2024-05-15 2024-05-15 , online online, 1.080,- € zzgl. MwSt. Dr. Julius Beck, LL.M. https://www.forum-institut.de/seminar/24053052-basiswissen-insolvenzrecht/referenten/24/24_05/24053052-basiswissen-insolvenzrecht_beck,-llm-julius.jpg Basiswissen Insolvenzrecht

Das Online-Seminar ist ideal geeignet um einen ersten Überblick über das Insolvenzrecht zu erhalten. Lernen Sie Ihre Rechte als Gläubiger kennen und erhalten Sie mehr Sicherheit auf dem komplexen Feld des Insolvenzrechts.

Themen des Online-Seminars
  • Insolvenzeröffnungsverfahren und Insolvenz- verfahren: Verfahrensbeteiligte/-ablauf und Wirkungen
  • Insolvenzantragsgründe/-pflichten
  • Die Rolle des (vorläufigen) Gläubigerausschusses
  • Auswirkungen auf Vertragsverhältnisse
  • Gläubigerbeteiligung, Gläubigerrechte und Gläubigermitwirkung im Insolvenzverfahren
  • Durchsetzung von Sicherheiten: Sicherungsübereignung, Abtretung, Eigentumsvorbehalt


Wer sollte teilnehmen?
  • Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen, insbesondere Unternehmensjuristen, darüber hinaus Mitarbeitende aus den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Vertrags- und Forderungsmanagement
  • Fach- und Führungskräfte aus Banken, insbesondere aus den Bereichen Recht, Abwicklung, Kreditbetreuung, Kreditrisiko, Kreditmanagement und Workout
  • Gläubigerberatende, Rechtsanwälte*innen und sonstige Beratende
Ziel des Online-Seminars
Im Online-Seminar vermitteln die Referierenden praxisnahes Basiswissen zu Krise und Insolvenz:
  • Sie erhalten einen fundierten Überblick über Ihre Rechte als Gläubiger / Beteiligter in der (vorinsolvenzlichen) Krise und Insolvenz Ihres Geschäftspartners.
  • Sie verstehen die Unterschiede zwischen dem vorläufigen und dem eröffneten Insolvenzverfahren und erhalten einen fundierten Überblick über den jeweiligen Verfahrensablauf einschließlich eines Insolvenzplanverfahrens.
  • Sie kennen die verschiedenen Arten eines Insolvenzverfahrens (Regelinsolvenz/Eigenverwaltung/ Schutzschirm) und wissen sich gegenüber einem Insolvenzverwalter zu behaupten.
  • Sie wissen, worauf Sie bei der Verhandlung und der Fortführung der Geschäftsbeziehung im (vorläufigen) Insolvenzverfahren aus Gläubigersicht achten sollten.
  • Sie lernen, Ihre Sicherheiten effektiv einzusetzen.
  • Vorkenntnisse sind nicht notwendig.
Ihr Nutzen

  • Sie haben einen aktuellen Einblick in die StaRUG-Verfahrensabläufe und sind über Ihre Rechte, Risiken und Chancen als Beteiligter informiert.
  • Sie wissen, worauf Sie bei der Verhandlung und der Fortführung der Geschäftsbeziehung im (vorläufigen) Insolvenzverfahren aus Gläubigersicht achten sollten.
  • Sie lernen, Ihre Sicherheiten effektiv einzusetzen.

Online-Seminar: Basiswissen Insolvenzrecht

Basiswissen Insolvenzrecht

Der ideale Einstieg ins Themengebiet

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Idealer Überblick über das Insolvenzrecht
  • Inklusive wichtiger Handlungsempfehlungen
  • Referenten aus der Praxis
  • So setzen Sie Ihre Rechte als Gläubiger durch
  • e-Learning Award 2022!

Webcode 24053052

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

15.05.2024

15.05.2024

Zeitraum

09:00 - 17:00 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort

online

online

Gebühr
Ihre Kontaktperson

Robin Reichelt
Konferenzmanager Financial Services

+49 6221 500-870
r.reichelt@forum-institut.de

Details

Das Online-Seminar ist ideal geeignet um einen ersten Überblick über das Insolvenzrecht zu erhalten. Lernen Sie Ihre Rechte als Gläubiger kennen und erhalten Sie mehr Sicherheit auf dem komplexen Feld des Insolvenzrechts.

