2023-12-06 2024-03-08 Hotel Traube Tonbach +49 7442 492-0 +49 7442 492 - 692 Hotel Traube Tonbach Tonbachstr. 237, 72270 Baiersbronn Baiersbronn, 72270 1.780,- € zzgl. MwSt. Dr. Hans-Jürgen Rupp https://www.forum-institut.de/seminar/24034200-21-winterspecial-arbeitsrecht/referenten/24/24_03/24034200-seminar-arbeitsrecht-aktuelle-rechtsprechung-neue-vorschriften_rupp-hans-juergen.jpg 21. WinterSpecial Arbeitsrecht

Aktuelles Arbeitsrecht aus erster Hand! Dies ist das Kernziel des Intensivlehrgangs. Der Lehrgang gliedert sich in drei Themenbereiche: Neue Gesetze, aktuelle Entwicklungen und jüngste BAG-Rechtsprechung.

Themen
  • BAG - Rechtsprechung 2022-2023: Arbeitsvertrag - Diskriminierungsschutz - Befristung - Vergütung und Sonderzahlung - Kündigung - Betriebsverfassungsrecht
  • Neue praktische Entwicklungen: Kündigungsrecht - Urlaubsrecht - Ungültige Vertragsklauseln - Diskriminierungsverbote
  • Gesetzliche Neuregelungen: Nach dem im Winter aktuellen Stand


Wer sollte teilnehmen?
Der Lehrgang wendet sich an
  • Geschäftsführer*innen, Abteilungsleiter*innen und leitende Mitarbeiter*innen, insbesondere aus den Abteilungen Personal und Recht
  • Führungskräfte, die in ihrer täglichen Praxis Entscheidungen auf Grundlage des Arbeitsrechts treff en müssen
  • Anwaltschaft und Fachanwält*innen für Arbeitsrecht, Rechtsanwält*innen mit arbeitsrechtlichem Tätigkeitsschwerpunkt, für Rechtsanwält*innen: 16 Stunden nach § 15 FAO
Ziel der Veranstaltung
Aktuelles Arbeitsrecht aus erster Hand! Dies ist das Kernziel des Intensivlehrgangs. Mit Herrn Dr. Rupp steht Ihnen ein hervorragender Referent des Arbeitsgerichts Würzburg zur Verfügung. Der Lehrgang greift die Themenbereiche jüngste BAG-Rechtsprechung, aktuelle Entwicklungen und neue Gesetze auf. Dem Programm können Sie entnehmen, welche Themen im Einzelnen behandelt werden. Selbstverständlich wird bei dem Lehrgang die aktuelle Rechtslage zum Zeitpunkt der Veranstaltung dargestellt. Dies bedeutet, dass Sie auch über die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts im zweiten Halbjahr 2023 eingehend informiert werden. Das Gleiche gilt für die noch geplanten gesetzlichen Neuregelungen. Während des gesamten Lehrgangs - und dies garantiert die begrenzte Teilnehmerzahl - haben Sie ausreichend Gelegenheit zur Diskussion und Behandlung individueller Fragen.
Ihr Nutzen

  • BAG-Rechtsprechung für die Praxis
  • Intensiver Erfahrungsaustausch
  • Behandlung individueller Fallgestaltungen
  • Attraktives Vollpensionspaket (optional)

Seminar - Arbeitsrecht - aktuelle - Rechtsprechung - und - neue - Vorschriften

21. WinterSpecial Arbeitsrecht

Mit optionalem Vollpensionspaket im 5*S Resort Traube Tonbach

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Raus aus dem Alltag und intensive praxisorientierte Fortbildung nutzen!
  • Viel Zeit für Fragen
  • Besondere zeitliche Gestaltung für An-/Abreise
  • 16 Zeitstunden reine Lehrgangszeit (§ 15 FAO)

Webcode 24034200

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referent


Alles auf einen Blick

Termin

06. - 08.03.2024

06. - 08.03.2024

Zeitraum

1. Tag: 16:00 - 20:00 Uhr
2. Tag: 08:00 - 17:30 Uhr
3. Tag: 08:00 - 12:00 Uhr

1. Tag: 16:00 - 20:00 Uhr
2. Tag: 08:00 - 17:30 Uhr
3. Tag: 08:00 - 12:00 Uhr
Veranstaltungsort

Baiersbronn

Baiersbronn

Gebühr
Ihre Kontaktperson

Janina Bätge

+49 6221 500-715
j.baetge@forum-institut.de

Details

Aktuelles Arbeitsrecht aus erster Hand! Dies ist das Kernziel des Intensivlehrgangs. Der Lehrgang gliedert sich in drei Themenbereiche: Neue Gesetze, aktuelle Entwicklungen und jüngste BAG-Rechtsprechung.

