2024-06-27 2024-06-27 , online online, 620,- € zzgl. MwSt. Anika Feger (CCP) https://www.forum-institut.de/seminar/24063002-mifid-ii-fuer-vertriebsbeauftragte/referenten/24/24_06/24063002-mifid-ii-fuer-vertriebsbeauftragte_feger-ccp-anika.jpg MiFID II für Vertriebsbeauftragte

Mit MiFID II bzw. § 87 WpHG und den MaComp möchte die Aufsicht regulieren, dass interne Vertriebsvorgaben oder deren Umsetzung keine Kundeninteressen beeinträchtigen. Erfahren Sie die regulatorischen Vorgaben an den Vertrieb und den/die Vertriebsbeauftragte(n) und deren aufsichtskonforme Umsetzung und erhalten Sie den jährlich zu dokumentierenden Sachkundenachweis gem. WpHGMaAnzV!

Themen
  • Die Funktion des/der Vertriebsbeauftragten: Sachkunde, Zuverlässigkeit, Registrierung
  • Vertriebsvorgaben: Definition, Anwendungsbereich, Zusammenhang zur Anlageberatung
  • Regulatorischer Rahmen für Vertriebsvorgaben: Aufsichtsrechtskonforme Ausgestaltung und Interessenkonflikte
  • Anforderungen an vergütungsbezogene Vertriebsvorgaben
  • Überblick zur EU-Kleinanlegerstrategie
  • Zum Nachweis Ihrer jährlich zu dokumentierenden Sachkunde gem. WpHGMaAnzV


Wer sollte teilnehmen?
Das Online-Seminar richtet sich an Mitarbeitende von Wertpapierdienstleistungsunternehmen, die mit der Bestellung oder der Funktion eines/einer Vertriebsbeauftragten betraut sind, als solche selbst bestellt sind oder die Funktion beraten oder überprüfen müssen. Angesprochen sind insbesondere Mitarbeitende aus der Geschäftsleitung, dem Vertrieb, der Anlageberatung, Compliance und der Revision.
Ziel der Veranstaltung
Im Zusammenhang mit Vertriebsvorgaben stellen sich in der Praxis unterschiedliche Fragen. Zunächst ist von Relevanz, wer als registrierungspflichtiger Vertriebsbeauftragte(r) einzustufen ist und welchen Einfluss die unterschiedlichen Hierarchiestufen wie auch Gremien in einem Institut hierauf haben. Vertriebsbeauftragte müssen eine bestimmte Sachkunde nachweisen und Kriterien erfüllen, die für die Zuverlässigkeit erforderlich sind. Bei Vorgaben sind, sofern es sich um Vertriebsvorgaben i.S.d. WpHG handelt, unterschiedliche Anforderungen an die Ausgestaltung und Dokumentation zu berücksichtigen. Des Weiteren müssen auch die Vergütungssysteme so ausgestaltet sein, dass Interessenkonflikte bei der Anlageberatung vermieden werden.

Sie erhalten einen Nachweis der jährlich zu dokumentierenden Sachkunde gem. WpHGMaAnzV.
Ihr Nutzen

In diesem Online-Seminar werden die regulatorischen Anforderungen an Vertriebsbeauftragte wie auch die Vertriebsvorgaben erläutert. Dabei werden die Praxisbeispiele der Q&As der BaFin diskutiert. Nach dem Online-Seminar wissen Sie:

  • Wie Vertriebsvorgaben aufsichtsrechtskonform ausgestaltet werden
  • Wann es sich um eine Vertriebsvorgabe handelt und wann Planungen als Vertriebsvorgaben anzusehen sind
  • Wie weit der Begriff "Vertriebsvorgabe" auszulegen ist
  • Wer typischerweise Vertriebsbeauftragte(r) ist und welche Anforderungen an die Funktion gestellt werden
  • Wann Maßnahmen gem. § 9 Abs. 1 WpDVerOV dokumentiert werden müssen

Online-Seminar: MiFID II für Vertriebsbeauftragte

MiFID II für Vertriebsbeauftragte

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Fortbildungsnachweis gem. § 15 FAO
  • Sachkundenachweis gem. WpHGMaAnzV
  • Top bewertete Referentin

