eine Medizinprodukte-Zulassung z. B. in den USA, China oder Brasilien funktioniert. Erfahren Sie, welche Dokumente dafür notwendig und welche Behörden zuständig sind.

 
  • PMS und PMCF
Post-market Surveillance (PMS) ist für Medizinproduktehersteller Pflicht. Zentraler Bestandteil der Marktbeobachtung sind Post-market Clinical Follow-up-(PMCF-)Studien, also nach CE-Kennzeichnung. Lassen Sie sich in einem Inhouse-Seminar zeigen, wie Sie Ihre PMS-Prozesse gemäß MDR anpassen und wann PMCF-Studien notwendig sind.

 
  • PMS und PMPF
Post-market Surveillance (PMS) ist für IVD-Hersteller Pflicht. Zentraler Bestandteil der Marktbeobachtung sind Post-market Performance Follow-up-(PMPF-)Studien, also nach CE-Kennzeichnung. Lassen Sie sich in einem Inhouse-Seminar zeigen, wie Sie Ihre PMS-Prozesse gemäß IVDR anpassen und wann PMPF-Studien angezeigt sind.
 
  • Qualitätsmanagement/Risikomanagement
Welche Anforderungen werden an ein funktionierendes QM-System gestellt? Viele Neuerungen durch die MDR/IVDR machen Änderungen erforderlich. In einem Inhouse-Seminar leiten unsere Experten Sie an, wie Sie Ihr Qualitätsmanagementsystem sowie Risikomanagement anpassen.

 
  • Vertrieb, Werbung und Sponsoring
Holen Sie sich Essentials darüber, was z. B. bei der Zusammenarbeit mit Fachkreisen zugelassen ist oder wann Werbung z. B. mit Testimonials erlaubt ist. Lassen Sie sich erläutern, welche Kodices zu beachten und was die wesentlichen Unterschiede zur Arzneimittelwerbung sind.
 




Betäubungsmittel

 Sie erhalten einen umfassenden Überblick über das Betäubungsmittelgesetz und seine praktische Anwendung im Pharma-Alltag.
 



Kosmetische Mittel und Nahrungsergänzungsmittel

Inhouse-Seminare im Bereich Kosmetische Mittel und Nahrungsergänzungsmittel bieten wir
u. a. zu folgenden Themen an:

 
  • Basiswissen Kosmetische Mittel
Sie erhalten hier einen umfassenden Überblick über die zahlreichen regulatorischen Vorgaben im Bereich kosmetische Mittel, die Sie kennen und in der Praxis umsetzen müssen: vom Inverkehrbringen über Kennzeichnung & Marketing bis zum Vertrieb.

 
  • Kompaktwissen Nahrungsergänzungsmittel
Erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die regulatorischen Vorgaben im Bereich Nahrungsergänzungsmittel: von der Abgrenzung über die Inhaltsstoffe bis hin zu Marketing & Vertrieb.

 
  • Regulatorische Abgrenzung: Arzneimittel, Medizinprodukt, Kosmetikum oder Lebensmittel?
Die regulatorischen Vorgaben für diese Produkte sind vielschichtig und bringen so manche Herausforderung mit sich.  Holen Sie sich hier umfassende Informationen von der Produkteinordnung  bis hin zu Marketing & Vertrieb.
 

 


Marketing


Inhouse-Seminare im Bereich Marketing bieten wir zu folgenden Themen an:
 

  • Produktmanagement (Rx/OTC)   Produktmanager lernen den Marketingmix sinnvoll einzusetzen, Kunden zu gewinnen und zu binden und Marketingpläne aufzustellen.

     

  • Marktforschung

Informieren Sie sich über Methoden und Einsatzfelder der Marktforschung. Sie erfahren außerdem, wie die Marktforschung Ihr Marketing beeinflussen kann.


 

  • Heilmittelwerberecht

Am HWG kommt kein Marketingverantwortlicher, keine Rechtsabteilung und kein Informationsbeauftragter vorbei. Informieren Sie sich über den aktuellen gesetzlichen Rahmen der Heilmittelwerbung!

 

  • Vertriebsverträge 

Darauf müssen Sie beim Kauf von Arzneimittelzulassungen, Co-Promotion, Co-Marketing und Gemeinschaftsvertrieb achten.


 

Qualität und Produktion



Inhouse-Seminare im Bereich Analytik und Produktion bieten wir zu folgenden Themen an:
 

  • GMP

Die Einhaltung des GMP-Regelwerks (EU-GMP-Leitfaden und nationales Recht – AMG & AMWHV) sind zwingende Voraussetzung für die pharmazeutische Produktion. Hier erhalten Sie ein umfassendes Update!

 

 

  • Validierung analytischer Methoden 

Sie werden informiert über essenzielle Validierungsplanung und –charakteristika, Validierung analytischer Methoden gemäß ICH Q2A & Q2B, anerkannte Referenzsubstanzen und Arbeitsstandards & Anforderungen gemäß ICH Q8 & Q9.

 

  • Referenzsubstanzen 

Dieses Seminar vermittelt  umfassend und praxisnah die Anforderungen an Referenzsubstanzen für Wirkstoffe und Verunreinigungen sowie den sachgerechten Umgang mit diesen.

 

  • GMP-Auditor 

Erfahren Sie, wie Sie GMP-Audits nach den aktuellen Regularien planen, durchführen, dokumentieren und nachbereiten.


Computergestützte Systeme, Datensicherheit, Datenintegrität

 
  • Computergestützte Systeme (CGS) und Datenintegrität (DI) meets GxP: Selbstzweck oder zielgerichtet?
Beginnend bei Exceltabellen bis hin zu ERP-Systemen, über Gerätesteuerungen, PLS, SCADA, MES sowie Stand-Alone-Systemen, LIMS, DMS und viele weitere, haben CGS Einzug in den Alltag der Compliance-regulierten Pharmawelt (GLP, GCP, GMP/GDP, GVP, etc.) gehalten. Diese bedürfen, in unterschiedlichem Ausmaß, einer Qualifizierung/Validierung hinsichtlich ihrer kritischen, in die Arbeitsumgebung integrierten Eigenschaft, Daten integer verarbeiten zu können. Die praktische Ausprägung dieser nicht separierbaren, gesamtheitlichen Querschnittsmaterie des GxP ist nicht widerspruchsfrei.
Gestalten Sie Ihr individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Training bzw. einen Praxis-Workshop mit einem ehemaligen Behördeninspektor für computergestützte Systeme im GxP-Bereich. Profitieren Sie von dessen jahrelangem Erfahrungsschatz bezüglich Inspektionen sowie dem praktischen Umgang mit CGS und DI.
Spezialthemen im Zusammenhang mit CGS und DI, wie z.B. Cloud Computing, Migrationen, hybride Datenstrukturen, Archivierungsthemen etc. können jederzeit eingebunden werden.
 
