2021-12-01 2021-12-01 , Online Online, 290,- € zzgl. MwSt. Dr. Stefan Menzl https://www.forum-institut.de/seminar/21122303-e-learning-medizinprodukteberater-83-mpdg/referenten/21/21_12/21122303-e-learning-medizinprodukteberater-83-mpdg_menzl-stefan.jpg e-Learning: Medizinprodukteberater § 83 MPDG

Mit unserem speziell auf Medizinprodukteberater zugeschnittenen e-Learning erhalten Sie das für Medizinprodukterberater essenzielle Wissen - damit Sie sich rechtssicher in Ihrem Berufsalltag bewegen!

Themen: Medizinprodukteberater § 83 MPDG
  • Das europäische Medizinprodukte-Recht und die Anwendung in Deutschland
  • Was ein Medizinprodukt ist und wie es auf den Markt kommt
  • Aktuelle Anforderungen und Aufgaben von Medizinprodukteberatern
  • Vigilanz und Marktbeobachtung
  • MDR und IVDR: Überblick über rechtliche Neuerungen und die praktischen Auswirkungen
  • Werbung für Medizinprodukte gegenüber Fachkreisen und Compliance
  • Optional: Der Medizinprodukteberater im Netz
e-Learning Medizinprodukteberater § 83 MPDG
Sie sind neu in der Medizinproduktebranche oder "ein alter Hase", der sich regelmäßig weiterbilden möchte oder ein Update braucht?

Dann ist unser e-Learning perfekt auf Sie zugeschnitten: Lernen Sie, welche aktuellen gesetzlichen Anforderungen an Medizinprodukteberater gestellt werden. Nach erfolgreichem Abschluss unseres e-Learnings kennen Sie den Rechtsrahmen und sind für Ihren Berufsalltag als Medizinprodukteberater gerüstet.

Dieses e-Learning wurde für Sie 2014 konzipiert, 2016, 2017, 2019 sowie 2021 überarbeitet: Ab dem 26. Mai 2021 ist der Medizinprodukteberater im § 31 MPG Geschichte. Aber nicht für alle: Für In-vitro-Diagnostik-Unternehmen gilt der "alte" Rechtsrahmen noch bis zum 25. Mai 2022.

In unserer Überarbeitung haben wir sowohl neues als auch altes Recht berücksichtig. Egal, ob Sie als Medizinprodukteberater gemäß § 83 MPDG oder noch gemäß § 31 MPG eine Schulung benötigen, Sie werden mit unserem e-Learning detaillert auf höchstem Niveau qualifiziert.
Teilnehmerkreis

Sie sind Medizinprodukteberater oder Medizinprodukteberaterin? Ihr Arbeitgeber muss nachweisen, dass er Sie nach § 83 MPDG (bzw. § 31 MPG für In-vitro-Diagnostika bis 25. Mai 2022) geschult hat? Sie informieren Fachkreise über Medizinprodukte oder In-vitro-Diagnostika? Sie sind Mitarbeiter des Vertriebsinnen- oder Vertriebsaußendienst? Sie arbeiten in einem Call-Center und beraten über Medizinprodukte/In-vitro-Diagnostika?

Dann sind Sie hier richtig. Mit diesem e-Learning können Sie sich step-by-step das notwendige Wissen in Ihrem eigenen Lerntempo bei freier Zeiteinteilung erarbeiten.

Wer beschäftigt Medizinprodukteberater? Hersteller, Inverkehrbinger, Händler, Importeure

Vielleicht sind Sie ja auch selbstständiger Medizinprodukteberater - dann ist dieses e-Learning auch für Sie geeignet.

e-Learning: Medizinprodukteberater § 31 MPG

Medizinprodukteberater
gemäß § 83 MPDG

e-Learning mit 6 Modulen

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Aktuelles Expertenwissen
  • Individuelle Zeiteinteilung
  • Weiterbildung, wo Sie möchten
  • Lernerfolgskontrollen
  • Qualifizierendes Zertifikat
  • Wir befolgen die IMI-Qualitätskriterien

Webcode 21122303

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

jederzeit

jederzeit

Zeitraum

Veranstaltungsort

Online

Online

Gebühr
Ihr Ansprechpartner

Ute Akunzius-Jehn
Konferenzmanagerin Healthcare

+49 6221 500-685
u.akunzius-jehn@forum-institut.de

Details

Mit unserem speziell auf Medizinprodukteberater zugeschnittenen e-Learning erhalten Sie das für Medizinprodukterberater essenzielle Wissen - damit Sie sich rechtssicher in Ihrem Berufsalltag bewegen!

