Inhouse-Seminare

Fortbildung, die passt!

Inhouse-Seminare Banken

Fortbildung, die passt!


Seminare und Fortbildungsveranstaltungen bieten Mitarbeitern die einzigartige Chance, neue Brücken zwischen Theorie und beruflicher Praxis zu bauen. Keine Bank oder Finanzdienstleistungsinstitut kann auf Informations- und Lehrangebote von fachkompetenten Referenten für seine Mitarbeiter verzichten.

Lernen à la carte - unsere Inhouse Seminare!

Aus Erfahrungswissen werden Lerninhalte aufbereitet, die hohe Praxisrelevanz haben. Um Ihnen ein gezieltes, an Ihren Anforderungen orientiertes Angebot machen zu können, bestehen die Lernangebote aus Bausteinen, die sich aus einzelnen Lernobjekten zusammensetzen und so zu ganz individuellen Lerneinheiten zusammengesetzt werden können. Selbstverständlich werden bei allen Inhouse-Seminaren die Besonderheiten Ihres Unternehmens in die Lerneinheiten eingebaut.

Ihr Ansprechpartner
https://img.forum-institut.de

Judith Welz
Projektassistenz Financial Services

+49 6221 500-836
j.welz@forum-institut.de

Individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen:

 
  • Qualifizierte Beratung und Umsetzung
  • Erfahrene Referenten mit hoher methodischer Kompetenz
  • Individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Schulungsinhalte
  • Top Preis-Leistungsverhältnis
  • Reise- und Übernachtungskosten entfallen
  • Teilnehmergruppe und Zeitpunkt der Schulung bestimmen Sie selbst


Erstklassige Qualität zu einem fairen Preis


Jahrelange Erfahrung ermöglicht höchste Qualität bei der Konzeption individueller Weiterbildung. Die Inhalte der Inhouse-Seminare werden spezifisch auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Durch ein internes Qualitätsmanagement wird die hohe Kompetenz der Referenten garantiert.

Bei einem intensiven persönlichen Gespräch analysieren wir mit Ihnen gemeinsam die Aufgabenstellung, um dann eine optimale Konzeption für Ihr Unternehmen zu entwickeln. Anschließend erhalten Sie umgehend ein schriftliches Veranstaltungsangebot.

Selbstverständlich können Sie auch unsere offenen Veranstaltungen als Inhouse-Seminar buchen. Darüber hinaus erstellen wir gerne individuelle Konzepte nach Ihren Wünschen.

 

Themen im Bereich Banken

MiFID II Inhouse-Module 

Die neuen MiFID II-Anforderungen stellen aktuell viele Wertpapierdienstleistungsunternehmen vor große Herausforderungen. Mitarbeiter interner Umsetzungsprojekte benötigen umfassende Kenntnis zu den sich durch die MiFID II ergebenden Änderungen auf interne Prozesse.


Mit individuellen Inhouse Modulen, von den wir Ihnen hier einige mögliche vorstellen, unterstützen wir Sie gern bei der Umsetzung:

  • Allgemeine MiFID II Inhouse-Schulung
  • MiFID II-Update Anlageberater
  • MiFID II-Update Vertriebsbeauftragte
  • MiFID II-Schulung Vertriebsmitarbeiter
  • MiFID II-Schulung Mitarbeiter Finanzportfolioverwaltung
  • MiFID II-Schulung Mitarbeiter Product Governance

Weitere Informationen zu unseren MiFID II Inhouse-Schulungen finden Sie hier.

 

Aufsichtsrats- und Verwaltungsrat in Banken- und Finanzinstituten

Mit dem CRD IV-Paket und jetzt aktuell durch die MaRisk-Novelle werden Anforderungen an Aufsichtsorgane von Banken erweitert und konkretisiert.

Gerne konzipieren wir für Sie eine maßgeschneiderte Inhouse-Schulung zu diesem Thema. Sprechen Sie an!
Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen ein Lösung 'taylormade' zu finden und Ihnen ein passendes Angebot zu erstellen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Anlageberatungsprotokoll

Die Anforderungen an das neue Beratungsprotokoll haben in der Finanzbranche zu bedeutenden Veränderungen geführt. Früher stand die Risikoaufklärung, heute steht die Qualität der Anlageberatung im Vordergrund. Für den Berater kann das Beratungsprotokoll zur gefährlichen Falle werden.