  • GLP: Komplexität einfach und praktisch erklärt!
Praktisch schwierig bzw. widersprüchlich zu bewertende Inhalte des GLP, von Grundlagen (als Basisseminar gestaltbar) bis zu hochspezifischen Fragen, wie Einstufung von Prüfgegenständen, internen Inspektionsvorgaben, Archivierungsvorgaben, Datenintegrität und computergestützten Systemen, werden OECD-regel- und EU-rechtskonform, unter Berücksichtigung auch landesrechtlicher Spezifika (D: BfR, A: BASG/BAES), diskutiert.
Ein Training/Workshop ist individuell ausrichtbar und anhand von vorab gelieferten Fragen gestaltbar.
Profitieren Sie vom Erfahrungsschatz eines ehemaligen GLP-Behördeninspektors mit langjähriger GLP-Industrieerfahrung!

 


Forschung und Entwicklung



Inhouse-Seminare im Bereich Forschung und Entwicklung bieten wir zu folgenden Themen an:
 

  • Projektmanagement in F&E 

Wie können Sie Ihre Projektziele im Bereich F&E durch effektives Projektmanagement kosten- und zeitsparend erreichen?

 

  • Toxikologie kompakt

Aktuelle Fragestellungen in der toxikologischen Prüfung, u.a. vor dem Hintergrund der ICH Guidelines S7A, S7B und S8 & Besonderheiten, wie 'juvenile animal' Studien, Biomarker, Verunreinigungen, Biosimilars.

 

  • Biomarker 

Valide Biomarker von der Präklinik bis zur Markt-Autorisierung & konzeptionelle Ansätze zur Entwicklung von Biomarker-Technologien.

 

  • Bioäquivalenz und Bioverfügbarkeit

Wann sind Bioequivalenz-Studien notwendig und welche Anforderungen an ihr Design, ihre Handhabung und ihre Auswertung werden gestellt?

 

  • Pharmakokinetische & -dynamische Studie

PK bei Phase I-Studien - Der Verlauf auf Basis präklinischer Daten, Dosislinearität und –proportionalität, PK/PD-Korrelation.

 

 

  

Arzneimittelrecht


Inhouse-Seminare im Bereich Arzneimittelrecht bieten wir zu folgenden Themen an:
 
  • Pharmarecht in D & Europa - für Einsteiger und Refresher

Ihr Wegweiser durch das Arzneimittelgesetz - auch für Fortgeschrittene empfehlenswert und ganz spezifisch für Ihr Fachgebiet.

 

  • Verträge im Pharmageschäft

Ihr Verhandlungs-Know-how! Verträge rechtssicher vorbereiten, verhandeln und durchsetzen!

 

  • Off-Label Use in Europa

Wie minimiert man das Haftungsrisiko? Was kann man tun im Schadensfall?

 

  • Ausschreibung von Rabattverträgen

Informieren Sie sich umfassend über die aktuelle Ausschreibungspraxis und die Neuerungen durch die Vergabereform.

 

  • Haftungsfragen in klinischen Prüfungen mit Arzneimitteln

Arzneimittelschäden - Haftung - Probandenversicherung

 

  • Kosmetikrecht in D & EU

Regulatorisches und rechtliches Kosmetik Know-how kompakt an einem Tag!

 

  • Großhandelsbeauftragte

In diesem eintägigen Kompaktseminar wird vermittelt, was die erforderlichen Sachkenntnisse von einer 'Verantwortlichen Personen' nach § 51 AMG ist. Auch wird diskutiert, welche Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede zu der, in den GDP Guidelines, neu definierten Rolle der 'Responsible Person' es gibt.

Lassen Sie sich erläutern, ob diese beiden Rollen überhaupt in Personalunion vereinigt werden können, welche Verantwortlichkeiten, Haftungsrisiken und rechtliche Spielregeln sich ergeben.




 

 

Medical Affairs



Inhouse-Seminare im Bereich Medical Affairs bieten wir zu folgenden Themen an:
 
  • Der Informationsbeauftragte (auch englisch)

Informationsbeauftragte haben eine zentrale Position im Unternehmen: Sie sind insbesondere dafür verantwortlich, dass Kennzeichnung, Packungsbeilage, Fachinformation und Werbung mit dem Inhalt der Zulassung übereinstimmen. Die heilmittelwerberechtlichen Aspekte sind die essentielle Arbeitsgrundlage für eine rechtssichere Tätigkeit in der Med.-Wiss. Abteilung.

 

  • Der Medical Science Liaison Manager (MSL)

MSLs bilden Sie die wesentliche Schnittstelle zwischen Pharmaunternehmen und Key Opinion Leadern (KOL). Die große Herausforderung ist es, rechtssicher und erfolgreich Fachkreisen zusammenzuarbeiten.

 

  • Das Heilmittelwerbegesetz (HWG)

Das HWG ist die rechtliche Basis für alle Marketingaktivitäten. Ob Marketingverantwortlicher, Rechtsabteilung oder Informationsbeauftragte, alle müssen diese rechtliche Basis kennen und anwenden können.
 

 

  • Abgrenzung und Kennzeichnung bei Futtermitteln

In diesem Inhouse-Seminar erhalten  Sie ein umfassendes Update in puncto Abgrenzungs-und Kennzeichnungsfragen bei Futtermitteln.




Krankenhaus


Inhouse-Seminare im Bereich Krankenhaus bieten wir zu folgenden Themen an:
 
  • Haftungsrecht in der Pflege

Alle Mitarbeiter im Pflegebereich müssen über das Haftungsrecht informiert sein. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter jetzt!

