2022-02-18 2022-02-18 , Online Online, 1.080,- € zzgl. MwSt. Lutz Auffenberg https://www.forum-institut.de/seminar/22023100-kryptowerte-geldwaeschepraevention/referenten/22/22_02/22023100-online-seminar-kryptowerte-geldwaesche_auffenberg-lutz.jpg Kryptowerte & Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar Kryptowerte & Geldwäscheprävention erläutert die möglichen Schnittstellen zu Kryptowerten im aktiven und passiven Tagesgeschäft von Banken. Sie erarbeiten sich praktische Kenntnisse zu rechtlichen Problemstellungen im Zusammenhang von Geldwäsche und Kryptowerten.

Die Themen des Online-Seminars Kryptowerte & GW
  • Bankaufsichtsrechtliche Regulierung von Kryptowerten in Deutschland und Europa
  • Institutspflichten im Zusammenhang mit Kryptowerten
  • Einzelfälle aus der Praxis: Praktische Relevanz von Kryptowerten für Geldwäschebeauftragte
  • Token Sale Events und blockchain-basierte Fundingmethoden - Welche Risiken stellen sich für begleitende Institute?
  • Kryptowertpapiere nach dem neuen eWPG
  • Ausblick Kryptoregulierung: Vorschlag EU-Markets in Crypto Assets Regulation (MiCA), EU-AML-Verordnung, EU-AML-Richtlinie, EU-AMLA-Richtlinie und EU-Kryptoverordnung
Ziel des Online-Seminars Kryptowerte & Geldwäsche
Nach dem Besuch des Online-Seminars haben Sie einen intensiven Einblick in die aktuellen (aufsichts-)rechtlichen Anforderungen an die Geldwäscheprävention im Bereich der Krypotwerte und kennen mögliche Lösungsansätze. Dabei erhalten Sie die notwendigen technischen Grundlagen der Blockchain-Technologie und kennen die einschlägigen Rechtsgrundlagen.

Vier gute Gründe für den Besuch des Seminars:
  • Erläuterung der möglichen Schnittstellen von Banken mit Kryptowerten im aktiven und passiven Tagesgeschäft
  • Verständnis der geldwäscherechtlichen Institutspflichten bei Sachverhalten mit Bezug zu Kryptowerten
  • Praktische Kenntnisse für Geldwäschebeauftragte zu rechtlichen Problemstellungen im Zusammenhang mit Kryptowerten
  • Vermittlung grundlegender Kenntnisse zur aufsichtsrechtlichen Behandlung von Token Sales und zu Rechtsrisiken einbezogener Institute

Schon gewusst: Die Verdachtsmeldungen auf Geldwäsche mit Bezug auf virtuelle Währungen haben deutlich zugelegt. Im Jahr 2018 meldete die Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen (FIU) 573 solcher Verdachtsfälle.
Aber es scheint besser zu werden. Schauen Sie mal in dieser Studie: https://ciphertrace.com/crypto-aml-report-2018q4/
Teilnehmerkreis

Das Online-Seminar "Kryptowerte und Geldwäscheprävention" richtet sich an Fach- und Führungskräfte wie :

  • Geldwäschebeauftragte und Mitarbeiter der AML-Einheiten,
  • Compliance-Verantwortliche,
  • Mitarbeiter, die mit Fragen der Geldwäsche- und Betrugsbekämpfung betraut sind, sowie
  • Mitarbeiter aus Recht, Compliance, Revision, Zahlungsverkehr, Finanzen sowie
  • alle sonst Interessierte, wie z. B. Rechtsanwälte, Notare, WPs, Steuerberater sowie die sog. sonstigen Verpflichtete.

22023100 Online-Seminar Kryptowerte & Geldwäsche

Kryptowerte &
Geldwäscheprävention

Online in Ihrem (Home-)Office

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Was müssen Institute beachten?
  • Fallbeispiele und Best Practice
  • Bequem vom Ort Ihrer Wahl lernen
  • Frühbucherrabatt bis 8 Wochen vor Termin!