Gerne konzipieren wir für Sie eine maßgeschneiderte Inhouse-Schulung zu diesem Thema. Sprechen Sie an!
Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen ein Lösung 'taylormade' zu finden und Ihnen ein passendes Angebot zu erstellen.

Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.

 

Immobilien

 Zum Thema Immobilien können wir Ihnen zum Beispiel Inhouse-Seminare zu folgenden Themen anbieten:

 

  • Immobilienbewertung

    Als Thema eines Inhouse-Seminars sind hier sowohl Grundlagen der Immobilienbewertung möglich, als auch aktuelle Probleme und Spezialthemen wie Hotelbewertung, Bewertung von Seniorenimmobilien, etc.

 

  • Immobilien-Investitionsrechnung

    Grundlagen einer excel-basierten Investitionsanalyse, Möglichkeiten der Risikoanalyse für Anfänger und Experten sind Bestandteil dieser Inhouse-Schulung.

     

  • Grundlagen der Projektentwicklung 

    Schwerpunkte sind hier die aktuellen rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Brennpunkte einer Projektentwicklung. Alternative Finanzierungsmethoden und das Meistern europarechtlicher Ausschreibungen werden ebenfalls anhand zahlreicher Praxisfälle behandelt.

     

  • Bauträger-Kredite: Bonitätsprüfung und Umgang mit Problemkrediten

    Dieses Inhouse-Seminar vermittelt Ihnen das Rüstzeug, um Risiken bei der Vergabe und beim Umgang mit Bauträgerkrediten zu minimieren. Die Abwicklung eines Problemkredits und die richtige Reaktion bei Krise und Insolvenz sind Schwerpunkte der Veranstaltung.


Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.
 

 

Compliance und Betrug

 Zum Thema Compliance bieten wir unter anderem folgende Inhouse-Schulungen an:

 

  • Der Compliance-Beauftragte 

    Aufbau und Strukturen einer Compliance-Organisation im Unternehmen. Kompakt erhalten Sie Informationen über die Pflichten und Möglichkeiten einer rechtlich abgesicherten Wahrnehmung der Position des Compliance-Beauftragten.
     

  • Betrugsprävention in Banken und Sparkassen

    Erhalten Sie mfassende Antworten auf typische Betrugsformen und Möglichkeiten der Aufklärung und sichern Sie sich eine professionelle Auseinandersetzung mit den Anforderungen des § 25a KWG!
     

  • Voraussetzungen einer Gefährdungsanalyse
     

Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.
 

 

Insolvenz und Sanierung

 Hier können wir beispielsweise Inhouse-Seminare zu folgenden Themen anbieten:

 

  • Praxis-Wissen Sanierung 

    Als Thema eines Inhouse-Seminars sind hier sowohl Grundlagen als auch aktuelle Spezialthemen möglich.
     

  • Haftungsrisiken im Sanierungsgeschäft 

    Haftung vermeiden und effizient agieren - Alles was Sie wissen müssen, um das Sanierungsgeschäft rechtssicher auszuüben, ist hierin enthalten.
     

  • GmbH-Sanierung 

    Gesellschafts- und haftungsrechtliche Fragen für die Praxis optimal aufbereitet entweder für Anfänger oder Experten sind Bestandteil einer solchen Inhouse-Schulung.
     

  • BasisWissen Insolvenz 

    Schwerpunkte sind die aktuellen rechtlichen, praktischen und wirtschaftlichen Kenntnisse einer Insolvenz. Praxisorientiert eher für Einsteiger gedacht.


Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

Geldwäsche

Zum Thema Geldwäsche können wir Ihnen unter anderem folgende Inhouse-Schulungen anbieten:

 
  • Der Geldwäschebeauftragte

    Grundlagenkurs für Einsteiger oder Auffrischung für den langgedienten Geldwäschebeauftragten

 
  • 1x1 der Geldwäsche/Anti-Money-Laundering für Einsteiger   

    Vorbereitung für Geldwäschebeauftragte, die das Amt kürzlich übernommen haben oder noch übernehmen sollen. Lernen Sie die Basics inklusive aller aktuellen Änderungen.

 
  • Update Geldwäsche/Workshop Geldwäsche

    Für Geldwäschebeauftragte, die sich auf dem neusten Stand halten wollen.

 
  • Das neue GwG - Auswirkungen für den Nichtfinanzsektor - Schwerpunkt Güterhandel, Immobilienmakler, Glücksspielvermittler

    Aktueller Einblick in die neuen Regelungen. Praktische Hinweise und konkrete Unterlagen für die Praxis. Weitere Infos hier.

