2022-01-26 2022-01-26 , Online Online, 1.190,- € zzgl. MwSt. Prof. Josef Hecken https://www.forum-institut.de/seminar/2201233-nutzenbewertung-2022-start-von-eu-hta/referenten/22/22_01/2201233-seminar-nutzenbewertung-2022-start-von-eu-hta_hecken-josef.jpg Nutzenbewertung 2022 - Start von EU-HTA

EU-HTA startet - läuft AMNOG erst mal parallel? Wie geht es bei der anwendungsbegleitenden Datenerhebung (AbD) weiter? Hier erhalten Sie Insights aus erster Hand!

Themen
  • Europäische wissenschaftliche Beratung - EU-HTA
  • Nationales AMNOG-Verfahren und EU-HTA-Verfahren parallel in der Übergangszeit?
  • Anwendungsbegleitende Datenerhebung und die Nutzenbewertung
  • PROs und weitere Datennutzung im HTA-Kontext
Ziel der Veranstaltung
Zum 1.1.2022 startet EU-HTA mit Produkten aus den Bereichen Onkologie und ATMPs. Was bedeutet dies für nationale AMNOG-Verfahren? Welche Anforderungen werden künftig an Verfahren und an Dossierdaten gestellt?

Hier erhalten Sie erste Insights für Ihre HTA-Vorbereitungen.
Teilnehmerkreis

Diese Fachtagung richtet sich an Geschäftsführer und Market Access-Verantwortliche im pharmazeutischen Unternehmen.

Mitarbeiter, die in AMNOG-Verfahren involviert sind bzw. hierfür Daten bereitstellen sind im besonderen Maß zum Austausch eingeladen.

Seminar Nutzenbewertung 2022 - Start von EU-HTA

Nutzenbewertung 2022 - Start von EU-HTA

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Erste Insights zum Start des Verfahrens
  • PRO, AbD und weitere Datennutzung
  • Hier treffen Sie die Player zum direkten Austausch
  • Wir befolgen die IMI-Qualitätskriterien

Webcode 2201233

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

26.01.2022

26.01.2022

Zeitraum

von 09:00 - 17:00 Uhr Einwahl ab 30 ...

von 09:00 - 17:00 Uhr Einwahl ab 30 Minuten vor Beginn möglich
Veranstaltungsort

Online

Online

Gebühr
Ihr Ansprechpartner

Dr. Henriette Wolf-Klein
Bereichsleiterin Healthcare

+49 6221 500-680
h.wolf-klein@forum-institut.de

Details

EU-HTA startet - läuft AMNOG erst mal parallel? Wie geht es bei der anwendungsbegleitenden Datenerhebung (AbD) weiter? Hier erhalten Sie Insights aus erster Hand!

Themen
  • Europäische wissenschaftliche Beratung - EU-HTA
  • Nationales AMNOG-Verfahren und EU-HTA-Verfahren parallel in der Übergangszeit?
  • Anwendungsbegleitende Datenerhebung und die Nutzenbewertung
  • PROs und weitere Datennutzung im HTA-Kontext
Ziel der Veranstaltung

Zum 1.1.2022 startet EU-HTA mit Produkten aus den Bereichen Onkologie und ATMPs. Was bedeutet dies für nationale AMNOG-Verfahren? Welche Anforderungen werden künftig an Verfahren und an Dossierdaten gestellt?

Hier erhalten Sie erste Insights für Ihre HTA-Vorbereitungen.

Teilnehmerkreis

Diese Fachtagung richtet sich an Geschäftsführer und Market Access-Verantwortliche im pharmazeutischen Unternehmen.

Mitarbeiter, die in AMNOG-Verfahren involviert sind bzw. hierfür Daten bereitstellen sind im besonderen Maß zum Austausch eingeladen.

Programm

von 09:00 - 17:00 Uhr Einwahl ab 30 Minuten vor Beginn möglich

09:00 Uhr Start, Begrüßung, technisches Warm-up, Ihre Erwartungen


09:20 Uhr

Prof. Josef Hecken

EU-HTA - der 1. Schritt ab 1.1.2022 - wo stehen wir aktuell?
  • Nationales und EU-Verfahren in der Übergangszeit parallel?
  • Europäische wissenschaftliche Beratung - wie kann es funktionieren?

