2024-11-26 2024-11-26 Novotel Frankfurt City +49 69 79303-0 +49 69 79303-930 Novotel Frankfurt City Lise-Meitner-Str. 2, 60486 Frankfurt, optional Online Frankfurt, optional Online, 60486 1.080,- € zzgl. MwSt. Achim Diergarten https://www.forum-institut.de/seminar/24113103-geldwaeschepraevention-advanced-level/referenten/24/24_11/24113103-seminar-geldwaeschepraevention-advanced-level_diergarten-achim.jpg Geldwäscheprävention - Advanced level

Zahlreiche aktuelle Problemstellungen stellen Banken, Sparkassen und Finanzinstitute vor große Herausforderungen bei der Geldwäsche-, Terrorismus- und Betrugsprävention. Dieses Seminar mit dem bewährten Doppel Diergarten & Schäfer bietet eine optimale Austauschplattform.

Themen: Geldwäscheprävention - Advanced level
  • Aktuelle Geldwäscheregulierung und deren wesentliche Regelungsinhalte inkl. BaFin AuAs
  • Legislativpaket der EU-Kommission und Vorhaben des BMF
  • Ergebnisse der FATF-Deutschlandprüfung
  • § 261 StGB und dessen Auswirkungen auf die Praxis ("All-Crimes-Ansatz")
  • Risikomanagement, interne Sicherheitsmaßnahmen, Sorgfaltspflichten in Bezug auf Kunden, Hinweisgebersystem
  • Aufgaben/Befugnisse der FIU sowie Zusammenarbeit mit Verpflichteten
  • Verstärkte Sorgfaltspfl ichten bei PEPs, Hochrisikoländern, etc.
  • Risikoanalysen unter Berücksichtigung der EBA-Leitlinien und der ersten NRA
  • Auswirkungen der Sanktionsdurchsetzungsgesetze I und II auf die Geldwäscheprävention
  • Haftungsrisiken der Geldwäschebeauftragten


Wer sollte teilnehmen?
Das Seminar "Geldwäscheprävention - Advanced level" wendet sich an Geldwäschebeauftragte und deren Stellvertretende, an Mitarbeitende in den Anti-Money-Laundering- und Anti-Financial-Crime-Einheiten, und an Leitende und Mitarbeitende der folgenden Abteilungen:
  • Recht
  • Zentralen Stelle
  • Revision
  • Zahlungsverkehr
  • Compliance
  • sowie an Prüfende und an alle sonst an der Thematik Interessierte.
Ziel des Seminars: Geldwäscheprävention
Zahlreiche aktuelle Problemstellungen und Herausforderungen stellen Banken, Sparkassen und Finanzinstitute vor große Herausforderungen bei der Geldwäsche-, Terrorismus- und Betrugsprävention.

Die Referenten greifen auf Basis ihrer Erfahrungen diese Herausforderungen und Fragestellungen auf und geben konkrete Umsetzungshinweise für Ihre Praxis. Dabei berücksichtigen sie insbesondere die aktuellen gesetzlichen Regelungen sowie die diesbezüglichen Veröffentlichungen der BaFin. Daneben werden auch alle anderen aktuellen Neuigkeiten und Entwicklungen in der Geldwäscheprävention sowie die zukünftig zu erwartenden gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Regelungen auf Bundes- und EU-Ebene aufgegriffen.
Ihr Nutzen

Dieses Seminar bietet eine optimale Austauschmöglichkeit und Raum für Networking. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um detaillierte Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten und sich für aktuelle und kommende Aufgaben erfolgreich zu rüsten.

Seminar Geldwäscheprävention Advanced level

Geldwäscheprävention - Advanced level

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Inkl. Kommentierung zu § 261 StGB
  • Inhalte werden tagesaktuell aufbereitet!
  • Teilnehmerstimme: "Vollständiges Update, praxisnahe Beispiele und Fälle, vertiefter Einblick"

Webcode 24113103

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

26.11.2024

26.11.2024

Zeitraum

9:00 - 17:00 Uhr

9:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort

Frankfurt, optional Online

Frankfurt, optional Online

Gebühr
Ihre Kontaktperson

Mareike Gerhold
Stellv. Bereichsleiterin Financial Services

+49 6221 500-780
m.gerhold@forum-institut.de

Details

Zahlreiche aktuelle Problemstellungen stellen Banken, Sparkassen und Finanzinstitute vor große Herausforderungen bei der Geldwäsche-, Terrorismus- und Betrugsprävention. Dieses Seminar mit dem bewährten Doppel Diergarten & Schäfer bietet eine optimale Austauschplattform.