 

  • Werberecht für Krankenhäuser

Anhand vieler Fallbeispiele bekommen Sie ein Gespür dafür, welche Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen sinnvoll und juristisch korrekt sind.

 

  • Antikorruptionsgesetz und Compliance im Krankenhaus

Vielschichtige Versorgungsstrukturen weisen zahlreiche Schnittstellen auf. Vermeiden Sie mit einer guten Compliance-Struktur mögliche Strafbarkeitsrisiken. Erfahren Sie, welche Auswirkungen das Antikorruptionsgesetz für Ihr Krankenhaus hat.
 




Market Access & Health Politics

  • Arzneimittel-Preisgestaltung/- festsetzung
Sie brauchen ein Update über Erstattungs-Höchstbeträge, Festbeträge, Herstellerabschläge, Rabattvertragsoptionen? Dann sind Sie hier richtig!

 
  • AMNOG
Wir bieten Ihnen kompakte Weiterbildung zur Erstellung von Nutzendossiers sowie des gesamten AMNOG-Prozesses von der G-BA Beratung bis zur Erstattungsbetragsverhandlung beim GKV-Spitzenverband an.


 

Tiergesundheit

  • Die neue Tierarzneimittelverordnung
Die neue EU-Verordnung zu Tierarzneimitteln ist ab dem 28. Januar 2022 in den Mitgliedstaaten der Union anzuwenden. Sie umfasst mannigfaltige Bestimmungen zu Zulassung und Maintenance, zu Pharmakovigilanz, zu Herstellung, Vertrieb, Abgabe und Anwendung von Tierarzneimitteln sowie zu Beschränkungen. Erhalten Sie einen Überblick über alle Regelungsbereiche, wichtige Änderungen und deren Konsequenzen.

 
  • Zulassung von Tierarzneimitteln
Informieren Sie sich über alle Aspekte rund um die Zulassung von Veterinärarzneimitteln unter Berücksichtigung der neuen Tierarzneimittelverordnung EU/2019/6: Neustrukturierung der Zulassung in Europa, begrenzte Märkte/außergewöhnliche Umstände, Labeling: Verpackung & Packungsbeilage, Schutzfristen für technische Unterlagen, Harmonisierung der Fachinformation u.v.m.
 
  • Pharmakovigilanz bei Tierarzneimitteln
Wir schulen Sie in allen Aspekten rund um die Pharmakovigilanz bei Tierarzneimitteln unter Berücksichtigung der neuen Tierarzneimittelverordnung und der neuen Scientific Recommendations for implementing measures: Informieren Sie sich zum PHV-System, Risk Management und Risk Minimisation Measures, Adverse event reports, PV-Inspektionen und mehr.
 
  • Healthclaims bei Futtermitteln und Zusatzstoffen
Welche gesundheitsbezogenen Aussagen im Heimtierbereich und bei Pferden sind erlaubt? Wann ist die Grenze zum Krankheitsbezug überschritten? Was sind häufige Beanstandungsgründe der Behörden? Erfahren Sie es bei uns.
 
  • Vertriebskonzepte für den Tiermarkt
Wie ist die aktuelle Situation der Pet-Branche? Welche Vertriebskonzepte haben Erfolg? Wie steure ich meinen Vertrieb optimal? Welche Chancen bietet das Internet? Holen Sie sich ein Update und optimieren Sie Ihren Vertrieb!
 
  • Futtermittel: Aktueller Rechtsrahmen und Risikomanagement kompakt
Informieren Sie sich über das System der Risikobewertung und dessen Management in der EU, auf nationaler Ebene und in den einzelnen Bundesländern: Wer macht was und warum?
Welches sind die Aufgaben des Unternehmers bzw. der einzelnen Verantwortlichen im Betrieb?
 
  • Das HACCP-System im Futtermittelbereich
Welche Vorgaben gelten und für wen? Wie werden Grenzwerte festgelegt, ein Monitoring etabliert und korrekt dokumentiert? Wie bewerte ich das Risiko? Informieren Sie sich bei uns.


Übrigens: Alle unsere Schulungen im Bereich Tiergesundheit sind auch als Online-Seminar buchbar.
 

Besondere Schulungen

Medical Device Regulation (MDR), In Vitro Diagnostic Regulation (IVDR) und Medizinprodukte-Durchführungsgesetz (MPDG)


Praxisorientierte Inhouse-Schulung

Sie möchten ein Projekt zur aktuellen Umsetzung der MDR oder IVDR sowie MPDG planen und den Umfang des Projektes beurteilen? Wir unterstützen Sie gerne dabei.

Die am 25. Mai 2017 in Kraft getretene EU-Verordnung für Medizinprodukte 2017/745 und für In-vitro-Diagnostika 2017/746 enthält viele neue regulatorische Anforderungen. Ab 26. Mai 2021 (MDR) bzw. 26. Mai 2022 (IVDR) wird der neue Rechtsrahmen auf nationaler, deutscher Ebene das Medizinprodukte-Gesetz (MPG) ablösen.
 
Dem MPG wird das Medizinprodukte-Durchführungsgesetz (MPDG) folgen, was über die Anpassung des Medizinprodukterechts an die Verordnung (EU) 2017/745 und die Verordnung (EU) 2017/746 durch das Medizinprodukte-EU-Anpassungsgesetz (MPEUAnpG) am 5. März 2020 beschlossen wurde.

Unser speziell auf Ihr Unternehmen ausgerichtetes Inhouse-Seminar vermittelt Ihnen neues Wissen und leitet Sie an, alle notwendigen Änderungen zu planen und umzusetzen.

Erfahrene Experten aus dem Bereich Medizinprodukte, Medizintechnik und In-vitro-Diagnostik erläutern die zentralen Änderungen durch die EU-Verordnungen mittels hoher methodischer Kompetenz, analysieren die Ist-Situation und erarbeiten mit Ihnen einen entsprechenden Projektplan.