Themen: Medizinprodukteberater § 83 MPDG
  • Das europäische Medizinprodukte-Recht und die Anwendung in Deutschland
  • Was ein Medizinprodukt ist und wie es auf den Markt kommt
  • Aktuelle Anforderungen und Aufgaben von Medizinprodukteberatern
  • Vigilanz und Marktbeobachtung
  • MDR und IVDR: Überblick über rechtliche Neuerungen und die praktischen Auswirkungen
  • Werbung für Medizinprodukte gegenüber Fachkreisen und Compliance
  • Optional: Der Medizinprodukteberater im Netz
e-Learning Medizinprodukteberater § 83 MPDG

Sie sind neu in der Medizinproduktebranche oder "ein alter Hase", der sich regelmäßig weiterbilden möchte oder ein Update braucht?

Dann ist unser e-Learning perfekt auf Sie zugeschnitten: Lernen Sie, welche aktuellen gesetzlichen Anforderungen an Medizinprodukteberater gestellt werden. Nach erfolgreichem Abschluss unseres e-Learnings kennen Sie den Rechtsrahmen und sind für Ihren Berufsalltag als Medizinprodukteberater gerüstet.

Dieses e-Learning wurde für Sie 2014 konzipiert, 2016, 2017, 2019 sowie 2021 überarbeitet: Ab dem 26. Mai 2021 ist der Medizinprodukteberater im § 31 MPG Geschichte. Aber nicht für alle: Für In-vitro-Diagnostik-Unternehmen gilt der "alte" Rechtsrahmen noch bis zum 25. Mai 2022.

In unserer Überarbeitung haben wir sowohl neues als auch altes Recht berücksichtig. Egal, ob Sie als Medizinprodukteberater gemäß § 83 MPDG oder noch gemäß § 31 MPG eine Schulung benötigen, Sie werden mit unserem e-Learning detaillert auf höchstem Niveau qualifiziert.

Teilnehmerkreis

Sie sind Medizinprodukteberater oder Medizinprodukteberaterin? Ihr Arbeitgeber muss nachweisen, dass er Sie nach § 83 MPDG (bzw. § 31 MPG für In-vitro-Diagnostika bis 25. Mai 2022) geschult hat? Sie informieren Fachkreise über Medizinprodukte oder In-vitro-Diagnostika? Sie sind Mitarbeiter des Vertriebsinnen- oder Vertriebsaußendienst? Sie arbeiten in einem Call-Center und beraten über Medizinprodukte/In-vitro-Diagnostika?

Dann sind Sie hier richtig. Mit diesem e-Learning können Sie sich step-by-step das notwendige Wissen in Ihrem eigenen Lerntempo bei freier Zeiteinteilung erarbeiten.

Wer beschäftigt Medizinprodukteberater? Hersteller, Inverkehrbinger, Händler, Importeure

Vielleicht sind Sie ja auch selbstständiger Medizinprodukteberater - dann ist dieses e-Learning auch für Sie geeignet.

Program

Dr. Kirsten Plaßmann

Modul I: Das europäische Medizinprodukte-Recht und die Anwendung in Deutschland
  • Hierarchie der Gesetze
  • Bisherige europa- und nationalrechtliche Rahmenbedingungen
Nationale "Umsetzung" MDR/IVDR durch MPDG
  • MPAV und MPBetreibV
Nach diesem Modul ...
  • wissen Sie, wie der deutsche (MPDG) und europäische Rechtsrahmen (MDR/IVDR) für Medizinprodukte und In-vitro-Diagnostika aufgebaut ist.
  • können Sie zwischen europäischen und nationalen Verordnungen, nationalen Gesetzen, Richtlinien oder Normen unterscheiden.
Dauer: ca. 20 min

Dr. Stefan Menzl

Modul II: Was ein Medizinprodukt ist und wie es auf den Markt kommt
  • Was ist ein Medizinprodukt
  • CE-Kennzeichnung
  • Entwicklung eines Medizinprodukts und von In-vitro-Diagnostika.
  • Wichtige Voraussetzungen für die Verkehrsfähigkeit eines Medizinprodukts/In-vitro-Diagnostikums.
Nach diesem Modul...
  • kennen Sie die Definition von Medizinprodukten/In-vitro-Diagnostikums und deren Abgrenzung.
  • sind Sie in der Lage, Medizinprodukte/In-vitro-Diagnostika zu klassifizieren.
  • wissen Sie, was alles bei der CE-Kennzeichnung ("Freiverkaufszertifikat") und Inverkehrbringung eines Medizinprodukts/In-vitro-Diagnostikums beachtet werden muss.
Dauer: ca. 60 min (in vier Einzelmodulen)