Webcode 22023100

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referent


Alles auf einen Blick

Termin

18.02.2022

18.02.2022

Zeitraum

von 9:00 bis 17:00 Uhr - Damit Sie d...

von 9:00 bis 17:00 Uhr - Damit Sie den ganzen Tag über konzentriert bleiben können haben sich kurze Pausen nach jeweils ca. 60 - 90 Minuten bewährt. Eine längere Mittagspause von ca. 60 Minuten vereinbaren wir gemeinsam.
Veranstaltungsort

Online

Online

Gebühr
Ihr Ansprechpartner

Mareike Gerhold
Konferenzmanagerin Financial Services

+49 6221 500-780
m.gerhold@forum-institut.de

Details

Das Online-Seminar Kryptowerte & Geldwäscheprävention erläutert die möglichen Schnittstellen zu Kryptowerten im aktiven und passiven Tagesgeschäft von Banken. Sie erarbeiten sich praktische Kenntnisse zu rechtlichen Problemstellungen im Zusammenhang von Geldwäsche und Kryptowerten.

Die Themen des Online-Seminars Kryptowerte & GW
  • Bankaufsichtsrechtliche Regulierung von Kryptowerten in Deutschland und Europa
  • Institutspflichten im Zusammenhang mit Kryptowerten
  • Einzelfälle aus der Praxis: Praktische Relevanz von Kryptowerten für Geldwäschebeauftragte
  • Token Sale Events und blockchain-basierte Fundingmethoden - Welche Risiken stellen sich für begleitende Institute?
  • Kryptowertpapiere nach dem neuen eWPG
  • Ausblick Kryptoregulierung: Vorschlag EU-Markets in Crypto Assets Regulation (MiCA), EU-AML-Verordnung, EU-AML-Richtlinie, EU-AMLA-Richtlinie und EU-Kryptoverordnung
Ziel des Online-Seminars Kryptowerte & Geldwäsche

Nach dem Besuch des Online-Seminars haben Sie einen intensiven Einblick in die aktuellen (aufsichts-)rechtlichen Anforderungen an die Geldwäscheprävention im Bereich der Krypotwerte und kennen mögliche Lösungsansätze. Dabei erhalten Sie die notwendigen technischen Grundlagen der Blockchain-Technologie und kennen die einschlägigen Rechtsgrundlagen.

Vier gute Gründe für den Besuch des Seminars:

  • Erläuterung der möglichen Schnittstellen von Banken mit Kryptowerten im aktiven und passiven Tagesgeschäft
  • Verständnis der geldwäscherechtlichen Institutspflichten bei Sachverhalten mit Bezug zu Kryptowerten
  • Praktische Kenntnisse für Geldwäschebeauftragte zu rechtlichen Problemstellungen im Zusammenhang mit Kryptowerten
  • Vermittlung grundlegender Kenntnisse zur aufsichtsrechtlichen Behandlung von Token Sales und zu Rechtsrisiken einbezogener Institute

Schon gewusst: Die Verdachtsmeldungen auf Geldwäsche mit Bezug auf virtuelle Währungen haben deutlich zugelegt. Im Jahr 2018 meldete die Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen (FIU) 573 solcher Verdachtsfälle.
Aber es scheint besser zu werden. Schauen Sie mal in dieser Studie: https://ciphertrace.com/crypto-aml-report-2018q4/

Teilnehmerkreis

Das Online-Seminar "Kryptowerte und Geldwäscheprävention" richtet sich an Fach- und Führungskräfte wie :

  • Geldwäschebeauftragte und Mitarbeiter der AML-Einheiten,
  • Compliance-Verantwortliche,
  • Mitarbeiter, die mit Fragen der Geldwäsche- und Betrugsbekämpfung betraut sind, sowie
  • Mitarbeiter aus Recht, Compliance, Revision, Zahlungsverkehr, Finanzen sowie
  • alle sonst Interessierte, wie z. B. Rechtsanwälte, Notare, WPs, Steuerberater sowie die sog. sonstigen Verpflichtete.

Programm

von 9:00 bis 17:00 Uhr - Damit Sie den ganzen Tag über konzentriert bleiben können haben sich kurze Pausen nach jeweils ca. 60 - 90 Minuten bewährt. Eine längere Mittagspause von ca. 60 Minuten vereinbaren wir gemeinsam.