Themen: Geldwäscheprävention - Advanced level

  • Aktuelle Geldwäscheregulierung und deren wesentliche Regelungsinhalte inkl. BaFin AuAs
  • Legislativpaket der EU-Kommission und Vorhaben des BMF
  • Ergebnisse der FATF-Deutschlandprüfung
  • § 261 StGB und dessen Auswirkungen auf die Praxis ("All-Crimes-Ansatz")
  • Risikomanagement, interne Sicherheitsmaßnahmen, Sorgfaltspflichten in Bezug auf Kunden, Hinweisgebersystem
  • Aufgaben/Befugnisse der FIU sowie Zusammenarbeit mit Verpflichteten
  • Verstärkte Sorgfaltspfl ichten bei PEPs, Hochrisikoländern, etc.
  • Risikoanalysen unter Berücksichtigung der EBA-Leitlinien und der ersten NRA
  • Auswirkungen der Sanktionsdurchsetzungsgesetze I und II auf die Geldwäscheprävention
  • Haftungsrisiken der Geldwäschebeauftragten


Wer sollte teilnehmen?
Das Seminar "Geldwäscheprävention - Advanced level" wendet sich an Geldwäschebeauftragte und deren Stellvertretende, an Mitarbeitende in den Anti-Money-Laundering- und Anti-Financial-Crime-Einheiten, und an Leitende und Mitarbeitende der folgenden Abteilungen:
  • Recht
  • Zentralen Stelle
  • Revision
  • Zahlungsverkehr
  • Compliance
  • sowie an Prüfende und an alle sonst an der Thematik Interessierte.

Ziel des Seminars: Geldwäscheprävention

Zahlreiche aktuelle Problemstellungen und Herausforderungen stellen Banken, Sparkassen und Finanzinstitute vor große Herausforderungen bei der Geldwäsche-, Terrorismus- und Betrugsprävention.

Die Referenten greifen auf Basis ihrer Erfahrungen diese Herausforderungen und Fragestellungen auf und geben konkrete Umsetzungshinweise für Ihre Praxis. Dabei berücksichtigen sie insbesondere die aktuellen gesetzlichen Regelungen sowie die diesbezüglichen Veröffentlichungen der BaFin. Daneben werden auch alle anderen aktuellen Neuigkeiten und Entwicklungen in der Geldwäscheprävention sowie die zukünftig zu erwartenden gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Regelungen auf Bundes- und EU-Ebene aufgegriffen.

Ihr Nutzen

Dieses Seminar bietet eine optimale Austauschmöglichkeit und Raum für Networking. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um detaillierte Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten und sich für aktuelle und kommende Aufgaben erfolgreich zu rüsten.

Programm

9:00 - 17:00 Uhr

Risikoanalyse
  • Welche generellen Anforderungen ergeben sich aus den Vorgaben des § 4 GwG zum Risikomanagement?
  • Wie sind die Risikoanalysen Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und strafbare Handlungen im Sinn des § 5 GwG zu erstellen? Welche Hinweise aus der "Nationalen Risikoanalyse" und den EBA-Leitlinien" sind dabei zwingend zu berücksichtigen?
  • Praxisbeispiele: Aus den Ergebnissen der Risikoanalysen sind u. a. die internen Sicherungsmaßnahmen abzuleiten.

Sicherungsmaßnahmen
  • Wie grenzen sich die Kontrollhandlungen des Geldwäschebeauftragten von denjenigen der Internen Revision ab?
  • Muss das Kontrollkonzept des Geldwäschebeauftragten mit der Internen Revision abgestimmt werden?
  • Welche Auswirkungen (vereinfachte und verstärkte Sorgfaltspflichten) ergeben sich aufgrund der gesetzlichen Regelungen?
  • Wie kann anhand eines abstrakten Szenarienkataloges die Wirksamkeit der Präventivmaßnahmen im Hinblick auf die "strafbaren Handlungen" im Sinne des § 25h KWG überprüft werden?
  • Welche Anforderungen werden an das Know-your-Customer-Prinzip gestellt und wie können die Kundensorgfaltspflichten praxisgerecht umgesetzt werden?
  • Wie kann sichergestellt werden, dass Beschäftigte unter Wahrung der Vertraulichkeit ihrer Identität Verstöße gegen geldwäscherechtliche Vorschriften melden können ("Hinweisgebersystem")?