 
  • Geldwäscheprävention für ZAG-Institute

    Für Mitarbeiter von ZAG-Instituten relevantes Wissen zum Themenbereich KYC.
    Weitere Infos hier.

 
  • Geldwäscheprävention im Private Banking

    Auf die Geschäftsprozesse und regulatorischen Anforderungen des Private Bankings angepassten Schulung, auf vermögende Kunden spezialisierte Kreditinstitute und Finanzdienstleister. Weitere Infos hier.

 
Weitere Informationen finden Sie hier.



Bankrecht

 Zum Thema Bankenrecht bieten wir Ihnen unter anderem folgende Inhouse-Schulungen:

 

  • Rechtsfragen zur Kontoführung 

    Im Bereich der Kontoführung und Kontoverwaltung sind spezielle Kenntnisse auf verschiedenen Fachgebieten erforderlich. Das Seminar informiert über alle rechtlichen Regelungen, die in diesem Zusammenhang wichtig sind.

     

  • Rechtsfragen Zahlungsverkehr & SEPA     

    In der täglichen Praxis des Zahlungsverkehrs ergeben sich eine Vielzahl von rechtlichen Fragen. Hier kriegen Sie die Antworten. Rechtssicherheit ist der entscheidende Erfolgsfaktor.

     

  • Rechtsfragen zum Nachlass des Bankkunden   

    Welche Auswirkungen hat der Erbfall auf das Bankvermögen und die Bankgeschäfte des Erblassers? Was ist beim Übergang auf die Erben zu beachten? Diese und weitere Fragen ergeben sich im Zusammenhang mit dem Tod eines Bankkunden. Das Seminar bereitet Sie vor.

     

  • Das Betreuungsrecht in der Bankpraxis   

    „Vom Betreuungsrecht betroffen sind erwachsene Menschen, (...) die ganz oder teilweise ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können und deshalb auf Hilfe anderer angewiesen sind.“ Die Zahl der Betreuungsverfahren in Deutschland nimmt weiterhin zu. Gewinnen Sie Rechtssicherheit durch diese Inhouse-Schulung.

     

  • Pfändungen rechtssicher und effizient bearbeiten 

    Es nimmt kein Ende. Weiterhin steigt die Anzahl der eingehenden Pfändungs- und Überweisungsbeschlüsse. Wehren Sie mögliche Haftungsrisiken von vorneherein ab, indem Sie über die rechtlichen Fallstricke im Zusammenhang mit Pfändungs- und Überweisungsbeschlüssen Bescheid wissen.


Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.


 

ISO 20020

Banken und Payment Service Provider weltweit steigen auf XML um und übernehmen ISO 20022, CGI, EPC und DK als Format für Ihren Zahlungsverkehr. In wenigen Jahren wird nahezu der gesamte digitale Zahlungsverkehr auf diesen Standards basieren. Lernen Sie mit uns diese Standards der Zukunft zu beherrschen.

Diese Inhouse-Schulung vermittelt Ihnen fundierte Kenntnisse über den Nachrichtenstandard ISO 20022 für Payments und die Unterschiede gegenüber SWIFT MT-Nachrichten, sowie die sich daraus ergebenden fachlichen und technischen Herausforderungen.


Für Inhouse-Schulungen zu dem Thema ISO 20020 können wir Ihnen zum Beispiel folgende Themenpunkte anbieten:
 

  • ISO 20022 als Standard für Payments-Nachrichten 

  • Syntax- und Semantikregeln

  • Zusammenspiel der Richtlinien (SEPA, SEPA-INST, DK, EPC, CGI)

  • Messageflows für XML Nachrichten

  • Vorstellung der Einreichungsformate und Reportingformate

 

Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.

 

Treasury und Controlling

 Für Inhouse-Schulungen zu Themen des Treasury/Controlling können wir Ihnen zum Beispiel folgende Themen anbieten:

 

  • Collateral Management   

    Der Inhalt des Managements von Sicherheiten wird vorgestellt, sowie die Anwendung zur Kreditrisiko-Steuerung. Der Ablauf und die Berechnung (Netto-/Bruttobetrachtung) einer Sicherheiten-Anforderung werden dargestellt, die Anforderungen an ein Collateral Management System und das Zusammenwirken mit den beteiligten Abteilungen aufgezeigt.  
     