Themen

  • BAG - Rechtsprechung 2022-2023: Arbeitsvertrag - Diskriminierungsschutz - Befristung - Vergütung und Sonderzahlung - Kündigung - Betriebsverfassungsrecht
  • Neue praktische Entwicklungen: Kündigungsrecht - Urlaubsrecht - Ungültige Vertragsklauseln - Diskriminierungsverbote
  • Gesetzliche Neuregelungen: Nach dem im Winter aktuellen Stand


Wer sollte teilnehmen?
Der Lehrgang wendet sich an
  • Geschäftsführer*innen, Abteilungsleiter*innen und leitende Mitarbeiter*innen, insbesondere aus den Abteilungen Personal und Recht
  • Führungskräfte, die in ihrer täglichen Praxis Entscheidungen auf Grundlage des Arbeitsrechts treff en müssen
  • Anwaltschaft und Fachanwält*innen für Arbeitsrecht, Rechtsanwält*innen mit arbeitsrechtlichem Tätigkeitsschwerpunkt, für Rechtsanwält*innen: 16 Stunden nach § 15 FAO

Ziel der Veranstaltung

Aktuelles Arbeitsrecht aus erster Hand! Dies ist das Kernziel des Intensivlehrgangs. Mit Herrn Dr. Rupp steht Ihnen ein hervorragender Referent des Arbeitsgerichts Würzburg zur Verfügung. Der Lehrgang greift die Themenbereiche jüngste BAG-Rechtsprechung, aktuelle Entwicklungen und neue Gesetze auf. Dem Programm können Sie entnehmen, welche Themen im Einzelnen behandelt werden. Selbstverständlich wird bei dem Lehrgang die aktuelle Rechtslage zum Zeitpunkt der Veranstaltung dargestellt. Dies bedeutet, dass Sie auch über die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts im zweiten Halbjahr 2023 eingehend informiert werden. Das Gleiche gilt für die noch geplanten gesetzlichen Neuregelungen. Während des gesamten Lehrgangs - und dies garantiert die begrenzte Teilnehmerzahl - haben Sie ausreichend Gelegenheit zur Diskussion und Behandlung individueller Fragen.

Ihr Nutzen

  • BAG-Rechtsprechung für die Praxis
  • Intensiver Erfahrungsaustausch
  • Behandlung individueller Fallgestaltungen
  • Attraktives Vollpensionspaket (optional)

Programm

1. Tag: 16:00 - 20:00 Uhr
2. Tag: 08:00 - 17:30 Uhr
3. Tag: 08:00 - 12:00 Uhr

Begründung des Arbeitsverhältnisses
  • Mindestinhalt einer auf Abschluss eines Arbeitsvertrags gerichteten Willenserklärung
  • Rechtsweg - Arbeitsvertrag - falsche Bezeichnung - tatsächliche Vertragsdurchführung
  • Arbeitnehmerstatus - Sportfotograf

Befristung des Arbeitsverhältnisses
  • Zur Eigenart der Arbeitsleistung nach § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 TzBfG
  • "Zuvorbeschäftigung" i.S.v. § 14 Abs. 2 TzBfG
  • Sachgrundlose Befristung aufgrund Tarifvertrag
  • Arbeitsvertragliche Inbezugnahme einer tariflichen Befristungsregelung

Vertragsinhalte
  • Rückzahlung von Fortbildungskosten - Grund des Ausscheidens
  • Erstattung von Fortbildungskosten - Darlehen - Einheitlichkeitswille
  • AGB-Kontrolle - Verfallklausel - Vorsatzhaftung
  • Annahmeverzugsvergütung - Ausschlussfristen
  • Maßregelungsverbot nach § 612a BGB - Motivbündel
  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall - Ausschlussfristen - gesetzlicher Mindestlohn
  • Arbeitszeugnis - kein Anspruch auf eine Dankes- und Wunschformel
  • Aufhebungsvertrag - Gebot fairen Verhandelns
  • Verletzung der DSGVO - immaterieller Schaden

Vergütung
  • Arbeitsunfähigkeit während tariflichem Sonderurlaub
  • Beweiswert der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
  • Überstundenvergütung - Darlegungs- und Beweislast
  • Annahmeverzugsvergütung - Ausschlussfristen
  • Angemessener Nachtarbeitszuschlag - Dauernachtarbeit - Vermeidbarkeit
  • Annahmeverzug - Anweisung zur Durchführung von PCR-Tests
  • Wege- und Rüstzeiten eines Wachpolizisten