Dr. Tobias Schulz

Modul III: Aktuelle Anforderungen und Aufgaben von Medizinprodukteberatern
  • Funktion und Qualifikation eines Medizinprodukteberaters
Aufgaben eines Medizinprodukteberaters
  • Zusammenarbeit mit Dritten
Sanktion und Haftung
Nach diesem Modul...
  • sind Sie vertraut mit der Funktion und Qualifikation eines Medizinprodukteberaters.
  • kennen Sie die Aufgaben, Verantwortungen und Mitwirkungspflichten eines Medizinprodukteberaters.
Dauer: ca. 30 min

Dr. Tobias Schulz

Modul IV: Vigilanz und Marktbeobachtung (Beobachtungs- und Meldesystem)
  • Grundlagen
  • Begriffliche Abgrenzung von Vigilanz, Marktüberwachung und PMS Informationsweiterleitung
  • Bundesbehörden und zuständige Behörden
  • Meldepflichten
Überwachung nach dem Inverkehrbringen
Nach diesem Modul...
  • kennen Sie das deutsche bzw. europäische Beobachtungs- und Meldesystem von Medizinprodukten und In-vitro-Diagnostika.
  • können Sie unterscheiden zwischen Vorkommnissen (AE) und schwerwiegenden Vorkommnissen (SAE) und kennen deren Defintionen und Meldepflichten.
Dauer: ca. 25 min

Alexander Maur

Modul V: MDR und IVDR - Überblick über rechtliche Neuerungen und die praktischen Auswirkungen (Summary)
  • Hintergrund und Gesetzgebungsverfahren
  • Kernaspekte der neuen Verordnung
  • Praktische Auswirkungen
Nach diesem Modul ...
  • sind Sie im Bilde, wie die Anforderungen durch die EU-Verordnungen 2017/745 über Medizinprodukte und 2017/746 über In-vitro-Diagnostika an alle Wirtschaftsakteure aussehen.
  • kennen Sie die wichtigsten Änderungen, die die europäischen Verordnungen mit sich bringen.
Dauer: ca. 20 min

Alexander Maur

Modul VI: Werbung und Compliance für Medizinprodukte/In-vitro-Diagnostika gegenüber Fachkreisen
  • Kommunikation zu Medizinprodukten und In-vitro-Diagnostika
Kooperationen zwischen Industrie und Fachkreisangehörigen
Nach diesem Modul ...
  • kennen Sie den Rechtsrahmen für Medizinprodukte-Werbung (HWG) und sind mit den "Spielregeln" der Zusammenarbeit mit Gesundheitseinrichtungen und Fachkreisangehörigen vertraut.
  • können Sie zwischen zulässiger und unzulässiger Werbung unterscheiden.
  • können Sie einschätzen, was in der Zusammenarbeit mit Fachkreisen (Compliance) erlaubt ist und was nicht erlaubt ist.
Dauer: ca. 39 min

Dr. Kirsten Plaßmann

Optional buchbares Modul VII und e-Learning: Der Medizinprodukteberater im Netz
  • Anwendbare Regelungen im Überblick
  • Der (Außendienst-)Mitarbeiter im Netz: Ausgewählte Aspekte
  • Internet und Post-market Surveillance
Nach diesem optionalen Modul ...
  • wissen Sie, wie Sie sich, nicht nur im Namen Ihres Unternehmens, im Internet bei der Marketingkommunikation (Social Media Marketing) verhalten müssen.
  • kennen Sie die Haftungsrisiken, die durch unüberprüfte oder falsche Inhalte im Internet entstehen können.
  • sind Sie über Ihre Verantwortlichkeiten bei der virtuellen Marktbeobachtung (Überwachung nach dem Inverkehrbringen/Post-market Surveillance - PMS) informiert.
Dauer: ca. 40 min

Ihre Option

Der Medizinprodukteberater im Netz

Unser neues e-Learning "Der Medizinprodukteberater im Netz" adressiert genau den Spagat sich als Mitarbeiter zum einen an Social Media aktiv zu beteiligen und diese zu nützen, zum anderen aber die Beiträge, Auftritte oder Posts immer so zu gestalten, dass keine Haftungsrisiken entstehen. Buchen Sie dieses e-Learning (Webcode 2112938) einzeln, so beträgt die Gebühr € 90,00 zzgl. gesetzl. MwSt. In Kombination mit einem unserer e-Learnings für Medizinprodukteberater kostet das e-Learning € 80,00 zzgl. gesetzl. MwSt.

