2024-06-06 2024-06-06 , online online, 1.080,- € zzgl. MwSt. Robert Merz https://www.forum-institut.de/seminar/24063056-teilungsversteigerung/referenten/24/24_06/24063056-zwangs-und-teilungsversteigerung_merz-robert.jpg Teilungsversteigerung

Dieses Online-Seminar zeigt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Versteigerungsarten auf. Die Aufarbeitung der aktuellen Rechtsprechung und Tipps und Tricks aus der Praxis werden Ihnen dabei helfen, Ihre Rechte erfolgreich durchzusetzen. Nach dem Seminar wissen Sie genau, worauf Sie in der Praxis achten müssen.

Themen des Online-Seminars
  • Der Blick ins Grundbuch - Eigentumsverhältnisse, Belastungssituation
  • Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Ziele von Zwangsversteigerung und Teilungsversteigerung
  • Verfahrensvoraussetzungen
  • Das geringste Gebot
  • Versteigerungstermin: Wie läuft er ab und worauf muss man achten?
  • Zuschlagserteilung: Was passiert jetzt mit dem Erlös?


Wer sollte teilnehmen?
Insbesondere Fach- und Führungskräfte von Kreditinstituten und Versicherungen aus den Bereichen:
  • Kredit/Kreditsicherheiten/Kreditrisiko/Abwicklung/Marktfolge
  • Immobilien
  • Recht
Interessant sind die besprochenen Themen ebenfalls für Insolvenzverwalter und Rechtsanwälte (unter anderem Immobilien-, Familien- und Erbrecht), die auf diesen Themengebieten beratend tätig sind sowie für deren Mitarbeiter.
Ziel des Online-Seminars
Wir vermittelt Ihnen alle Besonderheiten rund um die Teilungsversteigerung!

Sie lernen die grundlegenden Unterschiede zur Vollstreckungsversteigerung kennen und erfahren die wichtigen Dinge auf die es in der Praxis ankommt. Mit Fallbeispielen werden praxisnah die Tücken in der Teilungsversteigerung erkennbar und der richtige Lösungsweg erarbeitet. Zwangsversteigerung und Teilungsversteigerung - zwei unterschiedliche Verfahren, bei denen der Teufel im Detail steckt.

In der Teilungsversteigerung als Sonderfall der Zwangsversteigerung ist manches gleich und doch vieles anders.

Was tun, wenn das Objekt weit über den Verkehrswert hinaus belastet ist? Bestehen bleibende Rechte? Und wie verhält es sich mit Gebot und Ablöse?
Ihr Nutzen

An diesem Online-Seminar erhalten Sie wertvolle Handlungsempfehlungen für die Führung beider Verfahren. Mit Tipps und Tricks aus erster Hand werden Sie nach diesem Seminar sicher und souverän Ihre Rechte effektiv durchsetzen können.

Online-Seminar Zwangsversteigerung und Teilungsversteigerung

Zwangs- und Teilungsversteigerung

Gemeinsamkeiten, Unterschiede und worauf Sie achten müssen

Ihre Vorteile/Nutzen
  • "Auf jeden Fall zu empfehlen" (R. Mönkedieck, ehem. Teilnehmer)
  • Handlungsempfehlungen aus der Praxis für die Praxis
  • "Viel gelernt - kleiner Teilnehmerkreis" (I. Strobach, ehem. Teilnehmer)

Webcode 24063056

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

06.06.2024

06.06.2024

Zeitraum

09:00 - 17:00 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort

online

online

Downloads
Gebühr
Ihre Kontaktperson

Robin Reichelt
Konferenzmanager Financial Services

+49 6221 500-870
r.reichelt@forum-institut.de

Details

Dieses Online-Seminar zeigt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Versteigerungsarten auf. Die Aufarbeitung der aktuellen Rechtsprechung und Tipps und Tricks aus der Praxis werden Ihnen dabei helfen, Ihre Rechte erfolgreich durchzusetzen. Nach dem Seminar wissen Sie genau, worauf Sie in der Praxis achten müssen.

Themen des Online-Seminars

  • Der Blick ins Grundbuch - Eigentumsverhältnisse, Belastungssituation
  • Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Ziele von Zwangsversteigerung und Teilungsversteigerung
  • Verfahrensvoraussetzungen
  • Das geringste Gebot
  • Versteigerungstermin: Wie läuft er ab und worauf muss man achten?
  • Zuschlagserteilung: Was passiert jetzt mit dem Erlös?


Wer sollte teilnehmen?
Insbesondere Fach- und Führungskräfte von Kreditinstituten und Versicherungen aus den Bereichen:
  • Kredit/Kreditsicherheiten/Kreditrisiko/Abwicklung/Marktfolge
  • Immobilien
  • Recht
Interessant sind die besprochenen Themen ebenfalls für Insolvenzverwalter und Rechtsanwälte (unter anderem Immobilien-, Familien- und Erbrecht), die auf diesen Themengebieten beratend tätig sind sowie für deren Mitarbeiter.

Ziel des Online-Seminars

Wir vermittelt Ihnen alle Besonderheiten rund um die Teilungsversteigerung!

Sie lernen die grundlegenden Unterschiede zur Vollstreckungsversteigerung kennen und erfahren die wichtigen Dinge auf die es in der Praxis ankommt. Mit Fallbeispielen werden praxisnah die Tücken in der Teilungsversteigerung erkennbar und der richtige Lösungsweg erarbeitet. Zwangsversteigerung und Teilungsversteigerung - zwei unterschiedliche Verfahren, bei denen der Teufel im Detail steckt.

In der Teilungsversteigerung als Sonderfall der Zwangsversteigerung ist manches gleich und doch vieles anders.

Was tun, wenn das Objekt weit über den Verkehrswert hinaus belastet ist? Bestehen bleibende Rechte? Und wie verhält es sich mit Gebot und Ablöse?

Ihr Nutzen

An diesem Online-Seminar erhalten Sie wertvolle Handlungsempfehlungen für die Führung beider Verfahren. Mit Tipps und Tricks aus erster Hand werden Sie nach diesem Seminar sicher und souverän Ihre Rechte effektiv durchsetzen können.

Programm

09:00 - 17:00 Uhr

Das Grundstück im rechtlichen Sinn
  • Eigentumsverhältnisse und Gemeinschaften am Grundstück. Was ist möglich? Wo liegen die Unterschiede? Was sind die Besonderheiten? Worauf ist zu achten? bei Bruchteilsgemeinschaften? bei Gesamthandsgemeinschaften? bei Erbengemeinschaften? bei Gütergemeinschaften?

Verfügungsbeschränkungen, Auseinandersetzungsverbot
  • Insolvenzvermerk
  • Verbot der Aufhebung der Gemeinschaft
  • Verfügung über das Vermögen im Ganzen § 1365 BGB

Die Belastungssituation des Grundstücks
  • vorrangig zu beachtende Rechte und Belastungen
  • mögliche Auswirkungen auf das Versteigerungsverfahren

Erlösverteilung - Einigung oder doch Hinterlegung des Versteigerungserlöses?
  • Die Teilungsmasse
  • Anmeldung zum Verteilungstermin
  • Einigung der bisherigen Miteigentümer über die Erlösverteilung
  • Mangelnde Einigung - Hinterlegung des Versteigerungserlöses und was jetzt?

Das Versteigerungsverfahren
  • Verfahrensvoraussetzungen/Anordnungsvoraussetzungen
  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Vollstreckungsversteigerung
und Teilungsversteigerung
  • Der Auseinandersetzungsanspruch
  • Grundsätze in der Versteigerung Deckungsgrundsatz / Übernahmegrundsatz / Surrogationsgrundsatz
  • "bestrangig Betreibender"
  • Einstweilige Einstellung des Verfahrens
  • Vollstreckungsschutz
  • Geringstes Gebot - bestehenbleibende Rechte
  • Unterschiedliche Belastungen einzelner Miteigentumsanteile
  • Der Versteigerungstermin Vorbereitungen / Anmeldungen zum Termin / Ablauf / Gebotsabgabe
  • Sicherheitsleistung
  • Die Wertgrenzen der §§ 85 a
  • Verhandlung über den Zuschlag Zuschlagsversagung / Zuschlagserteilung

Weitere Infos? Gern!

Worum es geht

Die Teilungsversteigerung als Sonderfall der Zwangsversteigerung - hat das Kind nur einen neuen Namen oder steckt der Teufel im Detail? Einfach nur eine Gemeinschaft beenden und gebundenes Vermögen in einen teilbaren Geldbetrag umwandeln? Der Auseinandersetzungsanspruch jedes Beteiligten ist gesetzlich geregelt. Doch bei der Teilungsversteigerung ist vieles anders als im Zwangsversteigerungsverfahren. Was tun, wenn das Objekt über den Verkehrswert hinaus belastet ist?

Das Seminar bietet Ihnen wertvolle Hilfestellung in der Führung beider Verfahren. Aktuelle Rechtsprechung und wertvollen Tipps und Tricks aus der Praxis helfen Ihnen bei der souveränen Durchsetzung Ihrer Rechte.

Die Referenten über das Seminar:

Beide Verfahren sind im ZVG geregelt. Die Vollstreckungsversteigerung und die Versteigerung zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft verfolgen jedoch zwei grundsätzlich unterschiedliche Zwecke. Wo das eine Verfahren auf die Forderungsbefriedigung ausgelegt ist, richtet sich der Zweck des Teilungsversteigerungsverfahrens darauf, den unteilbaren Gegenstand "Grundstück" in Teilbares, nämlich Geld, zu versetzen.

Egal ob Erbengemeinschaft oder (frühere) Ehegemeinschaft, wenn Gemeinschaftsverhältnisse an Grundstücken/Wohnungen bestehen und diese aufgelöst werden sollen, so bleibt oft nur der Weg über die Versteigerung.

Das Seminar gibt anschaulich, umfangreich und praxisnah Aufschluss über die grundlegenden Unterschiede der beiden Verfahren, zeigt auf, worauf zu achten ist und worauf es ankommt. Es eignet sich hervorragend sowohl für Mitarbeiter von Banken und Versicherungen als auch für Rechtsanwälte und deren Mitarbeiter.

Auch als Inhouse-Schulung möglich!

Sie haben Interesse an einer Inhouse Schulung zum Thema "Zwangsversteigerung und Teilungsversteigerung"? Sprechen Sie mich an. Ich erstelle Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

Häufige Fragen

Welche Systemanforderungen werden benötigt?
Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Folgende Browser sind beispielhaft unter Windows möglich:

  • Internet-Explorer ab Version 8.0
  • Mozilla Firefox
  • Google Chrome

Für die Teilnahme über mobile Endgeräte empfehlen wir die Zoom-App. Zur Übertragung des Tons benötigen Sie ein Headset, Lautsprecher oder Telefon.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362023-Systemanforderungen-für-PC-Mac-und-Linux

Kann ich im Vorfeld einen Technik-Check ausführen?
Sie können im Vorfeld einen Technik-Check durchführen, um sicherzustellen, dass beim richtigen Online-Seminar-Termin alles funktioniert. Der Technik-Check ist durchführbar unter: https://zoom.us/test

Muss ich ein PC-Headset für das Online-Seminar verwenden?
Nein, Zoom unterstützt neben allen gängigen PC-Mikrofonen oder Lautsprechern auch die Einwahl über das Telefon.
Allerdings ist das Arbeiten mit PC-Headset bei Online-Seminaren deutlich komfortabler.

Techniktest

Sie können im Vorfeld einen Technik-Check durchführen, um sicherzustellen, dass beim richtigen Online-Seminar-Termin alles funktioniert. Klicken Sie Details, um den Technik-Check durchzuführen zoom.us/test

Wie funktioniert es?

Die Online-Seminare finden im Internet, live und interaktiv statt. Sie werden von unserem Referenten gesteuert und gehalten. Sie als Teilnehmer nehmen von verschiedenen Orten aus an Ihrem Endgerät teil. Sie sehen Präsentationsunterlagen und hören den Vortrag unserer Referentin über Internet-Telefonie (VoIP) oder die klassische Telefonverbindung. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit live im Chat Fragen zu stellen.

1. Sie erhalten vorab eine kurze Anleitung zur Nutzung von Zoom Online-Seminaren.
2. 48 Stunden vor dem Online-Seminar erhalten Sie eine E-Mail mit einem Zugangslink und einer
Meeting-Kennnummer.
3. Nutzen Sie zur Übertragung des Tons ein Headset, Lautsprecher oder das Telefon.
4. Nun hören Sie den Referenten und sehen dessen Präsentation.
5. Über den Chat können Sie Fragen stellen.

Ihr Nutzen

  • Bequem am Ort Ihrer Wahl lernen
  • Keine Reise- und Übernachtungskosten
  • Mit Live-Chat-Fragefunktion
  • Nachholmöglichkeit - Module werden aufgezeichnet

Zoom?

Sie haben keine ZOOM-Berechtigung? Dürfen oder möchten Zoom nicht nutzen und könnten deshalb nicht online teilnehmen? Wir bieten alternative Streams über youtube oder vimeo. Melden Sie sich bitte frühzeitig bei mir für weitere Informationen und den technischen Ablauf.

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Gesamteindruck: 100 % der Teilnehmer-Bewertungen waren gut oder sehr gut. (Oktober 2020)

Seminarinhalt: 100 % der Teilnehmer-Bewertungen waren gut oder sehr gut. (Oktober 2020)

Unsere Empfehlungen

Das Grundstück in der Insolvenz

In diesem Online-Seminar erfahren Sie alles Wichtige rund um die erfolgreiche Verwertung und Abwicklung eines Grundstück...

11.06.2024, Online
Details

Basiswissen Insolvenzrecht

Das Online-Seminar ist ideal geeignet um einen ersten Überblick über das Insolvenzrecht zu erhalten. Lernen Sie Ihre Rec...

15.05.2024, Online
Details

Update Insolvenzanfechtungsrecht

Bei diesem Online-Seminar erhalten Sie ein Update zu den Neuerungen, die in Bezug auf die Insolvenzanfechtung wichtig si...

26.04.2024, Online
Details

Privatinsolvenz und Restschuldbefreiung in der Praxis

Lernen Sie, wie Sie die Insolvenz einer natürlichen Person schnell, effektiv & reibungslos bearbeiten können. Behandelt ...

03.06.2024, Online
Details

2. Bodensee Rechtstage

Die Bodensee Rechtstage sind gleichzeitig Netzwerktreffen und Fachtagung der insolvenz(-nahen), südwestdeutschen Sanieru...

13. - 14.05.2024 in Konstanz
Details

Weiterführend

Technikinformation

Erfahren Sie, wie die Online-Veranstaltungen ablaufen und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

Details
Technikinformation
Online-Magazin Krise und Chance

Das Whitepaper gibt Antworten auf einige der komplexen Rechtsfragen. Jetzt gratis downloaden!

Details
Online-Magazin Krise und Chance
Gratis-Video "Das P-Konto als Schutz vor Kontopfändung"

Erfahren Sie in dem Video alle wichtige Informationen zum P-Konto und was Sie berücksichtigen müssen.

Details
Gratis-Video

Teilnehmerstimmen

Viel gelernt - kleiner Teilnehmerkreis = Intensivkurs

I. Strobach

MELCHERS Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB

Auf jeden Fall zu empfehlen

R. Mönkedieck, Rechtsabteilung Firmenkredite

Sparkasse Osnabrück