2023-05-25 2023-05-25 Hamburg Marriott Hotel +49 40 3505 0 +49 40 3505 1777 Hamburg Marriott Hotel ABC Str. 52, 20354 Hamburg Hamburg, 20354 1.190,- € zzgl. MwSt. Juliane Berghauser Pont https://www.forum-institut.de/seminar/23052201-workshop-krankenkassenkooperationen/referenten/23/23_05/23052201-workshop-krankenkassenkooperationen_berghauser-pont-juliane.jpg Workshop Krankenkassenkooperationen

Krankenkassenkooperationen einmal anders gedacht: Wie können Kooperationen zwischen Pharmaindustrie und Krankenkasse im Kontext der Onkologie zielführend gestaltet werden?

Themen
  • Der praktische Case: Ein Healthcare-Unternehmen möchte gemeinsam mit einer Krankenkasse ein Gesundheitspartnerprogramm im Bereich der Onkologie entwickeln. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung des Gesundheitswesens sollen digitale Elemente zur Unterstützung der Patient*innen eine bedeutende Rolle spielen. In diesem interaktiven Workshop stellen wir gemeinsam den Kooperationspartner Krankenkasse als "Zielperson" in den Mittelpunkt und entwickeln Ansätze zu innovativen Kooperationskonzepten der Versicherten.


Wer sollte teilnehmen?
Der Workshop richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Healthcare-Industrie, die mit Krankenkassen im Bereich Versorgung kooperieren oder es künftig planen.

Es richtet sich im Besonderen an Market Access- und Healthcare Management-Mitarbeiter*innen. Auch Mitarbeiter*innen von Krankenkassen profitieren vom Austausch und dem Kennenlernen der Design Thinking-Methode.
Ziel der Veranstaltung
Dieser interaktive Workshop schafft den Rahmen, neue Kommunikations- und Kooperationsmodelle für die Zusammenarbeit zwischen Healthcare-Industrie und Krankenkasse zu erarbeiten. Die Teilnehmer*innen nutzen dabei die Innovationsmethode Design Thinking.

Gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse wird die Situation aus Nutzer-/Versichertenperspektive betrachtet. Es werden gemeinsam Ideen zur verbesserten Kooperation entwickelt und in sogenannten Prototypen visualisiert.

Die Methode und erste Ideen können im Anschluss an den Workshop genutzt werden, um mit den Stakeholdern im Gesundheitssystem Lösungsmöglichkeiten für Versorgungsherausforderungen in der Onkologie, aber auch in anderen Indikationen anzugehen.
Der Workshop vermittelt damit sowohl Methodenkompetenz als auch neue inhaltliche Ideen für die Zusammenarbeit mit Krankenkassen.

Ihr Nutzen

  • Kennenlernen der Design Thinking Methode und deren Anwendung für innovative Kooperationsmöglichkeiten mit Krankenkassen
  • Direktes Feedback zum erarbeiteten Prototypen
  • Ansprechpartner einer Krankenkasse für Ihre Fragen

Seminar Design Thinking: Krankenkassenkooperationen 2020

Workshop Krankenkassenkooperationen

Nutzung innovativer Methoden zur Verbesserung von Krankenkassenkooperationen im Breich der Onkologie

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Ansprechpartner einer Kasse
  • Methode anwendbar auf eigene Use Cases
  • Networking
  • Wir befolgen die IMI-Qualitätskriterien

Webcode 23052201

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

25.05.2023

25.05.2023

Zeitraum

von 09:00 - 17:00 Uhr

von 09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort

Hamburg

Hamburg

Gebühr
Ihre Kontaktperson

Leila Grupp
Konferenzmanagerin Healthcare

+49 6221 500-695
l.grupp@forum-institut.de

Details

Krankenkassenkooperationen einmal anders gedacht: Wie können Kooperationen zwischen Pharmaindustrie und Krankenkasse im Kontext der Onkologie zielführend gestaltet werden?

Themen
  • Der praktische Case: Ein Healthcare-Unternehmen möchte gemeinsam mit einer Krankenkasse ein Gesundheitspartnerprogramm im Bereich der Onkologie entwickeln. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung des Gesundheitswesens sollen digitale Elemente zur Unterstützung der Patient*innen eine bedeutende Rolle spielen. In diesem interaktiven Workshop stellen wir gemeinsam den Kooperationspartner Krankenkasse als "Zielperson" in den Mittelpunkt und entwickeln Ansätze zu innovativen Kooperationskonzepten der Versicherten.


Wer sollte teilnehmen?
Der Workshop richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Healthcare-Industrie, die mit Krankenkassen im Bereich Versorgung kooperieren oder es künftig planen.

Es richtet sich im Besonderen an Market Access- und Healthcare Management-Mitarbeiter*innen. Auch Mitarbeiter*innen von Krankenkassen profitieren vom Austausch und dem Kennenlernen der Design Thinking-Methode.
Ziel der Veranstaltung

Dieser interaktive Workshop schafft den Rahmen, neue Kommunikations- und Kooperationsmodelle für die Zusammenarbeit zwischen Healthcare-Industrie und Krankenkasse zu erarbeiten. Die Teilnehmer*innen nutzen dabei die Innovationsmethode Design Thinking.

Gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse wird die Situation aus Nutzer-/Versichertenperspektive betrachtet. Es werden gemeinsam Ideen zur verbesserten Kooperation entwickelt und in sogenannten Prototypen visualisiert.

Die Methode und erste Ideen können im Anschluss an den Workshop genutzt werden, um mit den Stakeholdern im Gesundheitssystem Lösungsmöglichkeiten für Versorgungsherausforderungen in der Onkologie, aber auch in anderen Indikationen anzugehen.
Der Workshop vermittelt damit sowohl Methodenkompetenz als auch neue inhaltliche Ideen für die Zusammenarbeit mit Krankenkassen.