Richtlinienmanagement
  • In welchem Umfang ist der Geldwäschebeauftragte in die Prozesse zur Ausgestaltung und Prüfung neuer Produkte, in die Erschließung neuer Geschäftsfelder, Finanzdienstleistungen und Kundenkategorien einzubinden?
  • Wie ist die fachliche Wertung durch den Geldwäschebeauftragten revisionssicher zu dokumentieren?

Verdachtsfälle
  • Welche Anforderungen bestehen an eine Verdachtsmeldung nach § 43 GwG aufgrund des neuen "All-Crime-Ansatzes" des § 261 StGB?
  • Wie grenzen sich diese Verdachtsmeldungen zu den Strafanzeigen nach § 158 StPO ab?
  • Verzicht auf Meldungen nach dem Eckpunktepapier der FIU
  • Wie ist die Kundenberatung in solchen Fällen einzubeziehen?
  • Welche Konsequenzen ergeben sich hinsichtlich der unverzüglichen Meldepflicht aus der Entscheidung des OLG Frankfurt am Main vom 10.04.2018?
  • Welche Aufgaben und Befugnisse hat die FIU (Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen)?
  • Vorstellung aktueller Verdachtsfälle
  • Richtige Eingabe von Verdachtsmeldungen in "goAML"

Information der Geschäftsleitung und des Aufsichtsorgans
  • Welche Anforderungen werden an die Berichtspflichten des Geldwäschebeauftragten gestellt (Erstellung eines Informationskonzeptes: Jour-Fixe, schriftliche Berichte, ad-hoc-Berichterstattung)?

Schulungs- und Informationskonzept
  • Wie sollten Schulungs- und Informationskonzepte, Prüfungs- und Kontrollkonzepte aufgebaut sein und welche Anforderungen werden an den Kundenannahmeprozess gestellt?
  • Wie grenzen sich "Compliance-Kontrollen" von "Forensischen-Kontrollen" ab?
  • Wie können aus den Risikoanalysen Parameter für das Monitoring abgeleitet werden?
  • Wie kann der "rote Faden" von den Risikoanalysen zu den konkreten Präventionsmaßnahmen im Monitoringsystem prüfungssicher dokumentiert werden?
  • Welche Regelungen sollte ein Notfallkonzept, insbesondere zu den in § 25h KWG erwähnten "strafbaren Handlungen" beinhalten?

Weitere aktuelle Themen
  • Die Auswirkungen der Sanktionsdurchsetzungsgesetze I und II auf die Geldwäscheprävention
  • Die EBA-Leitlinien zur Rolle, Aufgaben und Verantwortung von Geldwäschebeauftragten
  • Das Legislativpaket der EU-Kommission zur Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung und die Vorhaben des BMF für eine schlagkräftigere Bekämpfung der Finanzkriminalität und eine effektivere Durchsetzung von Sanktionen
  • Die Ergebnisse der FATF-Deutschland-Prüfung
  • Welche Vorteile bringt die Video-Identifizierung?
  • Welche rechtlichen Risiken ergeben sich aus den aktuellen geldwäscherelevanten Bestimmungen für den Geldwäschebeauftragten und die Mitarbeiter (u. a. Bußgeldvorschriften, Bußgeldkatalog, Fallkonstellationen)?
  • Überblick über die aktuellen Begriffsbestimmungen sowie wesentlichen Regelungsinhalte des KWG und GwG
  • Nutzung des Transparenzregisters zur Erkundigung u. Nachforschung eines wB, Erstellung von Diskrepanzmeldungen

Weitere Infos? Gern

Gruppenrabatt

Sie möchten als Team teilnehmen? Sprechen Sie uns an für Ihren Gruppenrabatt. Wir beraten Sie gern: m.gerhold@forum-institut.de

Nachhaltigkeitsinitiative

Sie möchten unseren Newsletter erhalten und/oder Informationen per Mail? Schreiben Sie uns unter Angabe Ihrer Schwerpunktthemen an j.welz@forum-institut.de

Ihr Zertifikat

Das Seminar erfüllt die Voraussetzungen zum Nachweis der erforderlichen aus §§ 6 und 7 GwG abgeleiteten fachlichen Qualifikation und Weiterbildung sowie für die Anwaltschaft nach FAO! Sie erhalten ein Zertifikat, das dieses bestätigt. Teilnehmende aus Versicherungen stellen wir gerne auf Anfrage ein Teilnahmezertifikat aus, das den Anforderungen gemäß IDD entspricht.

Ihre Online-Teilnahme - Wie funktioniert das?