Webcode 24063002

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referent


Alles auf einen Blick

Termin

27.06.2024

27.06.2024

Zeitraum

von 09:30 - 12:30 Uhr

von 09:30 - 12:30 Uhr
Veranstaltungsort

online

online

Gebühr
Ihre Kontaktperson

Carmen Fürst-Grüner
Bereichsleiterin Financial Services

+49 6221 500-860
c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Details

Mit MiFID II bzw. § 87 WpHG und den MaComp möchte die Aufsicht regulieren, dass interne Vertriebsvorgaben oder deren Umsetzung keine Kundeninteressen beeinträchtigen. Erfahren Sie die regulatorischen Vorgaben an den Vertrieb und den/die Vertriebsbeauftragte(n) und deren aufsichtskonforme Umsetzung und erhalten Sie den jährlich zu dokumentierenden Sachkundenachweis gem. WpHGMaAnzV!

Themen

  • Die Funktion des/der Vertriebsbeauftragten: Sachkunde, Zuverlässigkeit, Registrierung
  • Vertriebsvorgaben: Definition, Anwendungsbereich, Zusammenhang zur Anlageberatung
  • Regulatorischer Rahmen für Vertriebsvorgaben: Aufsichtsrechtskonforme Ausgestaltung und Interessenkonflikte
  • Anforderungen an vergütungsbezogene Vertriebsvorgaben
  • Überblick zur EU-Kleinanlegerstrategie
  • Zum Nachweis Ihrer jährlich zu dokumentierenden Sachkunde gem. WpHGMaAnzV


Wer sollte teilnehmen?
Das Online-Seminar richtet sich an Mitarbeitende von Wertpapierdienstleistungsunternehmen, die mit der Bestellung oder der Funktion eines/einer Vertriebsbeauftragten betraut sind, als solche selbst bestellt sind oder die Funktion beraten oder überprüfen müssen. Angesprochen sind insbesondere Mitarbeitende aus der Geschäftsleitung, dem Vertrieb, der Anlageberatung, Compliance und der Revision.

Ziel der Veranstaltung

Im Zusammenhang mit Vertriebsvorgaben stellen sich in der Praxis unterschiedliche Fragen. Zunächst ist von Relevanz, wer als registrierungspflichtiger Vertriebsbeauftragte(r) einzustufen ist und welchen Einfluss die unterschiedlichen Hierarchiestufen wie auch Gremien in einem Institut hierauf haben. Vertriebsbeauftragte müssen eine bestimmte Sachkunde nachweisen und Kriterien erfüllen, die für die Zuverlässigkeit erforderlich sind. Bei Vorgaben sind, sofern es sich um Vertriebsvorgaben i.S.d. WpHG handelt, unterschiedliche Anforderungen an die Ausgestaltung und Dokumentation zu berücksichtigen. Des Weiteren müssen auch die Vergütungssysteme so ausgestaltet sein, dass Interessenkonflikte bei der Anlageberatung vermieden werden.

Sie erhalten einen Nachweis der jährlich zu dokumentierenden Sachkunde gem. WpHGMaAnzV.

Ihr Nutzen

In diesem Online-Seminar werden die regulatorischen Anforderungen an Vertriebsbeauftragte wie auch die Vertriebsvorgaben erläutert. Dabei werden die Praxisbeispiele der Q&As der BaFin diskutiert. Nach dem Online-Seminar wissen Sie:

  • Wie Vertriebsvorgaben aufsichtsrechtskonform ausgestaltet werden
  • Wann es sich um eine Vertriebsvorgabe handelt und wann Planungen als Vertriebsvorgaben anzusehen sind
  • Wie weit der Begriff "Vertriebsvorgabe" auszulegen ist
  • Wer typischerweise Vertriebsbeauftragte(r) ist und welche Anforderungen an die Funktion gestellt werden
  • Wann Maßnahmen gem. § 9 Abs. 1 WpDVerOV dokumentiert werden müssen

Programm

von 09:30 - 12:30 Uhr

Die Funktion des Vertriebsbeauftragten
  • Definition des Vertriebsbeauftragten
  • Sachkunde- und Zuverlässigkeitsanforderungen
  • Registrierungspflichten

Begriffsbestimmungen
  • Definition und Anwendungsbereich von Vertriebsvorgaben
  • Zusammenhang von Vertriebsvorgaben zur Anlageberatung
  • Wegfall des Begriffs der sogenannten zentralen Vertriebsmaßnahme nach MiFID II

