2021-12-08 2022-03-09 , Online Online, 1.020,- € zzgl. MwSt. Martin Conrads https://www.forum-institut.de/seminar/22037052-nachforderung-von-unterlagen/referenten/22/22_03/22037052-online-seminar-nachforderung-von-unterlagen_conrads-martin.jpg Nachforderung von Unterlagen

In bestimmten Fällen kann bzw. muss der Auftraggeber nach Angebotsabgabe Unterlagen nachfordern. Hierbei sind verschiedene Regeln zu beachten. Wie Sie bei fehlenden, unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen als Auftraggeber, aber auch als Bieter vorgehen, vermittelt Ihnen unser ONLINE-Praxisseminar.

Ihre Themen der virtuellen Veranstaltung
  • Rechtliche Einordnung der Nachforderungen im Vergabeverfahren
  • Grundlagen zur Prüfung und Bewertung von Teilnahmeanträgen und Angeboten
  • Europäischer und nationaler Rechtsrahmen
  • Welche fehlenden, unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen können nachgefordert werden?
  • Praktischer Ablauf der Prüfung, Bewertung und Nachforderung
  • Rechtsfolgen im Zusammenhang mit erfolgten und/oder unterbliebenen Nachforderungen
Ziel der Veranstaltung
Abgegebene Angebote sind vom Auftraggeber auf Vollständigkeit zu prüfen. Sind die Angebote fehlerhaft oder unvollständig, können bzw. müssen Unterlagen in Abhängigkeit von der anzuwendenden Vergabeordnung nachgefordert werden, sofern der Auftraggeber dies nicht im Vorfeld ausgeschlossen hat.

Bei der Nachforderung von Unterlagen sind unter anderem die Grundsätze von Transparenz und Gleichbehandlung gegenüber den Bietern, zeitliche Fristen und Rechtsfolgen zu beachten. Auch für Bieter ist Vorsicht geboten, um einen Angebotsausschluss zu vermeiden und stattdessen die Chance zur Optimierung des Angebots zu nutzen.
Teilnehmerkreis

Dieses Seminar ist konzipiert für alle, die mit der Durchführung von Vergabeverfahren betraut sind oder diese rechtlich, betriebswirtschaftlich oder technisch begleiten. Es werden sowohl öffentliche Auftraggeber als auch Auftragnehmer angesprochen und Rechtsanwälte mit Tätigkeits- bzw. Interessenschwerpunkt Vergaberecht.

Grundlagen im Vergaberecht sollten vorhanden sein.

Online-Seminar Nachforderung von Unterlagen

Nachforderung von Unterlagen

Das Online-Seminar zur rechtssicheren Vermeidung des Ausschlusses von formal fehlerhaften Anträgen und Angeboten

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Online-Seminar über ZOOM - bequem am Ort Ihrer Wahl
  • Vermittlung praxiserprobter Lösungen
  • Entspannt an zwei Vormittagen auf aktuellem Stand bringen
  • Risikolos Netzwerken

Webcode 22037052

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

08. - 09.03.2022

08. - 09.03.2022

Zeitraum

jeweils von 09:00-12:30 Uhr ...

jeweils von 09:00-12:30 Uhr

Veranstaltungsort

Online

Online

Gebühr
Ihr Ansprechpartner

Claudia Hülz
Konferenzmanagerin Recht

+49 6221 500-750
c.huelz@forum-institut.de

Details

In bestimmten Fällen kann bzw. muss der Auftraggeber nach Angebotsabgabe Unterlagen nachfordern. Hierbei sind verschiedene Regeln zu beachten. Wie Sie bei fehlenden, unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen als Auftraggeber, aber auch als Bieter vorgehen, vermittelt Ihnen unser ONLINE-Praxisseminar.