Wichtige Information

Virtuelle Weiterbildung

Das FORUM Institut bietet mit hochwertigen e-Learning Angeboten zu verschiedenen Themenbereichen eine flexible Weiterbildungsform. Von überall aus greifen Sie auf das beste Know-how zurück.

Sie buchen ein e-Learning, das sich aus mehreren didaktisch aufbereiteten Lernmodulen zusammensetzt. Den Hauptbestandteil unserer e-Learnings bilden Videos, in denen Experten ihr Wissen zum jeweiligen Thema mit Ihnen teilen. Die e-Learnings enthalten aber auch Ergänzungsmaterial, wie beispielsweise weiterführende Dokumente, Links, Praxisfälle oder Checklisten. Weiterhin sind die Lernmodule vieler e-Learnings durch Lernaufgaben und Übungen interaktiv gestaltet. Sie haben bei diesen e-Learnings also die Möglichkeit selbst aktiv zu werden und Ihr neues Wissen in der Umsetzung zu vertiefen.

Die Lernmodule enden jeweils mit einer Lernerfolgskontrolle. Haben Sie alle Module bearbeitet und die Lernerfolgskontrollen erfolgreich abgeschlossen, wird Ihnen ein qualifizierendes Zertifikat ausgestellt, welches Sie direkt bequem ausdrucken können.

Wie funktioniert es genau?

  • 1. Sie buchen ein e-Learning auf unserer Website
  • 2. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten für unsere Lernplattform
  • 3. Sie melden sich damit auf unserer Lernplattform an
  • 4. Starten Sie individuell die Lernmodule
  • 5. Schließen Sie die Module mit jeweils einer Lernerfolgskontrolle ab
  • 6. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat, welches Sie bequem ausdrucken können

Testen Sie die DEMO-Versionen unserer e-Learnings gratis und verschaffen Sie sich einen Einblick in unsere Lernwelt!

Das Prinzip der Medizinprodukteberaterschulung

Das e-Learning für Medizinprodukteberater nach § 83 MPDG setzt sich aus 6 Lernmodulen zusammen. Die Lernmodule enthalten Videos, in denen Ihnen ausgewählte Experten erklären, was Sie wissen müssen. Die dazugehörigen Präsentationsunterlagen können Sie downloaden. Außerdem erhalten Sie weiterführende Informationen, Links und Vorlagen.

Die Lernmodule haben eine Länge zwischen 10 und 40 Minuten und enden jeweils mit einer Lernerfolgskontrolle. Jedes Modul ist in sich geschlossen und kann innerhalb von 12 Wochen, so oft Sie möchten, individuell bearbeitet werden. Sind alle Module absolviert und alle Lernerfolgskontrollen erfolgreich abgeschlossen, wird ein qualifizierendes Zertifikat erstellt.

Die gesamte Schulung dauert ca. 220 min ohne der Durchführung der Lernerfolgskontrollen, für die jeder seine individuelle Zeit braucht.

Gibt es Voraussetzungen für dieses e-Learning?

Ja, Sie sollten

  • gemäß § 31 Abs. 2 MPG eine Ausbildung in einem naturwissenschaftlichen, medizinischen oder technischen Beruf erfolgreich abgeschlossen haben und auf die jeweiligen Medizinprodukte bezogen geschult worden sein oder durch eine mindestens einjährige Tätigkeit, die in begründeten Fällen auch kürzer sein kann, Erfahrungen in der Information über die jeweiligen Medizinprodukte und, soweit erforderlich, in der Einweisung in deren Handhabung erworben hat.

  • i.S.v. § 83 Abs. 2 MPDG eine Ausbildung in einem naturwissenschaftlichen, medizinischen, technischen oder IT-kaufmännischen Beruf erfolgreich abgeschlossen haben und auf die jeweiligen Medizinprodukte bezogen geschult worden sein oder durch eine mindestens einjährige Tätigkeit, die in begründeten Fällen auch kürzer sein kann, Erfahrungen in der Information über die jeweiligen Medizinprodukte und, soweit erforderlich, in der Einweisung in deren Handhabung erworben hat.

Was kennen und können Sie nach unserer Schulung?

  • Sie kennen die Vorschriften des Medizinprodukterechtsrahmens (sowohl MPG als auch MPDG) und Ihre Aufgaben und Pflichten als Medizinprodukteberater.
  • Wertvolle Tipps erleichtern Ihnen die Umsetzung Ihrer Melde- und Mitwirkungspflichten.
  • Viele zusätzliche Informationen helfen Ihnen als Medizinprodukteberater in Ihrem Berufsalltag, z. B. bei der Zusammenarbeit mit Fachkreisen.

Achtung NEU: Der Medizinprodukteberater im Netz

Kein Tag vergeht, wo wir uns nicht im WorldWideWeb, im Besonderen aber in Socoial Media, bewegen. Viele Medizinprodukte- und In-vitro-Diagnostik-Unternehmen haben einen Auftritt in den Sozialen Medien, unterhalten selbst eine Patienten- oder Ärzteplattform oder diskutieren in Anwenderchats. Die Facetten des Social Media Marketing sind vielfältig und mit erheblichen rechtlichen Fallstricken verbunden.

Unser neues e-Learning "Der Medizinprodukteberater im Netz", als optionales Modul buchbar, adressiert genau den Spagat sich als Mitarbeiter zum einen an Social Media aktiv zu beteiligen und diese zu nützen, zum anderen aber die Beträge, Auftritte oder Posts immer so zu gestalten, dass keine Haftungsrisiken entstehen.

Dieses e-Learning-Modul dauert ca. 40 min.

Mehrere Teilnehmer?

Für mehrere User bzw. abteilungsübergreifende Schulungen existieren attraktive Rabattkonditionen. Bitte sprechen Sie uns an.

Prüfung und Zertifikat

Am Ende jedes einzelnen Moduls findet eine Lernkontrolle in Form eines Online-Tests statt. Dieser beinhaltet zwischen 7 bis 16 Fragen, von denen 75 % korrekt beantwortet werden müssen. Sie haben insgesamt 5 Versuche die Tests zu durchlaufen. Nach erfolgreichem Bestehen aller Module erhalten Sie ein qualifizierendes Abschlusszertifikat als "Medizinprodukteberater i.S.v. § 83 MPDG" (für Teilnehmer aus der In-vitro-Diagnostik-Branche gem. 31 MPG), welches vom FORUM Institut für Management ausgestellt wird.

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Lernmodule

Dauer in Minuten

Unsere Empfehlungen

Großhandelsbeauftragte

Ein Seminar über die verantwortlichen Personen von pharmazeutischen Unternehmen und des Großhandels - die Aufgaben, Vera...

09.12.2021, Online
Details

Online Medizinprodukte FORUM

Das Online Medizinprodukte FORUM bietet die Möglichkeit, sich alle zwei Monate über das Internet in den Themenfeldern Zu...

01.12. - 30.11.2023, Online
Details

Das AMNOG-Seminar

In diesem Seminar erfahren Sie alle Prozessschritte vom ersten Beratungsgespräch über die G-BA Entscheidung bis zum etwa...

08. - 09.12.2021, Online
Details
Der Stufenplanbeauftragte/ die Qualified Person for Pharmacovigilance

Essentielles Wissen für die QPPV und den Stufenplanbeauftragten im pharmazeutischen Unternehmen!

07. - 08.12.2021, Online
Details

Good Distribution Practice

Wie werden die aktuellen GDP-Anforderungen in die Praxis umgesetzt? In unserem Seminar & Workshop erhalten Sie pragmatis...

15. - 16.12.2021, Online
Details

Weiterführend

Hier erfahren Sie noch mehr Details!

Sehen Sie hier den Trailer zum e-Learning "Medizinprodukteberater § 31 MPG".

Details
Trailer
Refresher für Medizinprodukteberater

Das e-Learning ist für Teilnehmer, die an unserer Medizinprodukteberater-Schulung schon einmal teilgenommen haben.

Details
e-Learning Refresher
e-Learning DEMO-Account

Testen Sie mit Ihrem DEMO-Account unsere e-Learnings 14 Tage lang unverbindlich.

Details
e-Learning DEMO-Zugang