Regulatorischer Rahmen für Vertriebsvorgaben
  • Vertriebsvorgaben als Steuerungsinstrument zur Vermeidung von Interessenkonflikten
  • Allgemeine Grundsätze zu Vertriebsvorgaben
  • Aufsichtsrechtskonforme Ausgestaltung von Vertriebsvorgaben
  • Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten

Vergütungsvorgaben gegenüber Anlageberatern
  • Einstufung von Vergütungsvorgaben als Vertriebsvorgaben gem. MaComp
  • Aufsichtsrechtskonforme Ausgestaltung von Vergütungsvorgaben gem. MaComp

Exkurs: Kurzer Überblick zur EU-Kleinanlegerstrategie
  • Vereinheitlichung der Sachkundeanforderungen für Anlageberater
  • Berücksichtigung des Preis-Leistungs-Verhältnisses beim Produktvertrieb
  • Reduzierung der Möglichkeiten der Einbehaltung von Zuwendungen
  • Vereinheitlichung der Anforderungen an die Geeignetheit bzw. Angemessenheit

Die Teilnahme am Seminar dient als Nachweis der Sachkunde zu den rechtlichen Grundlagen gem. WpHGMaAnzV sowie als Fortbildungsnachweis gem. § 15 FAO über 3 Zeitstunden.


Weitere Infos? Gerne

LIVE-Online-Seminar - so funktioniert es

Die Veranstaltung findet live und interaktiv über unseren Learning Space statt, in den die Zoom-Applikation integriert ist (keine Software-Installation erforderlich!)

Keine ZOOM-Berechtigung?

Bitte kontaktieren Sie uns, wir bieten Ihnen gerne Alternativen für die Teilnahme an unserem Online-Seminar an.

Zugangsdaten und Einwahl

Sie loggen sich unter https://members.forum-institut.de/login mit Ihrem Benutzernamen (E-Mail-Adresse) und Ihrem Passwort in das Kundenportal ein. Bitte stellen Sie vor dem Veranstaltungstag sicher, dass Sie Zugang zum Kundenportal haben. Am Veranstaltungstag starten Sie im Kundenportal Ihre Online-Weiterbildung direkt in der jeweiligen Veranstaltung mit dem Button "Teilnehmen".

Dokumentation, Arbeitsunterlagen und Zertifikat

Die Dokumentation zur Veranstaltung und eventuelle zusätzliche Arbeitsunterlagen zum Ausdrucken stehen im Kundenportal spätestens einen Tag vor Beginn der Weiterbildung für Sie bereit. Bei einigen Seminaren folgen darüber hinaus Unterlagen im Nachgang (Workshop-Ergebnisse, etc.). Diese finden Sie nach Ihrer Teilnahme in Ihrem Kundenkonto zusammen mit Ihrem Zertifikat.

Benötigte Technik

  • Wir empfehlen den Browser Microsoft Edge in der aktuellen Version. Für Windows User ist auch Google Chrome möglich.
  • Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Verwenden Sie bitte keine VPN-Verbindung.
  • Überprüfen Sie bitte vorab, ob Ihr Mikrofon beziehungsweise Ihr Headset und Ihre Kamera funktionsfähig sind.

Technik-Support

Sollte es bei der Einwahl zu Ihrer Online-Weiterbildung Schwierigkeiten geben, steht Ihnen unser Technik-Support unter der Telefonnummer 06221 500-535 zur Verfügung.

Ihre Vorteile bei einer FORUM Institut Weiterbildung

Modernes Lernen mit der All-in-one-Weiterbildungsplattform beim FORUM Institut: Bei unseren Online-Weiterbildungen lernen Sie im Learning Space, unserer holistischen Lernumgebung mit vielen Funktionalitäten. So wird Ihre Selbstwirksamkeit und nachhaltiges Lernen unterstützt.