Blockchain und Recht
  • Potenzielle Einsatzmöglichkeiten der Blockchain-Technologie im Finanzsektor
  • Technische Grundlagen der Blockchain-Technologie und Distributed-Ledger-Strukturen
  • Finanzielle Privatsphäre und Anonymitätslevel bei Kryptowerten
  • Kernstreitfragen der zivilrechtlichen Qualifizierung von Kryptowerten

Bankaufsichtsrecht
  • Erforderlichkeit einer Regulierung blockchain-bezogener Sachverhalte
  • Aktuelle Regulierung von Kryptowerten in Deutschland
  • Aktuelle Verwaltungspraxis der BaFin
  • Aktuelle Regulierung auf Ebene der Europäischen Union: 5. Geldwäscherichtlinie, Vorschlag MiCA-Regulation
  • Vorschlag EU-AML-Verordnung, EU-AML-Richtlinie, EU-AMLA-Richtlinie undEU-Kryptoverordnung
  • Alternative Regulierungsansätze
  • Bisherige gerichtliche Bewertung der Verwaltungspraxis der BaFin und Auswirkungen auf die aufsichtliche Praxis
  • Sorgfaltspflichten von Instituten im Umgang mit Kryptowerten unter Diskussion der Verwaltungskonkretisierung der BaFin

Speziell: Geldwäscheprävention im Zusammenhang mit Kryptowerten
  • Einschlägige Rechtsgrundlagen
  • Regulatorische Institutspflichten nach aktueller Rechtslage
  • Diskussion und Darstellung von Rechtsfällen aus der Praxis im Zusammenhang mit Kryptowerten
  • Empfehlungen der Financial Action Task Force (FATF) zur Regulierung von "Virtual Assets"

Kapitalmarktrecht: Token Sales und Security Token Offerings
  • Regulierungspraxis der BaFin
  • Neues eWPG: elektronische Wertpapiere, Kryptowertpapiere
  • Aufsichtliche und zivilrechtliche Kernprobleme von Security Token Offerings
  • Relevanz für Institute

Weitere Infos? Hier!

Ihr Nutzen

  • Bequem am Ort Ihrer Wahl lernen
  • Teilnahmemöglichkeit auch bei Reisebeschränkungen
  • Kein Reise- und Übernachtungsaufwand oder -kosten
  • Mit Live-Chat-Fragefunktion

Welche Systemanforderungen werden benötigt?

Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Folgende Browser sind beispielhaft unter Windows möglich:

  • Internet-Explorer ab Version 8.0, Mozilla Firefox oder Google Chrome

Für die Teilnahme über mobile Endgeräte empfehlen wir die Zoom-App. Zur Übertragung des Tons benötigen Sie ein Headset, Lautsprecher oder Telefon.

Sie können im Vorfeld einen Technik-Check durchführen, um sicherzustellen, dass beim richtigen Online-Seminar-Termin alles funktioniert. Der Technik-Check ist durchführbar unter: https://zoom.us/test

Zoom unterstützt neben allen gängigen PC-Mikrofonen oder Lautsprechern auch die Einwahl über das Telefon.
Allerdings ist das Arbeiten mit PC-Headset bei Online-Seminaren deutlich komfortabler.

Überschneidung mit anderen Branchen außerhalb Banken

Hat ein Kreditinstitut nur dann Berührungspunkte mit virtuellen Währungen, wenn der Kunde eine Umtauschplattform betreibt?

Inzwischen akzeptieren zahlreiche Unternehmen aus verschiedenen Branchen virtuelle Währungen zur Bezahlung ihrer Waren und Dienstleistungen: Einzelhändler, Online-Reiseveranstalter, Makler, Zeitungen, App Stores, Spendenseiten, etc....

Diese Unternehmen können zu jeder Zeit einen Umtausch ihrer virtuellen Währungsbestände vornehmen und auf dem Bankkonto einzahlen.

Auch Privatkunden kaufen/verkaufen immer häufiger virtuelle Währungen.

Wie ist damit umzugehen? Antworten erhalten Sie auf diesem Seminar

Die BaFin verlangt keine Erlaubnispflicht für akzeptierende Händler oder bezahlende Kunden. siehe Rundschreiben zu Sorgfaltspflichten vom 18.10.2018

»Es liegt in der Verantwortung der geldwäscherechtlich Verpflichteten, im Rahmen eines risikoorientierten Vorgehens die mit Geschäften mit virtuellen Währungen verbundenen Risiken zu bewerten und geeignete und angemessene Maßnahmen zu ergreifen.«

Hinweise auf mögliche Risikofaktoren? : Bezug zu Mixern, Regulierung der Tauschbörse, Festlegung, ob verstärkte Sorgfaltspflichten zu erfüllen sind etc.