10:20 Uhr Pause


10:40 Uhr

Dr. Sebastian Werner

Vorbereitung auf EU HTA - aktuelle To dos für pharmazeutische Unternehmen

11:30 Uhr Kurze Pause


11:40 Uhr

Dr. Stefan Lange

Anwendungsbegleitende Datenerhebung (AbD): Chancen und Risiken für die Nutzenbewertung

12:40 Uhr Diskussion


12:50 Uhr Mittagspause


13:50 Uhr

Prof. Dr. Janbernd Kirschner

Registernutzung im Rahmen von AbD am Beispiel SMArtCARE

14:30 Uhr Kurze Pause


14:40 Uhr

Prof. Dr. Michael Koller

Aus der Praxis: Messung von Lebensqualität und die Validierung patientenberichteter Endpunkte

15:20 Uhr Pause


15:40 Uhr

Dr. Carsten Schwenke

Datenverwendung in der Nutzenbewertung - aktuelle Knackpunkte in den Verfahren

17:00 Uhr Tagungsende


Zusatzinformationen

Darum sollten Sie teilnehmen

  • Insights zum aktuellen AMNOG-Verfahren und dem Start von EU-HTA aus erster Hand
  • Datengenerierung und Datennutzung im HTA-Verfahren, dargelegt von Experten aus Hochschule, Industrie und IQWiG

FAQs / Häufige Fragen zu Online-Seminaren

Welche Systemanforderungen werden benötigt?

Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Folgende Browser sind beispielhaft unter Windows möglich:

  • Internet-Explorer ab Version 8.0
  • Mozilla Firefox
  • Google Chrome

Für die Teilnahme über mobile Endgeräte empfehlen wir die Zoom-App. Zur Übertragung des Tons benötigen Sie ein Headset, Lautsprecher oder Telefon.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362023-Systemanforderungen-für-PC-Mac-und-Linux

__________________________________

Kann ich im Vorfeld einen Technik-Check ausführen?

Sie können im Vorfeld einen Technik-Check durchführen, um sicherzustellen, dass beim richtigen Online-Seminar-Termin alles funktioniert. Der Technik-Check ist durchführbar unter: https://zoom.us/test

__________________________________

Muss ich ein PC-Headset für das Online-Seminar verwenden?

Nein, Zoom unterstützt neben allen gängigen PC-Mikrofonen oder Lautsprechern auch die Einwahl über das Telefon.
Allerdings ist das Arbeiten mit PC-Headset bei Online-Seminaren deutlich komfortabler.

__________________________________

Sie haben keine Berechtigung für die Nutzung von ZOOM? Bitte kontaktieren Sie uns, wir bieten Ihnen gerne Alternativen für die Teilnahme an unserem Online-Seminar an.

Wie funktionieren unsere Online-Seminare?

Die Online-Seminare finden im Internet, live und interaktiv statt. Sie werden von unserem Referenten gesteuert und gehalten. Sie als Teilnehmer nehmen von verschiedenen Orten aus an Ihrem Endgerät teil. Sie sehen die Präsentationsunterlagen und hören den Vortrag unserer Referentin über Internet-Telefonie (VoIP) oder über die klassische Telefonverbindung. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, live im Chat Fragen zu stellen.

1. Sie erhalten vorab eine kurze Anleitung zur Nutzung von Online-Seminaren mit ZOOM.
2. Nutzen Sie zur Übertragung des Tons ein Headset, Lautsprecher oder das Telefon.
3. Nun hören Sie den Referenten und sehen dessen Präsentation.
4. Über den Chat können Sie Fragen stellen.

Welche Vorteile haben Sie von unseren Online-Seminaren?

  • Bequem am Ort Ihrer Wahl lernen
  • Keine Reise- und Übernachtungskosten
  • Mit Live-Fragefunktion
  • Intensiver Austausch und Interaktionen

Das zeichnet unsere Veranstaltungen aus

Gesamtnote aller Bewertungen aus 2020

von 5 Sternen auf Trustpilot.de = Hervorragend

Unsere Empfehlungen

e-Learning: Patient Engagement in Europe

e-Learning course with six modules on how to initiate and manage collaborations with patients and patient organisations ...

31.12.2021, Online
Details

Good Distribution Practice

Wie werden die aktuellen GDP-Anforderungen in die Praxis umgesetzt? In unserem Seminar & Workshop erhalten Sie pragmatis...

15. - 16.12.2021, Online
Details

Großhandelsbeauftragte

Ein Seminar über die verantwortlichen Personen von pharmazeutischen Unternehmen und des Großhandels - die Aufgaben, Vera...

09.12.2021, Online
Details
e-Learning: Das HWG - Ihr Basiswissen für mehr Rechtssicherheit in der Heilmittelwerbung

Mehr Sicherheit in der Arzneimittelwerbung - schnell & kompakt!

31.12.2021, Online
Details

Aufbauwissen KliFo-Vertragsrecht

Erfahren Sie in diesem Online-Seminar alles über die juristischen Feinheiten von Verträgen in der Klinischen Forschung: ...

18.11.2021, Online
Details

Weiterführend

GRATIS: PreMeeting

So starten Sie als Teilnehmer perfekt vorbereitet in Ihre Online-Weiterbildung.

Details
GRATIS: PreMeeting
Unser Qualitätsversprechen

Sie haben uns in 2020 mit 1,7 bewertet. Vielen Dank!

Details
Mehr zu unseren Qualitätskriterien
Unser Qualitätsversprechen

Sie haben uns in 2020 mit 1,7 bewertet. Vielen Dank!

Details
Mehr zu unseren Qualitätskriterien