Die Veranstaltung findet live und interaktiv über unseren Learning Space statt, in den die Zoom-Applikation integriert ist (keine Software-Installation erforderlich!)
  • Keine ZOOM-Berechtigung? Bitte kontaktieren Sie uns, wir bieten Ihnen gerne Alternativen für die Teilnahme an unserem Online-Seminar an.

      Benötigte Technik:
      • Wir empfehlen den Browser Microsoft Edge in der aktuellen Version. Für Windows User ist auch Google Chrome möglich.
      • Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Verwenden Sie bitte keine VPN-Verbindung.
      • Überprüfen Sie bitte vorab, ob Ihr Mikrofon beziehungsweise Ihr Headset und Ihre Kamera funktionsfähig sind.

      Technik-Support: Sollte es bei der Einwahl zu Ihrer Online-Weiterbildung Schwierigkeiten geben, steht Ihnen unser Technik-Support unter der Telefonnummer 06221 500-535 zur Verfügung.

      PreMeeting & Technik-Test: Unseren Learning Space kennenlernen und Sicherheit gewinnen: Wenn Sie wünschen können Sie kostenlos an einem unserer PreMeetings teilnehmen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Termine und Zugangsdaten zu unseren PreMeetings finden Sie in Ihrem Kundenkonto.

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Sternebewertung Gesamteindruck März 2024

Sternebewertung Praxisnutzen März 2024

Unsere Empfehlungen

Berliner Geldwäsche-Tagung 2024

Umfassend, praxisnah, intensiv... und mit einmaliger Atmosphäre - das ist die Praxistagung Geldwäsche 2024 in Berlin. ...

27. - 28.06.2024 in Berlin
Details

Basiswissen Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar gibt Ihnen einen umfassenden Einblick sowohl in die gesetzlichen als auch in die aufsichtsrechtlichen...

15.04.2024, Online
Details

Aufbauseminar GwG

Das Online-Seminar gibt Geldwäschebeauftragten und Mitarbeitenden, die mit dem Thema Geldwäsche befasst sind und schon P...

29.11.2024, Online
Details

Aufbauseminar GwG

Das Online-Seminar gibt Geldwäschebeauftragten und Mitarbeitenden, die mit dem Thema Geldwäsche befasst sind und schon P...

16.04.2024, Online
Details

Zertifizierungslehrgang: Certified AML & Anti Fraud Officer

Hier werden Sie zum zertifizierten Beauftragten für die Verhinderung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstig...

03. - 07.06.2024 in Frankfurt
Details

Weiterführend

Qualifizierung gesucht?

Infos zum 5-tägigen Zertifikatslehrgangs finden Sie hier.

Details
Zertifizierungslehrgang: Certified AML & Anti Fraud Officer
Aktuelles zu Geldwäsche & Terrorismusfinanzierung

Alles zum Thema Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Details
www.anti-gw.de
Newsletter Geldwäsche und Compliance

Spannende Experteninterviews - exklusive Gastbeiträge: Alles, was Sie wissen müssen. Jetzt anmelden!

Details
Newsletter Geldwäsche und Compliance

Teilnehmerstimmen

Ich hatte erwartet, in dem Seminar die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Geldwäscheprävention mitnehmen und mich mit den Dozenten und anderen Teilnehmern hinsichtlich ausgewählter Fälle aus der Praxis auf einem advanced level austauschen zu können. Diese Erwartungen wurden voll erfüllt und gerade hinsichtlich der direkt aus einem Schreiben der Finanzaufsicht zitierten Feststellungen und Empfehlungen auch übertroffen.

Ich schließe mich den beiden Dozenten an und würde mich freuen, künftig auch wieder an einer Präsenzveranstaltung teilnehmen zu können. Aus meiner Erfahrung gibt es dann vor und nach dem Seminar sowie in den Pausen immer noch einen weiteren Austausch zwischen den Teilnehmern und mit den Dozenten. Insoweit hoffe ich, dass sich die Rahmenbedingungen wieder bald ändern und Sie die Möglichkeit haben, hier wieder zum gewohnten Seminar-Modus zurückkommen zu können. Ungeachtet dessen fand ich die Durchführung des Online-Seminars sehr professionell. Vielen Dank.


Sehr gutes Update in einer komplexen Rechtsmaterie


Aktuelle Infos + Praxiswissen zu AuAs/ESAs/GW-Richtlinie, Nationale Risikoanalyse - Die Erwatungen wurden erfüllt.


Hoher Praxisbezug, viele Fragen möglich


Sehr interaktives Seminar - hoher Einbezug der Teilnehmer