Folgende Inhalte werden behandelt:

MDR:
  • (EU) 2017/745 Medical Device Regulation (MDR): z. B. Status quo zur Umsetzung, grundlegende Unterschiede von MDR und MDD, neue Klassifizierungsregeln, Post-market Surveillance System
  • Portfolio-Review und Überprüfung des PLC, klinische Bewertung, UDI/Eudamed
  • Praxis-Workshop: z. B. Definition von Arbeitspaketen, Abschätzung des Ressourcenaufwands u.v.m.
IVDR:
  • (EU) 2017/746 In vitro Diagnostic Regulation (IVDR): z. B. Status quo zur Umsetzung, grundlegende Unterschiede von IVDR und IVDD, neue Klassifizierungsregeln, Post-market Surveillance System
  • Portfolio-Review und Überprüfung des PLC, Leistungsbewertung, Leistungsbewertungsprüfung UDI/Eudamed
  • Praxis-Workshop: z. B. Definition von Arbeitspaketen, Abschätzung des Ressourcenaufwands u.v.m.
 

Update ICH E6 (R2)

 

Mit der zweiten Revision der Guideline zur „guten klinischen Praxis“ (ICH GCP E6 (R2)) müssen sich alle Beteiligten in klinischen Prüfungen auf neue Vorgaben einstellen.

Ein zentraler Teil nimmt dabei das neue Kapitel 5.0 „Qualitätsmanagement“ ein. Der jetzt neu geforderte risikobasierte Ansatz im Qualitätsmanagement hat Auswirkungen auf alle Teilbereiche der Klinischen Forschung – von der Entwicklung der Prüfpläne über das Trial Management und das Data Handling bis hin zur Archivierung.

Unser speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Inhouse-Seminar vermittelt Ihnen das Wissen, welches Sie benötigen, um Ihre Prozesse und Strukturen in klinischen Prüfungen nach dem neuen internationalen Standard auszurichten.

 



Datenschutz im Pharmaunternehmen

 

So gelingt die Umsetzung der aktuellsten datenschutzrechtlichen Regelungen

Diese Schulung macht Sie fit in Theorie und Praxis zu den datenschutzrelevanten Themen im Pharmaunternehmen. Sie lernen aktuelle Strategien zum Datenschutzmanagement und wissen worauf es bei den geltenden Regularien ankommt.

Diese Schulung ist spezifisch zugeschnitten auf Mitarbeiter aus der Pharma- und Healthcare-Branche, die Gesundheitsdaten verarbeiten oder an datenschutzrelevanten Strukturen mitwirken. Das Niveau kann angepasst werden für Einsteiger bis hin zu Datenschutzbeauftragten oder Führungskräften, um ihr Datenschutzwissen zu aktualisieren und zu erweitern.
Sie erfahren sowohl worauf es bei den Themen Zugriff, Verwendung und Übertragung von Daten ankommt als auch die gesetzlichen Hintergründe und Strukturen.

Mögliche Themen sind unter anderem:

  • Datenschutzrelevante Tätigkeiten im Pharmaunternehmen

  • EU-DSGVO und BDSG-neu: Wann ist das BDSG anwendbar?

  • Die Herausforderungen für Pharma und Healthcare

  • Beratungsfunktionen und Aufgaben des DSB

  • Organisationsstrukturen, Verfahrensdokumentation & Schulung

  • Risikopotentiale erkennen in Forschung, Vigilanz und Außendienst

  • Datenübermittlung, Auftragsdatenverarbeitung und externe Daten

  • Wichtige Aspekte des Datenschutzes im Verhältnis Arzt-Pharmaunternehmen

  • Datenschutzmanagement & Datenschutzaudits

  • Transparenz- und Auskunftspflichten: Darauf kommt es an!

Schulungen an einem Tag oder mehrtägig sind möglich, auch mit praktischen Workshop-Elementen. Gerne erstellen wie Ihnen ein individuelles Angebot, das auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

 

Publikationen klinischer Arzneimittelstudien richtig bewerten


Wie findet man unter vielen Publikationen die passende? Woran erkennt man die Qualität einer Publikation und wie schätzen Sie die darin veröffentlichten Daten richtig ein?

In einer Inhouse-Schulung beantworten wir diese und weitere Fragen. Sie wählen die Schwerpunkte für die individuelle Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter aus.

Mögliche Schwerpunkte sind unter anderem:
  • wie Sie die passende Literatur finden und korrekt einschätzen,
  • welche Punkte für eine gute Methodik wesentlich sind,
  • welche Möglichkeiten der Auswertung es gibt,
  • worauf es bei der statistischen Auswertung ankommt,
  • wo Fehlerquellen lauern und wie Sie diese erkennen.

Veröffentlichte Daten effizient recherchieren, kompetent bewerten und eigene Daten in gute Publikationen umsetzen. Das ist das Ziel dieser Weiterbildung. Sprechen Sie uns an, wir konzipieren eine maßgeschneiderte Schulung für Sie.

GMP-Schulung


Der EU-GMP-Leitfaden fordert die anfänglich und fortlaufende Schulung des Personals im Produktionsbeich.

Unsere Inhouse-GMP-Schulungen werden speziell auf die Anforderungen und das Vorwissen Ihrer Mitarbeiter zugeschnitten und vermitteln so das essentielle Wissen für Ihre GMP-Compliance.  
Schulungen von einem halben Tag bis hin zu zwei Tagen sind möglich, ebenso praktische Workshop-Elementen und ein Abschlusstest zur Wissensüberprüfung.

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot, das Ihre Bedürfnisse genau trifft. Folgende Themen sind im Rahmen einer Schulung möglich, können aber selbstverständlich noch ergänzt oder angepasst oder individuell gewichtet werden:

Bedeutung von GMP und regulatorischer Rahmen
  • Wozu braucht man GMP, welches Ziel verfolgt GMP?
  • Wer muss nach GMP arbeiten?
  • GMP-Regelwerk
  • GMP-Compliance – warum es so wichtig ist, die GMP- Regeln einzuhalten?