Was unterscheidet Libra von anderen Kryptowährungen?

Wie Fiatgeld ist Libra zentralisiert: Das ist ein deutlicher Unterschied zu anderen Cyberwährungen, die dezentral organisiert sind und so allen Nutzern uneingeschränkten Zugang zur Historie aller Überweisungen geben: Transaktionen werden, sobald sie getätigt wurden, unwiderruflich und unveränderlich dokumentiert und sind jedem Nutzer ersichtlich. Libra wird wie andere Kryptowährungen zwar auch von Blockchaintechnologien angetrieben. Anders als beispielsweise Bitcoin, ist die Libra-Blockchain jedoch nicht dezentralisiert.

Bei dezentralen Blockchains werden Zahlungen von zahlreichen individuellen Computern (Nodes) anstelle einer Zentralbank verarbeitet. Libra Nodes werden dagegen ausschließlich von der Libra Association kontrolliert. Facebook begründet die Zentralisierung von Libra damit, dass ein de- zentralisiertes Modell nicht schnell genug die globale Finanzinfrastruktur liefern könne, die das Unternehmen sich erhofft. Libra bietet zwar auch eine Vielzahl an Chancen, da für ihre Nutzung lediglich ein Ausweis und ein Handy benötigt werden. Beides wird auch in abgelegenen Regionen und Krisengebieten meist vorhanden sein. Zudem entfallen allfällige Wechselkurse und Gebühren bei der Abwicklung von Geschäften in verschiedenen Ländern.

Dementsprechend ist es vergleichsweise einfach, mithilfe von Libra über Landesgrenzen hinweg Gelder zu bewegen. Dies und die Aspekte mangelnder Regulierung machen Libra aus Compliance-Sicht jedoch auch zu einer Gefahr im Hinblick auf Terrorismusfinanzierung und Geldwäsche

Ihr Nutzen

  • Bequem am Ort Ihrer Wahl lernen
  • Teilnahmemöglichkeit auch bei Reisebeschränkungen
  • Kein Reise- und Übernachtungsaufwand oder -kosten
  • Mit Live-Chat-Fragefunktion

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Gesamteindruck

Seminarinhalt

Unsere Empfehlungen

Kundeninformationen und Werbemaßnahmen

Am Ende des Online-Seminars "Kundeninformationen und Werbemaßnahmen" können Sie unterscheiden, was erlaubt ist und was n...

09. - 10.02.2022, Online
Details

Update Bankenaufsicht & Regulierung

Sie erarbeiten sich bei diesem Online-Seminar das für Ihren Job relevante bankaufsichtsrechtliche und weitere regulatori...

26.01.2022, Online
Details

Kapitaldienstfähigkeit

Nach dem Besuch des Online-Seminars Kapitaldienstfähigkeit kennen Sie die aktuellen krisenbedingten regulatorischen Anfo...

24. - 25.01.2022, Online
Details

Update PKoFoG (P-Konto)

Im Online-Seminar "Update PKoFoG (P-Konto)" werden die Neuregelungen umfassend dargestellt und anhand von Beispielsfälle...

26.01.2022, Online
Details

Intensivtraining Bilanzanalyse

Nach dem Besuch des Online-Seminars sind Sie in der Lage, HGB- und IFRS-Jahresabschlüsse, kurzfristige Erfolsrechnungen ...

17. - 18.01.2022, Online
Details

Weiterführend

Update Geldwäscheprävention

Geldwäscheprävention auf dem neuesten Stand!

Details
Update Geldwäscheprävention
Unsere Empfehlung für Sie:

5 Tage kompakt & intensiv mit Prüfung & Zertifikat

Details
Zertifizierungslehrgang: Certified AML & Anti Fraud Officer
GRATIS: PreMeeting

So starten Sie als Teilnehmer perfekt vorbereitet in Ihre Online-Weiterbildungf

Details
GRATIS: PreMeeting

Teilnehmerstimmen

So urteilen Ihre Kollegen: (Stand 09-2019)
Praxisorientierter regulatorischer Überblick für einen neuen Markt/Bereich


Umfassender Überblick über den Status Que europarechtlicher und nationaler Ansätze


Sehr gute Schulung um sich mit virtuellen Währungen vertraut zu machen


Die Themen wurden gut gegliedert und erläutert