Diskriminierungsverbote / Gleichbehandlung
  • Altersgrenze von 61 Jahren für Wählbarkeit in Vorsitz einer Organisation
  • Verstoß gegen Vorschrift zum Schutz schwerbehinderter Menschen
  • Anwendungsbereich von § 168 SGB IX - § 73 SGB IX
  • Ablehnung einer Bewerbung wegen des Erreichens der Regelaltersrente
  • Strafbarkeit des AGG-Hopping
  • Neutralitätsgebot am Arbeitsplatz
  • Zur Ermittlung einer mittelbaren Gleichbehandlung
  • Bedeutung von statistischen Daten

Corona - Verschiedenes
  • Tarifvertragliche Corona-Sonderzahlung während Freistellungsphase der Altersteilzeit
  • Unpfändbarkeit einer Corona-Sonderzahlung
  • Annahmeverzug - Anweisung zur Durchführung von PCR-Tests
  • Annahmeverzugsvergütung - Reiserückkehrer aus Risikogebiet
  • Betriebsrisiko - Corona bedingte Betriebsschließung

Verjährung
  • Hemmung der Verjährung - Nichtbetreiben - triftiger Grund
  • Hemmung der Verjährung

Urlaubsrecht
  • Übertragungszeitraum von 15 Monaten - Hinweispflicht
  • Urlaub - Langzeiterkrankung - Mitwirkungsobliegenheiten
  • Zusatzurlaub für schwerbehinderte Menschen
  • Fristenregime des § 7 Abs. 3 BUrlG bei Elternzeit
  • Berücksichtigung von erfolgsabhängigen Vergütungsbestandteilen
  • Verjährung von Urlaubsansprüchen - Hinweispflichten
  • Gewährung von Urlaub - Tilgungsbestimmung

Kündigung
  • Massenentlassungsanzeige - Fehlen der Soll-Angaben
  • Auflösungsantrag und Sonderkündigungsschutz
  • Datenschutzbeauftragter - Vereinbarkeit mit EU-Recht
  • Datenschutzbeauftragter - Vereinbarkeit mit GG
  • Strahlenschutzbeauftragter - Kündigungsschutz - Beteiligung Betriebsrat
  • Wahrung der Kündigungserklärungsfrist und Rechtsmissbrauch
  • Abstufung der Darlegungslasten
  • Wiedereinstellungsanspruch in der Insolvenz

Tarifvertragsrecht
  • Darlegungs- und Beweislast bei Eingruppierungsstreit
  • Stufenaufstieg bei Nichtbeschäftigung
  • Auslegung von Tarifverträgen

Betriebsverfassungsrecht
  • Sozialplanabfindung - Höchstbetragsregelung
  • Personalkompetenz nach § 5 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 BetrVG
  • Keine Anscheinsvollmacht des Betriebsratsvorsitzenden
  • Auflösung eines gemeinsamen Betriebs - Betriebsspaltung
  • Gesamtbetriebsrat und Gemeinschaftsbetrieb
  • Betriebsratswahl - schriftliche Stimmabgabe
  • Mitbestimmungsrecht nach § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG
  • Unterlassungsanspruch - Mitbestimmung des Betriebsrats bei der Arbeitszeit - Leiharbeitnehmer
  • Mitbestimmungsrecht bei Versetzung
  • Initiativrecht des Betriebsrats - elektronische Zeiterfassung
  • Kein Anspruch auf Abschluss eines Sozialplans

Prozessrecht
  • Öffentlichkeitsgrundsatz - Einschränkung zur Pandemiebekämpfung
  • "Punktualisierung" des allgemeinen Feststellungsantrags
  • Einreichung elektronischer Dokumente - § 46c Abs. 3 Satz 1 Alt. 2 ArbGG
  • Besonderes elektronisches Anwaltspostfach - Fristwahrung
  • Anforderungen an elektronisch eingereichte Schriftsätze
  • Auflösungsantrag in der Berufungsinstanz
  • Streitwert eines Datenauskunftsantrags nach Art. 15 DS-GVO
  • Automatisierte Eingangsbestätigung des beA
  • Klagerücknahme / Erledigungserklärung
  • Rechtliches Gehör - Substantiierungslast

Wichtiges

Das WinterSpecial 2024 nun schon im 21. Jahr!

Raus aus dem Alltag und intensive praxisorientierte Fortbildung nutzen. Profitieren Sie neben dem Lehrgang von einem besonderen Luxus-Resort im Schwarzwald. Die Traube Tonbach ist ein 5*-Superior-Hotel mit Schwarzwälder Charme. Bekannt ist das Hotel auch durch die Schwarzwaldstube - Deutschlands TOP Gourmet-Restaurant.