Ihre Themen der virtuellen Veranstaltung
  • Rechtliche Einordnung der Nachforderungen im Vergabeverfahren
  • Grundlagen zur Prüfung und Bewertung von Teilnahmeanträgen und Angeboten
  • Europäischer und nationaler Rechtsrahmen
  • Welche fehlenden, unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen können nachgefordert werden?
  • Praktischer Ablauf der Prüfung, Bewertung und Nachforderung
  • Rechtsfolgen im Zusammenhang mit erfolgten und/oder unterbliebenen Nachforderungen
Ziel der Veranstaltung

Abgegebene Angebote sind vom Auftraggeber auf Vollständigkeit zu prüfen. Sind die Angebote fehlerhaft oder unvollständig, können bzw. müssen Unterlagen in Abhängigkeit von der anzuwendenden Vergabeordnung nachgefordert werden, sofern der Auftraggeber dies nicht im Vorfeld ausgeschlossen hat.

Bei der Nachforderung von Unterlagen sind unter anderem die Grundsätze von Transparenz und Gleichbehandlung gegenüber den Bietern, zeitliche Fristen und Rechtsfolgen zu beachten. Auch für Bieter ist Vorsicht geboten, um einen Angebotsausschluss zu vermeiden und stattdessen die Chance zur Optimierung des Angebots zu nutzen.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar ist konzipiert für alle, die mit der Durchführung von Vergabeverfahren betraut sind oder diese rechtlich, betriebswirtschaftlich oder technisch begleiten. Es werden sowohl öffentliche Auftraggeber als auch Auftragnehmer angesprochen und Rechtsanwälte mit Tätigkeits- bzw. Interessenschwerpunkt Vergaberecht.

Grundlagen im Vergaberecht sollten vorhanden sein.

Programm

jeweils von 09:00-12:30 Uhr

Rechtliche Einordnung der Nachforderung im Vergabeverfahren
  • Die Interessensbestätigung
  • Der Teilnahmeantrag
  • Das Angebot

Grundlagen zur Prüfung und Bewertung
  • Prüfung der Vollständigkeit und fachlichen Richtigkeit von Teilnahmeanträgen und Angeboten
  • Abgrenzung zur Eignungsprüfung
  • Prüfung der Rechnerischen Richtigkeit von Angeboten
  • Abgrenzung zur Wertung nach den Zuschlagskriterien

Rechtsrahmen zur Nachforderung von Unterlagen
  • Rechtliche Grundlagen im EU- und nationalen Vergaberecht
  • Maßstab in den einzelnen Verfahrensordnungen VgV, VOL/B, VSVgV, UVgO
  • Aktuelle Entscheidungspraxis

Pausen werden nach Bedarf eingelegt


Nachforderbare Unterlagen
  • Unterscheidung zwischen unternehmensbezogenen und leistungsbezogenen Unterlagen - Wann sind Unterlagen fehlend, unvollständig oder fehlerhaft?
  • Welche Unterlagen dürfen nachgereicht, vervollständigt oder korrigiert werden?
  • Was sind unwesentliche Einzelpositionen?
  • Verzicht auf die Nachforderungsmöglichkeit

Praktischer Ablauf der Nachforderung
  • Aufforderung zum Nachreichen
  • Erneute Prüfung der nachgereichten Unterlagen
  • Abgrenzung zur Verhandlung
  • Änderung von Angeboten nach finaler Angebotsfrist
  • Dokumentation

Rechtsfolgen
  • Ausschluss eines Angebotes
  • Rüge und Nachprüfung

Live & Interaktiv

Live-Online-Fortbildung über ZOOM

Nur das Beste für Sie. Das Recht-Online-Konzept ist 100% interaktiv und alle Inhalte sind an unser besonderes ONLINE-Format angepasst! Sie sehen nicht nur die Referenten und deren Präsentationen, Sie können sich auch live mit den Referenten und den anderen Teilnehmern austauschen.

Nähre Informationen finden Sie auf www.forum-institut.de/recht-online.

