FORUM INSTITUT
FORUM · Institut für Management GmbH
Vangerowstraße 18
69115 Heidelberg
Email: service@forum-institut.de
Phone: +49 6221 500-500
Fax: +49 6221 500-505
2006505 Fremdpersonaleinsatz IT-Branche AÜG-Reform
Fremdpersonal in der IT -
so geht's!
2020-06-23 2020-06-23 Le Méridien Willy-Brandt-Str. 30 70173 Stuttgart reservations@lemeridienstuttgart.com +49 711 2221 0 +49 711 2221 2599

Fremdpersonaleinsatz in der IT-Branche

Effizient planen, rechtssicher gestalten, erfolgreich umsetzen

In diesem Seminar werden Ihnen die Folgen, welche durch die AÜG-Reform, die am 1. April 2017 in Kraft getreten ist, aufgezeigt. Dabei muss sich gezielt die IT-Branche auf tiefgreifende Veränderungen vorbereiten. Neue gesetzliche Vorgaben erschweren seitdem den Erfolg Ihrer IT-Projekte, ob agile oder klassische. Lernen Sie sich vor erheblichen rechtlichen und finanziellen Risiken zu schützen.
Themen
  • Rechtliche Vorgaben: Das müssen Sie wissen und beachten
  • Praxisnahe Tipps und Empfehlungen für Ihre Vertragsgestaltungen
  • Haftungs- und Freistellungsregelungen
  • Veränderungen für klassische und agile IT-Projekte
  • Wie Sie professionell und erfolgreich im Umgang mit Kontroll- und Ermittlungsbehörden handeln

Ziel der Veranstaltung

Zurückliegende Reformen der Arbeitnehmerüberlassung brachten zahlreiche IT-Unternehmen in Schwierigkeiten und gefährdeten den Erfolg vieler IT-Projekte. Hieran hat sich bis heute nichts geändert. Insbesondere das "Aus" der sogenannten Vorratserlaubnis zwingt Unternehmen zum Umdenken:

Fremdpersonaleinsatz im Wege der Arbeitnehmerüberlassung - rechtssicher, aber stark reguliert: Leiharbeit darf eine Höchstdauer von 18 Monaten nicht überschreiten - Kettenüberlassungen sind illegal - Unternehmen tragen das Risiko der fehlerhaften Einordnung eines Vertragstyps - Equal Pay nach neun Monaten.

Fremdpersonaleinsatz im Wege von Werk-/ Dienstverträgen - frei von Regulierungen, aber hoch risikoreich: Als Folgen fehlerhafter Einordnung des Vertragstyps drohen Bußgelder bis zu 30.000 € pro Verstoß, das ungewollte Entstehen von Arbeitsverhältnissen, der Wegfall von Gewährleistungsrechten und nicht zuletzt die strafrechtliche Verfolgung verantwortlicher Entscheider.

Teilnehmerkreis
  • IT-Führungskräfte
  • Projektleiter
  • Leiter/Mitarbeiter des IT-Einkaufs, der Compliance, der Personal-/Rechtsabteilungen aus Unternehmen
  • sowie Verantwortliche aus IT-Dienstleistungsunternehmen,

die die Vorgaben des AÜG beachten müssen.
Ihre Referenten
Daniel Happ
RA, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Noerr LLP, Frankfurt am Main

Martin Gliewe
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Noerr LLP, Frankfurt am Main

Dr. Martin Schorn
Rechtsanwalt, Noerr LLP, München


Weiterführend

Newsletter

Newsletter

Bleiben Sie fachlich immer auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Einfach Themenschwerpunkt auswählen und bequem immer up-to-date bleiben.

Details

Inhouse, Weiterbildung, Seminare

Inhouse

Nutzen Sie die bewährten Konzepte unserer offenen Seminare direkt bei Ihnen vor Ort - mit einer maßgeschneiderten Inhouse-Schulung. Individuelle Themen und passgenaue Inhalte nach Ihren Anforderungen.

Details

3. Alternative

Weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen aus diesem Themengebiet finden Sie hier

Details