  • Bankbilanzanalyse

    Diese Inhouse-Schulung zielt darauf ab aktuelle und aussagekräftige Analyse von Bankbilanzen nahe zu bringen und dabei ebenso Interpretations-Spielräume und Bewertungsansätze richtig verstehen können.
     

  • Standard-Rahmenverträge für Derivate 

    Die aktuellen deutschen, europäischen und ISDA-Rahmenverträge sowie deren Anhänge und Einzelgeschäftsbestätigungen werden systematisch vorgestellt. Unterschiede hinsichtlich der Vertragspartner und Produkte werden aufgezeigt und diskutiert. Zudem werden rechtliche Notfallkonzepte für den Fall der temporären Zahlungsunfähigkeit oder Insolvenz der Gegenpartei dargelegt.
     

  • Collateral Dokumentation

    Darlegung des Inhalts und des Zwecks von Besicherungs-Vereinbarungen. Verschiedene Muster und Fallbeispiele werden dargelegt und bearbeitet.


Weitere Themen sind auf Anfrage möglich.
 

Ihr Kompetenzteam

Carmen Fürst-Grüner, Dipl. Volkswirtin

SFA, Securities and Financial Derivatives Representative

Carmen Fürst-Grüner, Bereichsleiterin, Konferenzmanagerin Financial Services, betreut seit November 2005 Weiterbildungsveranstaltungen zu Kapitalmarktthemen. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre war Frau Fürst-Grüner 1997-1999 zunächst als Vorstandsassistentin bei der Dexia Hypothekenbank im Ressort Treasury tätig und dort u.a. für die Analysen und das Reporting im Zusammenhang mit dem Rating der Bank verantwortlich. Anschließend wechselte sie als Associate im Bereich  Investment Banking/Fixed Incomce zu Morgan Stanley International in London, danach im Jahr 2001 als Vice President Derivatives and Bond Sales im Bereich Debt Finance zur Société Générale in London.

 

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Carmen Fürst-Grüner
Bereichsleiterin

+49 6221 500-860
c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Robin Reichelt


Robin Reichelt hat Politik- und Verwaltungswissenschaften studiert und ist seit 2018 beim FORUM Institut als Konferenzmanager tätig. Vor seiner Tätigkeit bei FORUM war er bei einer Unternehmensberatung und Verwaltungsbehörde beschäftigt. Robin Reichelt ist ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um Insolvenz & Sanierung, Factoring & Leasing, Banken - IT und Banken - Sustainability.

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Robin Reichelt
Konferenzmanager

+49 6221 500-870
r.reichelt@forum-institut.de

Mareike Gerhold


Mareike Gerhold ist im FORUM Institut für Management im Fachbereich Financial Services für die Bereiche Geldwäsche und Fraud-Prevention verantwortlich. Sie entwickelt und konzipiert dabei unterschiedliche zielgruppenadäquate Veranstaltungsformate und Weiterbildungsangebote.
 
Neben den Präsenzseminaren umfasst ihr Aufgabenbereich auch die Beratung von Firmen bei der inhaltlichen Konzeption und der Durchführung von maßgeschneiderten Inhouse-Schulungen. Dazu gehört die Analyse des Qualifizierungsbedarfes mit anschließender Konzeption von Trainingszielen, Lerninhalten und Trainingsmethoden/-medien sowie die Auswahl, Betreuung und Begleitung der eingesetzten Experten und Referenten.

 

Direkt zur persönlichen Beratung
https://img.forum-institut.de

Mareike Gerhold
Konferenzmanagerin

+49 6221 500-780
m.gerhold@forum-institut.de

Referenzen

Unsere Referenzen – Ihre Weiterbildung

 

Das FORUM Institut arbeitet branchenübergreifend für Unternehmen mit individuellen Anforderungsprofilen. Jeder unserer Kunden ist einzigartig. Ein gemeinsamer Nenner findet sich jedoch bei allen Inhouse-Seminaren – die Wissensvermittlung.



Wir bieten auch zu vielen weiteren Fachthemen Inhouse-Schulungen an. Jetzt informieren.  

Eine Auswahl unserer Inhouse-Kunden finden Sie: 


Augsburger Aktienbank AG, Deutsche Bundesbank, Deutsche Post Adress GmbH & Co. KG, Merck Finck & Co Privatbankiers, Hanseatic Bank, FMS Wertmanagement Service GmbH, Ikano Bank AG, Fürst Fugger, Privatbank AG

Hier finden Sie weitere Inhouse-Kunden.