Qualitätsmanagement
  • Fundamentale Elemente des Qualitätsmanagements im GMP-Bereich
Personal und Hygiene
  • Schlüsselpersonen im GMP-Bereich
  • Sachkundige Person
  • Leiter der Herstellung
  • Leiter der Qualitätskontrolle
  • Leiter der Qualitätssicherung
  • Personal- und Produktionshygiene
  • Verantwortungen und Schulungsanforderungen, Verhalten im GMP-Bereich
Produktion und Equipment
  • Was ist regulatorisch gefordert?
  • Vermeidung von Kontaminationen, Single-use Equipment
Dokumentation
  • Warum und wie muss dokumentiert werden?
  • Bewertung und Kontrolle von pharmazeutischen Dokumenten
Qualitätskontrolle
  • Aufgaben und Verantwortung der der Qualitätskontrolle
Qualifizierung, Validierung und Kalibrierung
  • Unterschied zwischen Qualifizierung, Validierung und Kalibrierung
  • Aktuelle GMP-Anforderungen an Qualifizierung, Validierung - die Essentials
Abweichungen und Änderungen
  • Abweichungen identifizieren und klassifizieren
  • CAPA-Maßnahmen und Timelines
  • Änderungen planen und umsetzen
  • Kommunikation von Abweichungen und Änderungen an den Auftraggeber
GMP-Audits und Inspektionen
  • Anforderungen an die Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung einer GMP-Inspektion

Ihr Kompetenzteam

Dipl.-Biologin Dr. Henriette Wolf-Klein


Nach erfolgreichem Biologiestudium mit Schwerpunkt u.a. im Bereich Pharmakologie/Toxikologie begann Frau Dr. Wolf-Klein 2001 ihre berufliche Karriere als Konferenzmanagerin Pharma & Healthcare im FORUM Institut.

Seit 2007 ist sie Bereichsleiterin und betreut darüber hinaus persönlich die Fachbereiche Arzneimittelzulassung und Gesundheitspolitik. Sie koordiniert das Auslandsengagement des FORUM Instituts in Italien & Jordanien und ist Mitglied bei der DGRA.

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Dipl.-Biologin Dr. Henriette Wolf-Klein

+49 6221 500 680
h.wolf-klein@forum-institut.de

Dipl.-Biologin Regine Görner


Nach ihrem Studium arbeitete Frau Görner zunächst als Pharmareferentin, bevor sie im Jahr 2000 in die Klinische Forschung wechselte. Neben ihrer Tätigkeit als CRA und Projektmanagerin für zahlreiche nationale und internationale klinische Prüfungen war Frau Görner auch für die Ausbildung und das Training neuer CRAs verantwortlich.

Im Jahr 2005 kam sie als Konferenzmanagerin zum FORUM Institut und betreut seitdem die Weiterbildungsbereiche Klinische Forschung, Onkologie, Betäubungsmittel und den Healthcare-Markt in der Schweiz. Seit 2016 ist sie zudem stellvertretende Bereichsleiterin Pharma & Healthcare.

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Dipl.-Biologin Regine Görner

+49 6221 500 640
r.goerner@forum-institut.de

Dipl.-Biologin Dr. Claudia Michaela Gottwald


Nach erfolgreichem Abschluss ihres Biologiestudiums schrieb Frau Dr. Gottwald ihre Doktorarbeit im Bereich Pharmakologie und schlug hierdurch die Brücke in die pharmazeutische Industrie.

Sie trat 1998 als Konferenzmanagerin Pharma & Healthcare in das FORUM Institut ein und führte den Bereich ab 2001 als Bereichsleiterin Pharma & Healthcare, ab 2007 zusammen mit Frau Dr. Wolf-Klein. Aktuell betreut Frau Dr. Gottwald als Konferenzmanagerin den Bereich Zulassungsmaintenance sowie den Bereich Tierarzneimittel und Futtermittel. 

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Dipl.-Biologin Dr. Claudia Michaela Gottwald

+49 6221 500 610
m.gottwald@forum-institut.de

Elsa Eckert, PTA


Nach ihrer langjährigen Tätigkeit in einer öffentlichen Apotheke, sammelte Frau Eckert Erfahrungen in der Healthcare Abteilung einer großen PR-Agentur.

Sie arbeitet seit 2005 als Konferenzmanagerin Pharma & Healthcare in der FORUM Institut für Management GmbH und ist aktuell für die Bereiche kosmetische Mittel,
Nahrungsergänzungsmittel, Lebensmittel sowie die Produktion und Qualität zuständig.

Seit November 2019 ist sie zudem stellvertretende Bereichsleiterin Pharma & Healthcare.

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Elsa Eckert, PTA

+49 6221 500 650
e.eckert@forum-institut.de

Jessica Hüske, M.Sc.


Frau Hüske absolvierte ihr Biochemie-Studium an der Universität Bielefeld mit dem Schwerpunkt Organische Chemie und Zellmolekulare Biochemie. Ihre Masterarbeit fertigte sie im Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg in der Abteilung 'Innate Immunity' an.

Im Januar 2014 begann sie als Konferenzmanagerin im Bereich Pharma & Healthcare und betreut das Seminarangebot für Arzneimittelsicherheit und Pharmarecht sowie Veranstaltungen in Amsterdam.
Seit März 2020 ist sie zusätzlich Leiterin des Online-Weiterbildung-Teams.

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Jessica Hüske

+49 6221 500 696
j.hueske@forum-institut.de

Laura Vogelmann, M.Sc.


Nach erfolgreichem Bachelor-Studium erwarb Frau Vogelmann ihren Master in Molekularer Ernährungswissenschaft an der Universität Hohenheim. Teilergebnisse ihrer Master-Thesis im Bereich der onkologischen Grundlagenforschung wurden auf einem internationalen Kongress in London publiziert.

Seit 2013 ist sie Konferenzmanagerin im Bereich Pharma & Healthcare und betreut die Themen Qualität, Produktion und CMC sowie Forschung & Entwicklung.

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Laura Vogelmann, M.Sc.

+49 6221 500 605
l.vogelmann@forum-institut.de

Dipl.-Ing. (FH) Biotechnologie Ute Akunzius-Jehn


Nach ihrem Studium der Biotechnologie arbeitete Frau Akunzius-Jehn mehr als zehn Jahre im Bereich Vertrieb und Applikation für namhafte Hersteller von In-vitro-Diagnostika, Life Science- und Medizinprodukten in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Danach wechselte sie als Produktmanagerin in die Rhein-Neckar-Region zu einem Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Histopathologie.