Ihr Nutzen

  • Kennenlernen der Design Thinking Methode und deren Anwendung für innovative Kooperationsmöglichkeiten mit Krankenkassen
  • Direktes Feedback zum erarbeiteten Prototypen
  • Ansprechpartner einer Krankenkasse für Ihre Fragen

Programm

von 09:00 - 17:00 Uhr

09:00 Uhr Begrüßung und Vorstellungsrunde


09:15 Uhr

Juliane Berghauser-Pont

Einführung in die Methode des Design Thinking

09:45 Uhr

Tim Steimle

Gesundheitspartnerprogramme zwischen Industrie und Krankenkasse
  • Praxisbeispiel
  • Digitalisierung in der Versorgung - aktueller Stand

10:30 Uhr Pause


10:45 Uhr

Juliane Berghauser-Pont

Design Challenge
Wie kann ein Gesundheitspartnerprogramm zwischen Pharmaindustrie und Kranken-kasse im Kontext der Onkologie gestaltet werden?

11:00 Uhr

Juliane Berghauser-Pont

EMPATHIZE
  • Verstehen: Vom Menschen und aus seinem Kontext heraus lernen
  • Beobachten: Was bewegt den Entscheider der Techniker Krankenkasse?
  • Anwenden: Persona, Empathy Map, etc.

12:00 Uhr Mittagspause


13:00 Uhr

Juliane Berghauser-Pont

DEFINE
  • Persona und Kontext werden zu einem Standpunkt konkretisiert
  • Anwenden: Point-of-View, How-might-we-Fragen durch die Teilnehmer formuliert

14:00 Uhr

Juliane Berghauser-Pont

IDEATE
  • Brainstorming und Kreativmethoden zur Generierung von Ideen durch die Teilnehmer
  • Auswahl und Bewertung der gesammelten Ideen

15:00 Uhr Pause


15:15 Uhr

Juliane Berghauser-Pont

Prototyping
  • Visualisierung der ausgewählten Ideen in Prototypen
  • Entwicklung erster Modelle & Konzepte

16:00 Uhr

Tim Steimle und Juliane Berghauser-Pont

Test
  • Präsentation der Prototypen
  • Kritisches Feedback der Techniker Krankenkasse
  • To-dos für die Nachworkshop-Phase festlegen

16:45 Uhr

Tim Steimle und Juliane Berghauser-Pont

Abschlussdiskussion
  • Wann und wie können Industrie und Krankenkasse von Design Thinking profitieren?

17:00 Uhr Ende der Veranstaltung


Praktischer Case

Ausgangssituation

Der praktische Case

Ein Healthcare-Unternehmen möchte gemeinsam mit einer Krankenkasse ein Gesundheitspartnerprogramm im Bereich der Onkologie entwickeln. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung des Gesundheitswesens sollen digitale Elemente zur Unterstützung der Patient*innen eine bedeutende Rolle spielen.

In diesem interaktiven Workshop stellen wir gemeinsam den Kooperationspartner Krankenkasse als "Zielperson" in den Mittelpunkt und entwickeln Ansätze zu innovativen Kooperationskonzepten der Versicherten.

Design Thinking

Design Thinking ist eine kreative Methode, mit der komplexe Problemstellungen und innovative Konzepte angedacht und entwickelt werden können.

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Gesamteindruck: 100 % der Teilnehmer-Bewertungen waren sehr gut oder gut. (Dezember 2018)

Seminarinhalt: 90 % der Teilnehmer-Bewertungen waren sehr gut oder gut. (Dezember 2018)

Unsere Empfehlungen

Informationsbeauftragte

Alles was Sie als Informationsbeauftragte:r wissen müssen! Mit optional buchbarem Praxis-Workshop!

17. - 18.04.2023, Online
Details

Einsteigerwissen Onkologie

In diesem Online Seminar werden medizinische Fakten und physiologische Zusammenhänge für nicht-medizinisch Vorgebildete ...

09.05.2023, Online
Details

Datenanforderungen & Statistik für das Nutzendossier

Dieser Workshop macht Sie fit für die G-BA Anhörung und vermittelt statistisches Know-how zur frühen Nutzenbewertung - ...

10.05.2023, Online
Details

Good Distribution Practice

Wie werden die aktuellen GDP-Anforderungen in die Praxis umgesetzt? In unserem Seminar & Workshop erhalten Sie pragmatis...

09. - 10.05.2023, Online
Details

Erfolgreiches Marketing für DiGA

Die Entwicklung Ihrer DiGA ist abgeschlossen und im nächsten Schritt geht es um die Vermarktung des Produkts? In diesem ...

27.04.2023, Online
Details

Weiterführend

Jahrestagung - Pharma Trends

DIE gesundheitspolitische Jahrestagung - Pharma Trends - bringt die Entscheider des GKV-Systems zusammen.

Details
Ihr gesundheitspolitischer Branchentreff
Programmübersicht kompakt

Hier finden Sie unsere Programmübersicht der nächsten Monate, gegliedert nach Themen und Sprache.

Details
Programmübersicht kompakt
Unser Qualitätsversprechen

Sie haben uns in 2022 mit 1,8 bewertet. Vielen Dank!

Details
Mehr zu unseren Qualitätskriterien

Teilnehmerstimmen

Das hat den Teilnehmern des Seminars im Dezember 2018 besonders gut gefallen.
Besonderes und hervorragendes Seminarkonzept, kleine Gruppen, intensiv


Rahmen für offene Diskussion. Erfischender Mix aus Softskill und Fachseminar


Rahmen für offene Diskussion