Mit Herrn Dr. Hans-Jürgen Rupp steht Ihnen während dieses Lehrgangs ein erstklassiger und namhafter Experte als Dozent und Gesprächspartner für Diskussionen zur Verfügung.

Die Veranstaltung erfüllt selbstverständlich auch die Voraussetzungen nach § 15 der Fachanwaltsordnung. Zudem entspricht die Veranstaltung fast einem 3-Tages-Lehrgang aufgrund der besonderen zeitlichen Gestaltung. Ferner haben Sie den Vorteil, dass Sie keinen weiteren Anreise- und Abreisetag einplanen müssen, sondern die Möglichkeit haben, davor oder danach noch eines der besten Hotels Deutschlands und den winterlichen Schwarzwald zu genießen.

Q&A Session am Ende des Lehrgangs: Sind noch Fragen offen - hier werden sie besprochen.

Übernachtung mit Vollpension

Optional bieten wir Ihnen ein attraktives Vollpensionspaket (Paket 1) in der Traube Tonbach an. Darin enthalten sind 2 Übernachtungen mit Frühstück und 2 Abendessen. Wenn Sie nicht in der Traube Tonbach übernachten und dennoch an den gemeinsamen Abendessen teilnehmen wollen, können Sie auch nur diese hinzubuchen (Paket 2).

Zeitplan

Mittwoch, 06.03.2024
Bis 15:30 Uhr Anreise und Check-In im Tagungshotel
15:30 Uhr Begrüßungskaffee und Registrierung
16:00 Uhr Lehrgangsbeginn und Einführung
20:00 Uhr Ende des ersten Lehrgangstages
20:15 Uhr Gemeinsames Abendessen

Donnerstag, 07.03.2024
08:00 Uhr Lehrgangsbeginn
13:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen
17:30 Uhr Ende des zweiten Lehrgangstages
20:15 Uhr Gemeinsames Abendessen

Freitag, 08.03.2024
08:00 Uhr Lehrgangsbeginn
12:00 Uhr Ende des Lehrgangs
12:15-13:30 Uhr Q&A Session - Ihre Fälle aus der Praxis

Anreise

Das Tagungshotel liegt jeweils ca. 40 km von der BAB 5 bzw. A81 entfernt. Der nächste Bahnhof befi ndet sich in Baiersbronn, von hier aus holt Sie der Hotelbus ab. Die nächsten Flughäfen sind Karlsruhe/Baden-Baden (Baden-Airpark) und Stuttgart.
Die ungefähren Bahn-Fahrzeiten (bzw. Auto-km) betragen von: Stuttgart 1:50 Std. (90 km), Stuttgart-Flughafen 2:00 (90 km), Mannheim 1:45 Std. (140 km), Frankfurt 2:30 Std. (210 km), München 4:20 Std. (300 km), Köln 3:20 Std. (370 km), Hannover 5:20 Std. (550 km), Hamburg 7:00 Std. (700 km) und Berlin 6:45 Std. (720 km).

Damit Sie zur Kostenreduzierung am ersten Lehrgangstag anreisen können, beginnt der Kurs erst um 16:00 Uhr!

Ihr Tagungsort

Umrahmt von hohen Tannen und sanften Hügeln liegt die Traube Tonbach idyllisch eingebettet im romantischen Tonbachtal. Das traditionsreiche Hotel im Schwarzwald ist seit über 200 Jahren im Familienbesitz und setzt heute modernste, erstklassige Maßstäbe, wenn es um Gastlichkeit und Genuss, Wohnen und Wellness, Aktivität und Entspannung geht. Bekannt ist die Traube Tonbach auch durch ihre Restaurants. Allen voran die "Schwarzwaldstube", welche seit vielen Jahren eines der besten Restaurants Deutschlands ist. Weitere Informationen zum Hotel finden Sie auf www.traube-tonbach.de

Verlängerungsmöglichkeiten

Es besteht die Möglichkeit den Aufenthalt zu verlängern bzw. schon vorher anzureisen. Melden Sie sich hierzu bitte direkt im Hotel zwecks Zimmerverfügbarkeit und der Preise.

Besondere Stornierungsgebühren

Bei dieser Veranstaltung gelten die folgenden besonderen Bedingungen abweichend/ergänzend zu den oben genannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Für die reine Lehrgangsteilnahme fallen bei Stornierungen
bis 05.01.2024: 150 €,
bis 19.01.2024: 350 €,
bis 09.02.2024: 750 €,
bis 23.02.2024: 950 €
an. Bei späteren Stornierungen oder Nichterscheinen wird die volle Veranstaltungsgebühr fällig.