Themen des Online-Seminars

  • Insolvenzeröffnungsverfahren und Insolvenz- verfahren: Verfahrensbeteiligte/-ablauf und Wirkungen
  • Insolvenzantragsgründe/-pflichten
  • Die Rolle des (vorläufigen) Gläubigerausschusses
  • Auswirkungen auf Vertragsverhältnisse
  • Gläubigerbeteiligung, Gläubigerrechte und Gläubigermitwirkung im Insolvenzverfahren
  • Durchsetzung von Sicherheiten: Sicherungsübereignung, Abtretung, Eigentumsvorbehalt


Wer sollte teilnehmen?
  • Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen, insbesondere Unternehmensjuristen, darüber hinaus Mitarbeitende aus den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Vertrags- und Forderungsmanagement
  • Fach- und Führungskräfte aus Banken, insbesondere aus den Bereichen Recht, Abwicklung, Kreditbetreuung, Kreditrisiko, Kreditmanagement und Workout
  • Gläubigerberatende, Rechtsanwälte*innen und sonstige Beratende

Ziel des Online-Seminars

Im Online-Seminar vermitteln die Referierenden praxisnahes Basiswissen zu Krise und Insolvenz:

  • Sie erhalten einen fundierten Überblick über Ihre Rechte als Gläubiger / Beteiligter in der (vorinsolvenzlichen) Krise und Insolvenz Ihres Geschäftspartners.
  • Sie verstehen die Unterschiede zwischen dem vorläufigen und dem eröffneten Insolvenzverfahren und erhalten einen fundierten Überblick über den jeweiligen Verfahrensablauf einschließlich eines Insolvenzplanverfahrens.
  • Sie kennen die verschiedenen Arten eines Insolvenzverfahrens (Regelinsolvenz/Eigenverwaltung/ Schutzschirm) und wissen sich gegenüber einem Insolvenzverwalter zu behaupten.
  • Sie wissen, worauf Sie bei der Verhandlung und der Fortführung der Geschäftsbeziehung im (vorläufigen) Insolvenzverfahren aus Gläubigersicht achten sollten.
  • Sie lernen, Ihre Sicherheiten effektiv einzusetzen.
  • Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Ihr Nutzen

  • Sie haben einen aktuellen Einblick in die StaRUG-Verfahrensabläufe und sind über Ihre Rechte, Risiken und Chancen als Beteiligter informiert.
  • Sie wissen, worauf Sie bei der Verhandlung und der Fortführung der Geschäftsbeziehung im (vorläufigen) Insolvenzverfahren aus Gläubigersicht achten sollten.
  • Sie lernen, Ihre Sicherheiten effektiv einzusetzen.

Programm

09:00 - 17:00 Uhr

Gläubigerbeteiligung, Gläubigerrechte und Gläubigermitwirkung
  • Gläubigerbeteiligung und Möglichkeiten der Einflussnahme vor dem Antrag
  • Gläubigerarten im Überblick
  • Gläubigerrechte bei der Verwertung, Abrechnung von Sicherheiten
  • Forderungsanmeldung
  • Gläubigerversammlung: Teilnahme- und Stimmrecht, Ablauf, Verwalterneuwahl
  • Geschäfte mit Unternehmen im (vorläufigen) Insolvenzverfahren, Sicherstellung von Zahlungen

Geltendmachung von Sicherungsrechten
  • Überblick Sicherheiten
  • Sicherungsrechte richtig geltend machen
  • Fallstricke bei der Vereinbarung von Sicherungsrechten
  • Teilnahme an einem Lieferantenpool

Ausgestaltung der Verhandlungen zwischen Gläubiger und Vertragspartner
  • Handlungsmöglichkeiten
  • Vermeidung späterer Anfechtbarkeit
  • Prüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Schuldners

Aktuelles zur EU-Richtlinie zur Harmonisierung des Insolvenzrechts
  • Stand des Gesetzgebungsverfahrens
  • Neuerungen im Überblick

Insolvenzeröffnungsverfahren und Insolvenzverfahren: Verfahrensablauf und Wirkungen
  • Beteiligte im (vorläufigen) Insolvenzverfahren
  • Chronologie des Verfahrens
  • Antragsberechtigung, Insolvenzgründe
  • Anforderungen an einen zulässigen Gläubigerantrag
  • Unterschiede der verschiedenen Verfahrensarten: Regelinsolvenz, Eigenverwaltung, Schutzschirmverfahren
  • Auswirkungen gesetzlicher Sicherungsmaßnahmen auf Gläubigerrechte
  • Bestellung des (vorläufigen) Insolvenzverwalters/ Sachwalters
  • Wirkung der Insolvenzeröffnung und Umfang des Insolvenzbeschlags, Verbot der Einzelzwangsvollstreckung, Rückschlagsperre, Freigabe einer selbstständigen Tätigkeit
  • Bestandteile der Insolvenzmasse und Ablauf der Verwertung
  • Insolvenzplan im Überblick

Die Rolle des (vorläufigen) Gläubigerausschusses
  • Wann ist eine Mitgliedschaft sinnvoll?
  • Zusammensetzung und Aufgaben
  • Vergütung, Haftung & Versicherung

Bestand von Verträgen im eröffneten Insolvenzverfahren
  • Gegenseitig verpflichtende Verträge im Überblick
  • Handlungsspielraum für Gläubiger
  • Typische Anwendungsbeispiele, wie Eigentumsvorbehalt, Mietverträge etc.

Weitere Infos? Gern

Ihr Nutzen

  • Bequem am Ort Ihrer Wahl lernen
  • Keine Reise- und Übernachtungskosten
  • Mit Live-Chat-Fragefunktion

Auch als Inhouse-Schulung möglich

Sie benötigen eine Schulung zu diesem Thema die exakt auf die Bedürfnisse Ihres Instituts zugeschnitten ist? Zudem möchten Sie gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen den gleichen Wissensstand erlangen und Reisezeiten sowie Reisekosten vermeiden? Dann sprechen Sie uns an. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für eine Inhouse-Schulung.

e-Learning Award 2022

Das FORUM Institut ist Sieger in der Kategorie "SonderAWARD: eLearning-Innovation"! Lesen Sie hier: https://www.forum-institut.de/e-learning-award-2022

Zugangsdaten und Einwahl

Sie loggen sich unter https://members.forum-institut.de/login mit Ihrem Benutzernamen (E-Mail-Adresse) und Ihrem Passwort in das Kundenportal ein. Bitte stellen Sie vor dem Veranstaltungstag sicher, dass Sie Zugang zum Kundenportal haben. Am Veranstaltungstag starten Sie im Kundenportal Ihre Online-Weiterbildung direkt in der jeweiligen Veranstaltung mit dem Button "Teilnehmen".

Dokumentation, Arbeitsunterlagen und Zertifikat

Die Dokumentation zur Veranstaltung und eventuelle zusätzliche Arbeitsunterlagen zum Ausdrucken stehen im Kundenportal spätestens einen Tag vor Beginn der Weiterbildung für Sie bereit. Bei einigen Seminaren folgen darüber hinaus Unterlagen im Nachgang (Workshop-Ergebnisse, etc.). Diese finden Sie nach Ihrer Teilnahme in Ihrem Kundenkonto zusammen mit Ihrem Zertifikat.

Benötigte Technik

  • Wir empfehlen den Browser Microsoft Edge in der aktuellen Version. Für Windows User ist auch Google Chrome möglich.
  • Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Verwenden Sie bitte keine VPN-Verbindung.
  • Überprüfen Sie bitte vorab, ob Ihr Mikrofon beziehungsweise Ihr Headset und Ihre Kamera funktionsfähig sind.

Technik-Support

Sollte es bei der Einwahl zu Ihrer Online-Weiterbildung Schwierigkeiten geben, steht Ihnen unser Technik-Support unter der Telefonnummer 06221 500-535 zur Verfügung.

PreMeeting & Technik-Test

Unseren Learning Space kennenlernen und Sicherheit gewinnen: Sie können kostenlos an einem unserer PreMeetings teilnehmen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Termine und Zugangsdaten zu unseren PreMeetings finden Sie in Ihrem Kundenkonto. Es ist ein unverbindliches Angebot für alle Kunden und keine Voraussetzung für Ihre Teilnahme. Sollte kein Termin eines PreMeetings für Sie passen, Sie jedoch einen Technik-Check vorab wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

BASISWISSEN

KOMPAKTER ÜBERBLICK

Unsere Empfehlungen

Intensivtraining Bilanzanalyse

Nach dem Besuch des Online-Seminars sind Sie in der Lage, HGB- und IFRS-Jahresabschlüsse, kurzfristige Erfolsrechnungen ...

24. - 25.06.2024, Online
Details

Münchner Intensivlehrgang Geldwäscheprävention

Erarbeiten Sie sich in diesem Intensivlehrgang anhand zahlreicher Praxisberichte und Fallbeispielen der Referenten einen...

10. - 11.06.2024 in München
Details

MiFID II für Vertriebsbeauftragte

Mit MiFID II bzw. § 87 WpHG und den MaComp möchte die Aufsicht regulieren, dass interne Vertriebsvorgaben oder deren Ums...

27.06.2024, Online
Details

2. Bodensee Rechtstage

Die Bodensee Rechtstage sind gleichzeitig Netzwerktreffen und Fachtagung der insolvenz(-nahen), südwestdeutschen Sanieru...

13. - 14.05.2024 in Konstanz
Details

Kapitaldienstfähigkeit

Die Berechnung der Kapitalsdienstfähigkeit ist regulatorisch gem. MaRisk geboten und besonders in der Krise wichtig. Nac...

01.07.2024, Online
Details

Weiterführend

Online-Magazin Krise und Chance

Das Whitepaper gibt Antworten auf einige der komplexen Rechtsfragen. Jetzt gratis downloaden!

Details
Online-Magazin Krise und Chance
Inhouse Insolvenz & Sanierung

Wir bieten Ihnen individuelle Inhouse-Weiterbildungen zu verschiedenen Fachthemen im bereich Insolvenz und Sanierung an.

Details
Inhouse Insolvenz & Sanierung
Weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen aus diesem Themengebiet finden Sie hier.

Details
3. Alternative

Teilnehmerstimmen


viele hilfreiche Infos

18.11.2021


Beide Referenten haben einen sehr guten und lebhaften Vortragsstil. Sehr gut fand ich die vielen Beispiele aus der Praxis.

18.11.2021


Das Seminar half viel Basiswissen zu erwerben

18.11.2021

Auffrischung der Grundkenntnisse des Insolvenzrechts wurden übertroffen durch den umfassenden Praxisbezug