FAQs

Häufige Fragen

  • Welche Systemanforderungen werden benötigt?
Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Folgende Browser sind beispielhaft unter Windows möglich:
-Internet-Explorer ab Version 8.0
-Mozilla Firefox
-Google Chrome

Für die Teilnahme über mobile Endgeräte empfehlen wir die Zoom-App. Zur Übertragung des Tons benötigen Sie ein Headset, Lautsprecher oder Telefon.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362023-Systemanforderungen-für-PC-Mac-und-Linux

  • Kann ich im Vorfeld einen TECHNIK-CHECK ausführen?
Sie können im Vorfeld einen Technik-Check durchführen, um sicherzustellen, dass beim richtigen Online-Seminar-Termin alles funktioniert. Der Technik-Check ist durchführbar unter: https://zoom.us/test

  • Muss ich ein PC-Headset für das Online-Seminar verwenden?
Nein, Zoom unterstützt neben allen gängigen PC-Mikrofonen oder Lautsprechern auch die Einwahl über das Telefon.
Allerdings ist das Arbeiten mit PC-Headset bei Online-Seminaren deutlich komfortabler.

Wie funktioniert es?

Die Online-Seminare finden im Internet, live und interaktiv statt. Sie werden von unserem Referenten gesteuert und gehalten. Sie als Teilnehmer nehmen von verschiedenen Orten aus an Ihrem Endgerät teil. Sie sehen Präsentationsunterlagen und hören den Vortrag unserer Referenten über Internet-Telefonie (VoIP) oder die klassische Telefonverbindung. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit live im Chat Fragen zu stellen.

1. Zoom-Meeting beitreten: Nach Ihrer Anmeldung finden Sie die Zugangsdaten ein paar Tage vor Veranstaltungsbeginn in Ihrem Kundenportal.
2. Nutzen Sie zur Übertragung des Tons ein Headset, Lautsprecher oder das Telefon.
3. Nun hören Sie den Referenten und sehen dessen Präsentation.
4. Über den Chat können Sie Fragen stellen.

Kostenfreies Service-Angebot für Sie

Ein kostenfreies Zoom-PreMeeting findet alle 14 Tage für ca. 45 min. statt. Sie werden darauf vorbereitet, sich im Zoom-Raum perfekt einzurichten und zu bewegen.
Die Termine und Zugangsinformationen für das PreMeeting finden Sie nach der Anmeldung in Ihrem Kundenportal.

  • Online-Teilnahme leicht gemacht
  • Alle wichtigen Funktionen ausprobieren
  • Ablauf der Weiterbildung kennenlernen

Ihr Nutzen

  • Bequem am Ort Ihrer Wahl lernen
  • Keine Reise- und Übernachtungskosten
  • Mit Live-Chat-Fragefunktion

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Live und interaktiv!

Unsere Empfehlungen

Zuwendungs- und Vergaberecht

Kritische Problemfelder im Zusammenwirken von Vergaberecht und Zuwendungsrecht für Sie online aufbereitet.

27.01.2022, Online
Details

Unterschwellenvergabe

Nun ist in den meisten Bundesländern auch die UVgO anzuwenden! In prägnanter und kompakter Form gibt dieses Online-Semin...

26.01.2022, Online
Details

e-Learning: Unterschwellenvergabe

Schritt für Schritt erarbeiten Sie sich die Regeln der Unterschwellenvergabe bei freier Zeiteinteilung in Ihrem Lerntemp...

31.12.2021, Online
Details

e-Learning: Vergabeunterlagen rechtssicher erstellen

Der ideale Einstieg zur Erstellung von Ausschreibungsunterlagen: Schritt für Schritt, in Ihrem eigenen Lerntempo bei fre...

31.12.2021, Online
Details

e-Learning: Einführung in das Vergaberecht

Hier ist der bequeme Einstieg in das Vergaberecht:! Ohne Reisekosten und -zeit, von zu Hause oder dem Büro, in Ihrem eig...

31.12.2021, Online
Details

Weiterführend

VergabeFORUM 2021

Treffen Sie führende Vergabe-Experten und nutzen Sie die Chance zum aktiven Meinungsaustausch mit Referenten und Kollege...

Details
VergabeFORUM 2021
GRATIS: PreMeeting

So starten Sie als Teilnehmer perfekt vorbereitet in Ihre Online-Weiterbildung

Details
GRATIS: PreMeeting
e-Learning: Einführung in das Vergaberecht

Das FORUM Institut bietet mit hochwertigen e-Learnings eine flexible Weiterbildungsform. Entscheiden Sie selbst wann un...

Details
e-Learning: Einführung in das Vergaberecht