Seit Mitte 2012 betreut sie als Konferenzmanagerin beim FORUM Institut die Weiterbildungen für den Bereich Medizinprodukte und ist seit Anfang 2018 im Homeoffice in Bad Reichenhall tätig. Frau Akunzius-Jehn konzipiert außerdem Fortbildungen im Bereich Pharma & Healthcare in Österreich.
 

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Dipl.-Ing. (FH) Biotechnologie Ute Akunzius-Jehn

+49 6221 500 685
u.akunzius-jehn@forum-institut.de

Cornelia Gutfleisch, M.A.


Mit ihrer Master-Thesis zum Thema „Linguistic Marketing in der Buchwerbung“ schloss Frau Gutfleisch ihr Studium im Bereich germanistische Linguistik an der Universität Erlangen-Nürnberg erfolgreich ab. Davor war sie einige Jahre in der universitären Forschung – u.a. im Bereich der Neurophysiologie - als Biologisch-technische Assistentin beschäftigt. Bereits während des Studiums und auch danach war sie in einem namhaften deutschen Konzern im Healthcare Bereich im Marketing und im Bereich Sales Education tätig.

Seit Mitte 2014 betreut sie als Konferenzmanagerin im Bereich Pharma & Healthcare die Themen Marketing, Medical Affairs und Krankenhaus.
 

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Cornelia Gutfleisch, M.A.

+49 6221 500 695
c.gutfleisch@forum-institut.de

Dipl.-Biologin Dr. Svenja Pelzer


Frau Dr. Pelzer hat an der Universität Bonn Biologie mit den Schwerpunkten Zellbiologie, Genetik und Pharmakologie studiert. Nach ihrer Diplomarbeit, die sie am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg anfertigte, promovierte sie erfolgreich am Institut für Molekulare Psychiatrie der Uniklinik Bonn.

Nach einer Ausbildung zum klinischen Monitor (CRA) begann Frau Dr. Pelzer 2014 als Konferenzmanagerin im Bereich Pharma & Healthcare im Forum Institut und betreut das Seminarangebot für Assistenzen und  gemeinsam mit Frau Görner das Portfolio zur Klinischen Forschung.

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Dipl.-Biologin Dr. Svenja Pelzer

+49 6221 500 605
s.pelzer@forum-institut.de

Leila Grupp


Nach Ihrem Bachelorstudium der Soziologie war Leila Grupp mehrjährig als Account Managerin in der Weiterbildungsbranche tätig. Parallel zur Absolvierung ihres anschließenden MBA-Studiums arbeitete sie zudem im IT-Projektmanagement.
Seit Januar 2020 ist sie als Konferenzmanagerin am Forum Institut für Management  tätig. Dort betreut sie die Weiterbildungsbereiche  Medical Affairs, Krankenkassen, Key Account,  Compliance, Vertrieb und Business Development.

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Leila Grupp

+49 6221 500-695
l.grupp@forum-institut.de

Dr. oec. troph. Birgit Wessels


Nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums der Ernährungs- und Haushaltswissenschaft war Frau Dr. Wessels zunächst als Leiterin des Qualitätsmanagements und der Produktentwicklung bei einem Snackhersteller tätig. Ihr Promotionsstudium absolvierte sie am Institut für Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften, Fachbereich Lebensmitteltechnologie/-biotechnologie, der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn zum Thema Substitution von Schwefelverbindungen in getrockneten Früchten. Danach wechselte Frau Dr. Wessels in die Fortbildungsbranche. Hier war Ihre Zielgruppe Beschäftigte der Lebensmittelindustrie.

Seit März 2019 baut Frau Dr. Wessels beim FORUM Institut das Fortbildungsportfolio für die Lebensmittelindustrie mit Schwerpunkt auf die Bereiche Qualität, Produktion, F&E und Sensorik auf. Darüber hinaus verantwortet Sie Weiterbildungsformate für die Pharmaindustrie, welche die Themen Qualität, Produktion, F&E und CMC umfassen.
 

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Dr. oec. troph. Birgit Wessels

+49 6221 500-655
b.wessels@forum-institut.de

Antje Bauer, M.Sc.

 
Frau Bauer studierte chemische Biologie am Karlsruher Institut für Technologie und vertiefte ihr Studium in den Bereichen Biochemie und Biologie. Nach ihrer Masterarbeit, die sie am TWINCORE - Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung in Hannover anfertigte, forschte sie an der Eberhard Karls Universität Tübingen an den Interaktionen von Cyanobakterien mit prädatorischen Bakterien.
 
Seit Oktober 2021 betreut Frau Bauer als Konferenzmanagerin, gemeinsam mit Frau Akunzius-Jehn, den Bereich Medizinprodukte. Ihre Schwerpunkte liegen hierbei auf den Gebieten klinische Forschung/Bewertung, Werbung und Scientific/Medical/Clinical Writing. 

 

Direkt zur persönlichen Beratung

Antje Bauer

+49 6221 500-655
a.bauer@forum-institut.de

Sonja Wittemann, M.A.


Sonja Wittemann studierte M.A. Rehabilitationswissenschaften mit den Schwerpunktfächern „Organisationsentwicklung in der Rehabilitation“ und „Rehabilitation von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen“ an der Universität zu Köln. Nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums arbeitete sie bei einem Träger der beruflichen Bildung im Bereich Projektmanagement und Konzeption. Anschließend war sie als Projektmanagerin im Bereich BGM und Organisationsentwicklung tätig. 

Für das FORUM Institut betreut Sonja Wittemann als Konferenzmanagerin seit August 2021 das Pharmakovigilanz-Portfolio. 

 

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Sonja Wittemann

+49 6221 500-696
s.wittemann@forum-institut.de

Referenzen

Begeisterte Teilnehmerstimmen:

      

Dr. Regine Großkopf-Lüdemann, Abteilungsleitung Regulatory Affairs / CE, Spiggle & Theis Medizintechnik GmbH:


Fachlich hoch kompetent, Auftreten hoch professionell, Organisation perfekt und sehr kundenorientiert!

 


Jana Bigall, Associate Director PV Operations, PAREXEL International GmbH:


'Wir danken für perfekte Organisation, die fristgerechte Bereitstellung der Schulungsunterlagen sowie für überaus fachliche Kompetenz des Referenten.