Für das Vollpensionspaket fallen bei Stornierungen
bis 05.01.2024: 100 €,
bis 26.01.2024: 350 €
an. Bei späteren Stornierungen oder Nichterscheinen wird die volle Gebühr fällig.

Die Stornierung der Teilnahme an den Abendessen ist bis 23.02.2024 kostenfrei. Bei späteren Stornierungen oder Nichterscheinen wird die volle Gebühr fällig.

Zugang und Ablauf der Präsenz-Veranstaltungen

Nach der Anmeldung zu einer Veranstaltung erhalten Sie von uns die Zugangsdaten zu Ihrem Kundenportal. Sie können sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort in das Kundenportal einloggen. Bitte stellen Sie vor dem Veranstaltungstag sicher, dass Sie Zugang zum Kundenportal haben.

In Ihrem Kundenportal finden Sie alle Ihre Veranstaltungen und gelangen über den Button "Teilnehmen" in den Learning Space. Dort stehen für Sie vorab alle Veranstaltungsunterlagen zum Herunterladen zur Verfügung.

Das zeichnet unsere Veranstaltungen aus

Gesamtnote aller Bewertungen aus 2023

von 5 Sternen auf Trustpilot.de = Hervorragend

Unsere Empfehlungen

Arbeitsrecht Schweiz

Das schweizerische Arbeitsrecht unterscheidet sich von jenem seiner Nachbarstaaten in wesentlichen Punkten. Es ist geprä...

05.03.2024, Online
Details

Arbeitsrecht Österreich

In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen und Besonderheiten des österreichischen Arbeitsrechts kennen, erfahren was b...

13.03.2024, Online
Details
Vergütung in der Bankpraxis: ESG, Fit & Proper, Equal Pay, Diversity

Equal-Pay, gender-neutrale Vergütung, Nachhaltigkeit im Personalmanagement, Diversity, mobiles Arbeiten, fit & proper: E...

06.03.2024, Online
Details

Arbeitsrecht Italien

Welche aktuellen Gesetzesänderungen und Neuerungen im italienischen Arbeitsrecht sind für deutsche Unternehmen in diesen...

28.02.2024, Online
Details

Das neue Hinweisgeberschutzgesetz

Am 2. Juli 2023 ist das Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) in Kraft getreten. Der Bundesrat hatte am 12. Mai 2023 dem Ge...

14.03.2024, Online
Details

Weiterführend

Inhouse

Wir bieten Ihnen individuelle Inhouse-Weiterbildungen zu verschiedenen Fachthemen an. Profitieren Sie von unserer Expert...

Details
1. Alternative
Newsletter

Bleiben Sie fachlich immer auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Wählen Sie einfach Ihren Themenschwerpunkt aus.

Details
2. Alternative
Weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen aus diesem Themengebiet finden Sie hier.

Details
3. Alternative

Teilnehmerstimmen

Sehr zu Empfehlen!
Sehr gute komprimierte Darstellung der aktuellen BAG-Rechtsprechung und gesetzlicher Vorhaben in Verbindung mit wertvollen Praxisbeispielen durch hochkompetente Referenten. Die Veranstaltung kann ich unbedingt weiterempfehlen.

Detlef Georg, Personalleiter

Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH

Guter Überblick
Gute Behandlung der Arbeitnehmerüberlassung

Erich Nunweiler,

HR Business Partner

Sehr zufrieden!
Besonders gut gefallen hat mir der Vortrag von Dr. Rüdiger Linck und die Austauschmöglichkeit mit anderen Teilnehmern.

Anja Lambrecht, HR-Direktor

Aleris Rolled Products Germany GmbH

Sehr gelungene Veranstaltung!
Ort, Inhalt der Vorträge sowie Referenten haben mir besonders gut gefallen.

Steffi Winkler, Abteilungsleiterin Personal + Organisation

EAD Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen

Wertvolle Erkenntnisgewinnung - auch für den öffentlichen Dienst geeignet!
Die Entscheidung, am Seminar Arbeitsrecht des FORUM Institut für Management GmbH auf der Wartburg teilzunehmen, hat sich trotz der nicht geringen Kosten als sehr gut erwiesen. Die Veranstaltung war fachlich besonders fundiert und brachte, nicht zuletzt wegen der sehr guten Referenten, auch für Vertreter des öffentlichen Dienstes einen wertvollen Erkenntnisgewinn.

Jens Stange, Leitender Regierungsdirektor

Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern

Wieder einmal gelungen!

Klaus Müller, Personalleiter

Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW)