2022-01-18 2022-01-18 , Online Online, 990,- € zzgl. MwSt. Willy Axer https://www.forum-institut.de/seminar/22013101-erkennen-von-verdachtsfaellen-und-deren-meldung/referenten/22/22_01/22013101-online-seminar-geldwaescheverdachtsmeldung_axer-willy.jpg Erkennen von Verdachtsfällen und deren Meldung

Erarbeiten Sie sich bei diesem Online-Seminar die rechtlichen Grundlagen und taktischen Schritte zur Verdachtserkennung in Ihrem Institut aus Banken- und polizeilicher Sicht. Durch Praxiswissen werden Sie sensibilisiert, verdächtige Transaktionen und Risiken zu erkennen.

Das erwartet Sie beim Online-Seminar
  • Aktueller Status Quo der Entwicklungen im Bereich der Geldwäscheprävention in D und EU
  • Verdachtsgenerierung bei Verpflichteten nach GwG und der All-Crimes-Ansatz nach § 261 StGB
  • Aktuelle Phänomene aus polizeilicher Sicht
  • Unverzüglichkeit und Umfang von Meldungen (Wer? Was? Wann?)
  • Polizeiliche Bearbeitung von Verdachtsmeldungen
  • Indikatoren, Verdachtsmomente, Praxisfälle
  • Schwerpunkte der FIU, Verdachtsmomente und "aktuelle"Szenarien
Ziel des Online-Seminars
Nach dem Besuch des Online-Seminars sind Sie über alle Abläufe und Stolperfallen bei Verdacht informiert. Sie kennen Ihre Pflichten vor und nach der Meldung, wie bspw. Unverzüglichkeit, Stillhalten, Auskünfte oder Informationsweitergabeverbot.

Von A wie Auslösetatbestände bis Z wie Zentralstelle werden alle Themen anhand von Beispielen erörtert.

Es werden Haftungsfragen im Zusammenhang mit der Meldung beantwortet und Melde- und Clearingverfahren sowie Organisation, Aufgaben, Befugnisse der FIU erläutert.

Sie kennen die neuesten Entwicklungen zur Verdachtserkennung durch die einmalige Kombination aus kreditwirtschaftlicher und polizeilicher Sicht. Anhand von Praxisfällen werden Sie sensibilisiert, aktuelle Szenarien, verdächtige Transaktionen und Risiken souverän zu erkennen.
Teilnehmerkreis

Das Online-Seminar zur Geldwäscheverdachtsmeldung wendet sich an:

  • Geldwäschebeauftragte und ihre Mitarbeiter,
  • Mitarbeiter aus den Compliance- und Fraudbereichen,
  • aus der Internen Revision, Zentrale Stelle und der Rechtsabteilung sowie
  • am praktischen Ablauf interessierte Geschäftsleiter und Vertreter der beratenden Berufe.

Online-Seminar Geldwäscheverdachtsmeldungen

Erkennen von Verdachts-
fällen und deren Meldung

Mitarbeiterschulung Geldwäscheprävention und
-bekämpfung

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Sachverhalte und Verdachtsmomente erkennen und souverän bearbeiten
  • Praxisnah und interaktiv mit Fallbeispielen
  • Melde- & Clearingverfahren nach GwG
  • Frühbucherrabatt bis 8 Wochen vor Termin!

Webcode 22013101

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Gebühr
Ihr Ansprechpartner

Mareike Gerhold
Konferenzmanagerin Financial Services

+49 6221 500-780
m.gerhold@forum-institut.de

Details

Erarbeiten Sie sich bei diesem Online-Seminar die rechtlichen Grundlagen und taktischen Schritte zur Verdachtserkennung in Ihrem Institut aus Banken- und polizeilicher Sicht. Durch Praxiswissen werden Sie sensibilisiert, verdächtige Transaktionen und Risiken zu erkennen.

Das erwartet Sie beim Online-Seminar
  • Aktueller Status Quo der Entwicklungen im Bereich der Geldwäscheprävention in D und EU
  • Verdachtsgenerierung bei Verpflichteten nach GwG und der All-Crimes-Ansatz nach § 261 StGB
  • Aktuelle Phänomene aus polizeilicher Sicht
  • Unverzüglichkeit und Umfang von Meldungen (Wer? Was? Wann?)
  • Polizeiliche Bearbeitung von Verdachtsmeldungen
  • Indikatoren, Verdachtsmomente, Praxisfälle
  • Schwerpunkte der FIU, Verdachtsmomente und "aktuelle"Szenarien
Ziel des Online-Seminars

Nach dem Besuch des Online-Seminars sind Sie über alle Abläufe und Stolperfallen bei Verdacht informiert. Sie kennen Ihre Pflichten vor und nach der Meldung, wie bspw. Unverzüglichkeit, Stillhalten, Auskünfte oder Informationsweitergabeverbot.

Von A wie Auslösetatbestände bis Z wie Zentralstelle werden alle Themen anhand von Beispielen erörtert.

Es werden Haftungsfragen im Zusammenhang mit der Meldung beantwortet und Melde- und Clearingverfahren sowie Organisation, Aufgaben, Befugnisse der FIU erläutert.

Sie kennen die neuesten Entwicklungen zur Verdachtserkennung durch die einmalige Kombination aus kreditwirtschaftlicher und polizeilicher Sicht. Anhand von Praxisfällen werden Sie sensibilisiert, aktuelle Szenarien, verdächtige Transaktionen und Risiken souverän zu erkennen.

Teilnehmerkreis

Das Online-Seminar zur Geldwäscheverdachtsmeldung wendet sich an:

  • Geldwäschebeauftragte und ihre Mitarbeiter,
  • Mitarbeiter aus den Compliance- und Fraudbereichen,
  • aus der Internen Revision, Zentrale Stelle und der Rechtsabteilung sowie
  • am praktischen Ablauf interessierte Geschäftsleiter und Vertreter der beratenden Berufe.

Programm

von 09.00 bis 16.30 Uhr

Verdachtsgenerierung bei Verpflichteten und Verfahren der Ermittlungsbehörden
  • Rechtliche Grundlagen und aktuelle Novellierungen
  • Verwaltungspraxis nach § 43 GwG
  • Fallbeispiele
  • Verdachtsgenerierung bei Verpflichteten (Schwerpunkt KI)
  • Informationsbeschaffung und Meldegrenzen - Wann? Wie? Was?
  • Verdachtsformen, Faktor Mensch und Verdachtserhärtung
  • Informationsbeschaffung
  • Verdachtsmeldungen auf der Strafverfolgungsseite

Diskussion eigener Fälle der Teilnehmer

Das Melde- und Clearingverfahren GwG-neu
  • Die neue Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen (FIU-neu): Organisation, Aufgaben, Befugnisse
  • Vergleich mit der früheren Zentralstelle für Geldwäsche-Verdachtsanzeigen beim BKA
  • Abschluss des Clearingverfahrens

Aktuelle Szenarien und Fragestellungen
  • Wann entsteht ein Verdachtsfall?
  • Was bedeutet Unverzüglichkeit?
  • Wer veranlasst welche Ermittlungsschritte?
  • Wie und was dokumentiere ich?
  • Welche Informationsquellen setze ich ein?
  • Was passiert mit meinem Verdachtsfall?
  • Welche Kooperationsformen sind möglich? (wie weit und mit wem?)

Ausblick auf aktuelle Entwicklungen

Ende des Seminars


Weitere Infos? Gern

Welche Systemanforderungen werden benötigt?

Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Folgende Browser sind beispielhaft unter Windows möglich:

  • Internet-Explorer ab Version 8.0
  • Mozilla Firefox
  • Google Chrome

Für die Teilnahme über mobile Endgeräte empfehlen wir die Zoom-App. Zur Übertragung des Tons benötigen Sie ein Headset, Lautsprecher oder Telefon.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362023-Systemanforderungen-für-PC-Mac-und-Linux

- Kann ich im Vorfeld einen Technik-Check ausführen?
Sie können im Vorfeld einen Technik-Check durchführen, um sicherzustellen, dass beim richtigen Online-Seminar-Termin alles funktioniert. Der Technik-Check ist durchführbar unter: https://zoom.us/test

- Muss ich ein PC-Headset für das Online-Seminar verwenden?
Nein, Zoom unterstützt neben allen gängigen PC-Mikrofonen oder Lautsprechern auch die Einwahl über das Telefon.
Allerdings ist das Arbeiten mit PC-Headset bei Online-Seminaren deutlich komfortabler.

- Sie haben keine ZOOM-Berechtigung? Dürfen oder Möchten Zoom nicht nutzen und können deshalb nicht online teilnehmen?
Wir bieten alternative Streams.
Für weitere Informationen melden Sie sich gern bei uns

Ihr Nutzen

  • Bequem am Ort Ihrer Wahl lernen
  • Teilnahmemöglichkeit auch bei Reisebeschränkungen
  • Kein Reise- und Übernachtungsaufwand oder -kosten
  • Mit Live-Chat-Fragefunktion
  • Nachholmöglichkeit - Module werden aufgezeichnet

Fortbildungsnachweis

Nach Teilnahme an diesem Seminar erhalten Sie ein Zertifikat, das den Umfang der Schulung, die Inhalte und den Referenten benennt und Ihre Anwesenheit bestätigt. Das genügt in der Regel, um zu dokumentieren, dass Sie der aus § 6 GwG abgeleiteten Schulungsverpflichtungen nachgekommen sind. Dieses Zertifikat erhalten Sie auf Wunsch auch als pdf.

Inhouse-Schulung

Sie haben Interesse an einer auf Ihr Institut zugeschnittenen Inhouse-Schulung zu diesem Thema? Sprechen Sie mich an. Ich erstelle Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot dazu.

Inhouse training

To meet your specific training requirements and goals, this course can be customized for you. To learn more about Tailored Training please contct me: Carolina Menges +49 6221 500 800 or c.menges@forum-institut.de

Verdachtsmeldungen - § 43 GwG

Hierzu formulieren die BaFin AuAs AT Nr. 10

  • Soweit nach einer Verdachtsmeldung keine weiteren Auffälligkeiten im Hinblick auf den gemeldeten Vertragspartner während eines Zeitraumes von drei Monaten ab der Abgabe der Verdachtsmeldung an die FIU auftreten, besteht grundsätzlich die Möglichkeit auf den Kunden, risikobasiert, weniger strenge Sorgfaltspflichten anzuwenden.
  • Eine Einstufung in das erhöhte Risiko allein wegen der abgegebenen Verdachtsmeldung ist ab diesem Zeitpunkt jedenfalls nicht mehr nötig.

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Gesamteindruck

Seminarinhalt

Unsere Empfehlungen

Kryptowerte & Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar Kryptowerte & Geldwäscheprävention erläutert die möglichen Schnittstellen zu Kryptowerten im aktiven ...

18.02.2022, Online
Details

Update Bankenaufsicht & Regulierung

Sie erarbeiten sich bei diesem Online-Seminar das für Ihren Job relevante bankaufsichtsrechtliche und weitere regulatori...

26.01.2022, Online
Details

Kapitaldienstfähigkeit

Nach dem Besuch des Online-Seminars Kapitaldienstfähigkeit kennen Sie die aktuellen krisenbedingten regulatorischen Anfo...

24. - 25.01.2022, Online
Details

Kontopfändungen rechtssicher bearbeiten

Praxisrelevante und rechtlichen Regelungen im Zusammenhang mit Pfändungs- und Überweisungsbeschlüssen verstehen lernen,...

23.03.2022, Online
Details

Intensivtraining Bilanzanalyse

Nach dem Besuch des Online-Seminars sind Sie in der Lage, HGB- und IFRS-Jahresabschlüsse, kurzfristige Erfolsrechnungen ...

17. - 18.01.2022, Online
Details

Weiterführend

Certified AML & Anti Fraud Officer

Qualifizierung gesucht?

Details
Certified AML & Anti Fraud Officer
GRATIS: PreMeeting

So starten Sie als Teilnehmer perfekt vorbereitet in Ihre Online-Weiterbildung

Details
GRATIS: PreMeeting
Aufbauseminar GwG

Praxiswissen anhand von Echtfällen!

Details
Aufbauseminar GwG

Teilnehmerstimmen

So urteilen Ihre Kollegen: (12-2019)
Praktisch und dynamisch


Spannende Hintergründe, was passiert nach der Verdachtsmeldung


Hoher Praxisbezug und Klärung individueller Fragen, interessante Beispiele (auch über das Thema hinausgehend)


Gute, hilfreiche, praxisnahe Veranstaltung


Sehr hilfreich