FORUM INSTITUT
FORUM · Institut für Management GmbH
Vangerowstraße 18
69115 Heidelberg
Email: service@forum-institut.de
Phone: +49 6221 500-500
Fax: +49 6221 500-505
MiFID II in der Finanzportfolioverwaltung
MiFID II in der Finanzportfolio-
verwaltung
Sachkundenachweis, Pflichten, Auslegungsspielräume
2020-11-20 2020-11-20 Le Méridien Parkhotel Wiesenhüttenplatz 28-38 60329 Frankfurt reservations.frankfurt@lemeridien.com +49 69 2697-0 +49 69 2697-812

Finanzportfolioverwaltung nach MiFID II

Sachkundenachweis, Pflichten, Auslegungsspielräume

Die BaFin untersucht aktuell, wie MiFID II umgesetzt wird. Mit MiFID II müssen Mitarbeiter der Vermögensverwaltung jährlich ihre Sachkunde und Zuverlässigkeit nachweisen. Hierzu bestehen interne Dokumentations- und regelmäßige Prüfungspflichten. Auch Nachhaltigkeitsanforderungen müssen umgesetzt werden.
Themen
  • Sachkundeanforderungen
  • Vermögensverwaltungsvertrag und Haftungsaspekte im Überblick
  • Abschluss einer Finanzportfolioverwaltung gem. MiFID II und MaComp
  • Erfahrungsaustausch Umsetzung MiFID II und Prüfungen
  • Nachhaltigkeitsregulierung und ESG-Kriterien
  • Interessenkonflikte, Handlungsempfehlungen; Implementierung MaDepot und Single Officer

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

100%
Gesamteindruck
100%
Seminarinhalt
100%
Praxisnutzen

Ziel der Veranstaltung

Seit Inkrafttreten der MiFID II und der neuesten Regelungen der MaComp bestehen erweiterte Anforderungen an die Sachkunde der Mitarbeiter der Finanzportfolioverwaltung (Vermögensverwaltung) und den Abschluss eines Vermögensverwaltungsvertrages. Die aufsichtsrechtlichen Entwicklungen erfordern fortlaufende Weiterbildungsmaßnahmen. Aktuell von Relevanz sind die Nachhaltigkeitsregulierung inkl. ESG-Kriterien sowie die Anforderungen der MaDepot mit den Regelungen zum Single Officer.

Dieses Seminar veranschaulicht anhand von theoretischen Grundlagen und Praxisbeispielen, welche erweiterten und neuen Anforderungen für Vermögensverwalter und deren Mitarbeiter gelten, wie diese zu bewerten und umzusetzen sind und welche Auslegungsspielräume existieren. Die Teilnahme am Seminar dient als Nachweis der Sachkunde zu den rechtlichen Grundlagen gemäß WpHGMaAnzV.

Teilnehmerkreis
Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter von Vermögensverwaltungen. In Banken Mitarbeiter der Bereiche: Vermögensverwaltung, Anlageberatung Private Banking, Vertrieb, Wertpapiere, Product Management, Compliance, Recht, Revision sowie Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer.
Referenten
Ihre Referenten
Dr. Michael Böhm
Rechtsanwalt, Geschäftsführer, HSBC Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Düsseldorf

Anika Feger
Rechtsanwältin, Certified Compliance Professional (CCP), Bielefeld


Weiterführend

Beschwerdemanagement

Beschwerdemanagement: aufsichtskonform und rechtsicher

Mit BT 12, MaComp und ihrem aktuellen Rundschreiben hat die BaFin ihre aufsichtsrechtlichen Anforderungen an die Beschwerdebearbeitung definiert und die Beschwerdeleitlinien umgesetzt. Neben dem Wertpapierbereich ist auch die Beschwerdebearbeitung im Einlagen-, Zahlungsverkehrs- und Kreditgeschäft aufsichtsrechtlich normiert. Zusätzlich zur Meldung bestehen Berichtspflichten, die die Institute vor weitere Herausforderungen stellen. Erfahren Sie, wie Sie die Vorgaben an das Beschwerdemanagement effizient und aufsichtskonform umsetzen.

Details

MiFID II in Anlageberatung und Vertrieb

MiFID II in Anlageberatung und Vertrieb im Dialog mit der BaFin

Die BaFin untersucht aktuell, wie die Institute MiFID II umsetzen. Klärungsbedarf gebe es besonders bei der Kostentransparenz. Auch ESG- und Nachhaltigkeitskriterien seien von Relevanz. Klären Sie Ihre Fragen mit der Aufsicht! INkl. Sachkundenachweis gem. WpHGMaAnzV.

Details

3. Alternative

Weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen aus diesem Themengebiet finden Sie hier

Details