  • Live und interaktiv lernen über unsere Weiterbildungsplattform "Learning Space"
  • Eine Plattform mit vielen Funktionen: Veranstaltungsraum, Chat, Agenda mit Unterlagen, Umfragen, Workshopräume u.v.m.
  • Komfortable Umfragen mit dem Umfragetool Slido
  • Chat "deluxe": Gruppenchat, 1:1 Chat, 1:1 Videochat
  • Zentraler Ablageort für Dokumente und Medien
  • Weitere Services und Apps stehen auf der Plattform zur Verfügung (Padlet, Mentimeter u.v.m.)
  • Didaktisch und technisch optimal aufeinander abgestimmtes Konzept
  • Hohe Interaktivität mit viel Raum für Ihre Fragen
  • Durchgehende Betreuung während der Veranstaltung für einen optimalen Lernerfolg
  • Gratis PreMeeting, um technisch perfekt in Ihre Weiterbildung zu starten

Zugang und Ablauf der Online-Veranstaltungen

Nach der Anmeldung zu einer Veranstaltung erhalten Sie von uns die Zugangsdaten zu Ihrem Kundenportal. Sie können sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort in das Kundenportal einloggen. Bitte stellen Sie vor dem Veranstaltungstag sicher, dass Sie Zugang zum Kundenportal haben. In Ihrem Kundenportal finden Sie alle wichtigen/weiteren Informationen und persönlichen Dokumente. Von dort starten Sie auch Ihre Online-Seminare. Sollten Sie noch keinen Zugang zum Kundenportal haben, können Sie sich bequem hier registrieren. Am Veranstaltungstag starten Sie Ihre Online-Weiterbildung im Kundenportal in der jeweiligen Veranstaltung mit dem Button "Teilnehmen" und Sie werden direkt zum Learning Space weitergeleitet. Weitere Informationen zu unseren Online-Veranstaltungen finden Sie hier: Online-Weiterbildungen (forum-institut.de)

Technikcheck mit gratis PreMeeting

Sie können kostenlos an einem unserer PreMeetings teilnehmen und unseren Learning Space kennenlernen. Eine Buchung ist nicht erforderlich. Termine zu unseren PreMeetings finden Sie in Ihrem Kundenportal. Klicken Sie im Kundenportal beim PreMeeting auf den grünen "Teilnehmen"-Button und Sie werden direkt zum Learning Space weitergeleitet.

Ein PreMeeting bietet die Möglichkeit, unseren Learning Space besser kennen zu lernen und technisch perfekt in Ihre Online-Weiterbildung zu starten. Es ist ein unverbindliches Angebot für alle Kund*innen und keine Voraussetzung für Ihre Teilnahme. Sollte kein Termin eines PreMeetings für Sie passen, Sie jedoch einen Technik-Check vorab wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

Das zeichnet unsere Veranstaltungen aus

Gesamtnote aller Bewertungen aus 2023

von 5 Sternen auf Trustpilot.de = Hervorragend

Unsere Empfehlungen

Berliner Geldwäsche-Tagung 2024

Umfassend, praxisnah, intensiv... und mit einmaliger Atmosphäre - das ist die Praxistagung Geldwäsche 2024 in Berlin. ...

27. - 28.06.2024 in Berlin
Details

Aufbauseminar GwG

Das Online-Seminar gibt Geldwäschebeauftragten und Mitarbeitenden, die mit dem Thema Geldwäsche befasst sind und schon P...

29.11.2024, Online
Details

Aufbauseminar GwG

Das Online-Seminar gibt Geldwäschebeauftragten und Mitarbeitenden, die mit dem Thema Geldwäsche befasst sind und schon P...

16.04.2024, Online
Details

Basiswissen Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar gibt Ihnen einen umfassenden Einblick sowohl in die gesetzlichen als auch in die aufsichtsrechtlichen...

15.04.2024, Online
Details

Zertifizierungslehrgang: Certified AML & Anti Fraud Officer

Hier werden Sie zum zertifizierten Beauftragten für die Verhinderung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstig...

03. - 07.06.2024 in Frankfurt
Details

Weiterführend

Finanzportfolioverwaltung: Aufsichtsrecht in der Praxis

Ihr Update zu den aktuellen regulatorischen Anforderungen an die Finanzportfolioverwaltung

Details
Finanzportfolioverwaltung: Aufsichtsrecht in der Praxis
Product Governance-Prozesse nach MiFID II

Kompakter & praxisorientierter Überblick über die aktuell relevanten Product-Governance-Anforderungen

Details
Product Governance-Prozesse nach MiFID II
Fachnewsletter

Bleiben Sie fachlich immer auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Jetzt anmelden!

Details
Newsletter