Durch die große Flexibilität des Referenten, war es möglich, unserem gesamten Team zwei Seminartage zum Training anzubieten. Die Agenda des Seminars und der gelieferte Inhalt mit vielen Beispielen aus der Praxis haben bei allen Teilnehmern ein sehr positives Feedback hervorgerufen.

Das Seminar ist sehr zu empfehlen - vielen Dank dafür! '

 

Dr. Roland Fischer, Medizinischer Leiter, MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG:


'Das Seminar „Erfolgreiche Kooperation mit externen Experten“ mit Herrn Dr. Günter Umbach als Referent war das beste Seminar, an dem ich in den letzten 10 Jahren teilnehmen durfte.

Sowohl  die Inhalte, die Unterlagen, die Ehrlichkeit und Offenheit und das Eingehen auf die Bedürfnisse der Teilnehmer, als auch insbesondere die sympathische Art des Vortrags waren ganz hervorragend!

Das Seminar hat mir sehr viel gebracht, es liefert viel mehr Unterstützung beim Umgang mit Menschen als nur beim Umgang mit der genannten Zielgruppe. In den Pausen habe ich von allen Teilnehmern nur Positives gehört.'

 

Dr. Karen Güthler, Clinical Trial Lead, Glycotope GmbH:


'Thematik umfassend behandelt, viele Praxisbeispiele, verständlich erklärt und genug Zeit für Diskussionen.'

 

Niels Bauer, Training Manager Clinical Sciences, Bayer Pharma AG:


'Sehr gutes Seminar mit allen grundlegenden Aspekten der Onkologie in klinischen Studien und einem kompetenten Referenten! Besonders angesprochen hat mich, dass der Referent auf unsere Bedürfnisse und Fragen eingegangen ist und das Programm von Forum entsprechend unseren Anforderungen abgestimmt wurde.'


Frank Hennecke, PhD, Executive Vice President, Product Development, Cytos Biotechnology AG: 

'Sehr gute Schulung auf hohem Niveau! Besonders angesprochen hat mich, dass die Referenten auf unsere Bedürfnisse und Fragen eingegangen sind und viele Themen in Bezug auf unsere spezielle Situation erörtert wurden, anstatt ein Standard-Programm vorzutragen.'


Eva-Maria Bauer, Assistant Business Skills & Leadership Training, Novartis Pharma GmbH:

'Nicht nur die perfekte Organisation, angefangen von der Bereitstellung der Schulungsordner bis hin zur Feedbackauswertung, auch die überaus fachlichen Kompetenzen des Referenten, haben uns dazu bewogen, nochmalige Seminare Inhouse anzusetzen.

Im 3-tägigen Seminar wurden folgende Schwerpunkte gesetzt: Grundlagen des Pharma Marketings, Entwicklungen eines Marketing Plans, sowie die Umsetzung des Marketing Plans in die Praxis.

Die Aufstellung des gesamten Seminares hat sehr positives Feedback bei den Teilnehmern hervorgerufen. Besonders, die sehr praxisnahen Beispiele fanden sie sehr treffend und aktuell. Zudem konnten die Inhalte verständlicher übermittelt werden. Auch für Anfänger ist ein Einstieg in das Wissen des Pharma Marketings möglich.

Das Pharma Marketing Diplom hat bei Novartis großes Ansehen erreicht und ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen.'

Annika Vergara, Quality Assurance Manager, CellMed AG:

'Sehr gutes Seminar mit allen wichtigen grundlegenden Aspekten und einem sehr kompetenten Referenten!'

Petra Gerecke, Leiterin Abt. Zulassung/ Arzneimittelsicherheit, mibe GmbH Arzneimittel:

'Vielen Dank an das FORUM Institut für die Durchführung unseres jüngsten Inhouse-Seminars: Ein dreitägiger Kompaktkurs zum Thema 'Pharmakovigilanz Update' - mit allen aktuellen Neuerungen! Wie immer erwies sich das FORUM Institut als professioneller Partner in punkto Wissensvermittlung - sei es in der Vorbereitung, der Auswahl der Themen und des Referenten und der Durchführung an sich. Ganz besonders hat uns die hohe Praxisorientierung gefallen, die es uns ermöglicht, die Seminarinhalte direkt in den Berufsalltag zu integrieren.

Die mibe GmbH hat bereits drei Inhouse-Seminare über das FORUM Institut für Management organisieren lassen - mit allen waren wir überaus zufrieden! Wir können das FORUM Institut uneingeschränkt weiterempfehlen und freuen uns auf künftige weitere Schulungen.'
 

Dr. Helga Schulte, Roche Pharma AG:
 

'Gerade in den vergangenen Jahren hat unsere Firma das FORUM Institut für Management häufig mit der Organisation von Inhouse-Schulungen beauftragt! Die Qualität der Referenten ist hervorragend und die Abwicklung vor und nach der Veranstaltung überaus professionell.

Ganz besonders schätzen wir die Kompetenz des Konferenzmanagerteams, das Programme für Inhouse-Schulungen für unser Haus komplett neu entwickelte oder bestehende Seminare nach unseren Wünschen modifizierte. Die jahrelange Erfahrung des FORUM Teams im Seminargeschäft wird in allen Punkten der Durchführung von Inhouse-Seminaren deutlich. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem FORUM Institut für Management und bedanken uns für Ihr stets überdurchschnittliches Engagement!'


Reinhard Dost, Business Support Center People Development and Performance, Solvay GmbH:
 

'Der exzellente Ruf, den das FORUM Institut für Management bereits bei offenen Seminaren bei uns genießt, bewog uns dazu, dieser Firma auch die  Durchführung  eines Inhouse-Trainings zu übertragen. Wie stets waren auch hier die Kompetenz und die didaktischen Fähigkeiten des Referenten überzeugend und die Qualität der zur Verfügung gestellten Unterlagen sehr hoch.

Anhand der Gespräche im Vorfeld des Seminars zur Absprache der genauen Seminarinhalte wurde deutlich, dass die Konferenzmanagerinnen mit der Materie sehr gut vertraut sind und wissen, wovon sie reden - dies ermöglichte ein Gespräch auf Augenhöhe!'


Inhouse-Schulung 'Monitoring von klinischen Prüfungen bei Medizinprodukten', bei der Fresenius Medical Care Deutschland GmbH


Teilnehmerstimmen:
 

'Guter Überblick über klinische Studien und die rechtlichen Rahmen wurden vorgestellt'

'Hohe Professionalität und Praxiserfahrung des Referenten'

'Souverän, ruhige, deutliche Darstellung durch den Referenten'

'Auswahl der Seminarinhalte im Vorhinein möglich'


Petra Gerecke, Leiterin Zulassung, mibe GmbH Arzneimittel:
 

'Forum hat bei der mibe GmbH Arzneimittel in Brehna ein dreitägiges Inhouse-Seminar zu den Themenschwerpunkten
 

  • Zulassung in DE und EU

  • Pharmazeutische Qualität
     

veranstaltet. Forum hat sich nach Diskussion über die Themen der Einzelseminare sowohl um die Referenten, als auch um die Bereitstellung von Schulungsunterlagen gekümmert. Das Seminar konnte von jeweils 20 Teilnehmern pro Tag genutzt werden, welche aus verschiedenen Abteilungen der Firmen kamen. Dieses Seminar war ein voller Erfolg und wir haben bereits das nächste Inhouse-Seminar in Vorbereitung. Wir können diese Form von Seminaren, organisiert von Forum , sehr weiterempfehlen, weil diese die Möglichkeiten bieten, Seminare thematisch auf die eigenen Interessen und Belange zuzuschneiden und für eine Vielzahl von Mitarbeitern einer Firma eine preisgünstige Variante der Weiterbildung ermöglichen.'

Lynette Boshoff, Leiterin Klinische Forschung bei Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Berlin:

'Erwartungen der Seminar-Teilnehmer erfüllt; qualifizierte Referentin; guter Vortrag und umfangreiche Dokumentation; sehr gute und zeitlich optimale Vorbereitung seitens FORUM!'

Alexandra Rachfahl, Senior Manager, Quality Management RPS Research Germany GmbH, Nürnberg:

'Wir haben inzwischen zwei Inhouse-Seminare mit FORUM durchgeführt. Eines zum Thema 'Projektmanagement in klinischen Studien' das zweite zum Thema 'Basiswissen Onkologie'. In beiden Fällen wurden wir im Vorfeld der Schulung überaus freundlich und kompetent beraten. Die Schulungsinhalte wurden jeweils mit uns abgestimmt und an unsere Bedürfnisse angepasst und wir bekamen sehr ansprechende Seminarunterlagen gestellt. Die Dozenten waren absolut kompetent und echte Experten auf ihrem Gebiet. Das Feedback der Schulungsteilnehmer war entsprechend immer sehr positiv! Wir werden sicherlich noch weitere Inhouse-Seminare mit FORUM organisieren und freuen uns schon sehr darauf!'

Dr. Annette Schmid, Clinical Manager, immatics biotechnologies GmbH:

'Im letzten Jahr wurde bei uns eine Inhouse-Schulung zum Thema ICH GCP durchgeführt. Sowohl die Organisation der Schulung wie auch die Durchführung waren unkompliziert und professionell. Die Fachkenntnis des Referenten war sehr umfassend und alle Teilnehmer haben von der praxisnahen Darstellung profitiert.'

Dr. Dieter Fritsch, Head of Drug Safety / LDSO, Merck Serono GmbH:

'Besondere Vorteile des Inhouse-Konzepts sehe ich in der zeitlichen und der inhaltlichen Flexibilität, die man als Auftraggeber hat. Dadurch, dass eine größere Anzahl Mitarbeiter derselben Firma vor Ort gleichzeitig geschult werden kann, ergeben sich zusätzlich auch Optionen hinsichtlich Kosten- und Zeitersparnis. Hinzu kommt, dass - wie bei allen FORUM-Veranstaltungen üblich - bewährte Referenten mit Expertenwissen und vielseitiger Erfahrung für eine große Anzahl von interessanten Themengebieten zur Verfügung stehen. Wir erwägen, auch in diesem Jahr von diesem Angebot Gebrauch zu machen.'

Michaela Schneider, HR Deputy Manager, Human Resource Department, SOLVAY PHARMACEUTICALS Marketing & Licensing AG, Allschwil, Schweiz:

'Herzlichen Dank für die professionelle Vorbereitung und Durchführung des Seminars bei uns in der letzten Woche. Ich habe von den Teilnehmern durchweg positive Rückmeldung bezüglich des Inhaltes und der Trainerauswahl erhalten.'

Grünenthal GmbH:

'Ich kann für alle Teilnehmer sprechen: Die Schulung hat uns wirklich sehr gut gefallen. Der Referent hat das ganze sehr gut (locker, freundlich, mit kleinen veranschaulichenden Anekdoten zwischendurch) und gleichzeitig kompakt präsentiert, sodass der Tag perfekt ausgefüllt war!'

Joanne Thiele, Product Manager Oncology, BU Specialties and Clinical Care, Teva GmbH, Ulm:

'Die Schulung hat genau unsere Bedürfnisse getroffen: Wir wollten das nötigste an Medizin, um dann die Produkte und Therapien besser zu verstehen, die uns dann auch auf sehr anschauliche und verständliche Art dargelegt wurden. Alles TOP!'

Kerstin Linsenbarth, Swedish Orphan Biovitrum GmbH, Martinsried:

'Inhalt zugeschnitten auf unsere Bedürfnisse, viel Raum für Diskussion.'
 

Eine Auswahl unserer Inhouse-Kunden:

 

Solvay Pharmaceuticals GmbH, Bioscientia GmbH, Roche Pharma AG (Schweiz), Hexal AG, Fort Dogde Veterinär GmbH, Berlin Chemie AG, Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, immatics biotechnologies GmbH, Novo Nordisk Pharma GmbH, B. Braun Melsungen AG, mibe Vertriebs GmbH, Baxter Innovations GmbH (Wien), Novartis Pharma GmbH



Wir bieten auch zu vielen weiteren Fachthemen Inhouse-Schulungen an. Jetzt informieren.