2023-11-16 2023-11-16 , online online, 1.080,- € zzgl. MwSt. Paul Bernd Wittnebel https://www.forum-institut.de/seminar/23113004-insiderueberwachung-und-marktmissbrauch/referenten/23/23_11/23113004-online-seminar-insiderhandel-und-marktmanipulation_wittnebel-paul-bernd.jpg Insiderüberwachung und Marktmissbrauch

Am 10. Juni 2021 hat die BaFin einen neuen Leitfaden zu den Publizitätspflichen veröffentlicht. Rechts- und Praxisfragen zu Insiderhandel, Marktmanipulation, Ad-hoc-Publizität und Best Practice-Compliance, das bietet Ihnen dieses Online-Seminar, inklusive aktueller Praxisfälle (Wirecard, Union Investment, Meme Stocks).

Die Themen: Insiderüberwachung & Marktmissbrauch
  • Insiderrecht und Insiderhandel und Ad-hoc-Publizität
  • Managers' Transactions, Related-Party-Transactions
  • Marktmanipulation: Auswirkungen der MAR, Regulatorischer Stand inkl. Level 2- und Level 3-Vorgaben
  • Beispielfälle aus der Compliance-Praxis: Meme Stocks: SEC, BaFin und europäische Aufsichtsbehörden sind alarmiert
  • Späte Reue: Wirecard und die Insider, aktuelle Rechtsprechungsfälle, Schwerpunktstaatsanwaltschaften
  • Anwendung der neuen ESMA-Leitlinien, EU-Listing-Act


Wer sollte teilnehmen?
Alle Finanzmarktakteure, die den Regelungen zur Überwachung von Marktmanipulation und Insiderhandel unterliegen und diese befolgen, überwachen oder kontrollieren müssen.
Onlineziel: Insiderüberwachung & Marktmissbrauch
Marktmanipulation und Insiderhandel stellen eine der größten Gefahren für einen transparenten Wertpapierhandel dar.
Die BaFin hat die Sanktionen seit Inkrafttreten des MAR-Regimes deutlich erhöht. In 2022 wurde eine Rekord-Haftstrafe wegen Insidervergehen in Deutschland erteilt.
Entscheidungen über die Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung erfordern ein hocheffizient funktionierendes ComplianceSystem. Falsche Ad-hoc-Mitteilungen können sogar den Vorwurf der Marktmanipulation begründen. Die BaFin wendet die aktualisierten ESMA-Leitlinien uneingeschränkt an, über die Auswirkung wird aktuell noch heftig diskutiert. Erarbeiten Sie mit den Referierenden anhand aktueller Praxisfälle konkrete Hinweise, wie die aktuellen Organisationsanforderungen für Emittenten und Berater aussehen.
Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen Überblick zu den aktuellen Anforderungen zur Prävention von Insiderhandel und Marktmissbrauch.
  • Sie können Ihren Sachstand mit den aktuellen Anforderungen vergleichen.
  • Sie erhalten Anregungen zur Verbesserung für Ihre Praxis.
  • Sie können Ihr Fragen direkt mit unseren Compliance-Experten klären.
  • Sie erhalten einen Überblick über die Herausforderungen anderer Häuser und mögliche zukünftige Lösungsansätze.
  • Die Teilnahme am Seminar dient als Nachweis der Sachkunde gem WpHGMaAnzV.
  • Sie können Ihre Sachkunde intern wie extern dokumentieren.

Insiderüberwachung und Marktmissbrauch

Insiderüberwachung und Marktmissbrauch


Ihre Vorteile/Nutzen
  • Know-how von Experten
  • Das Wichtigste an einem Tag
  • FORUM ONLINE! Live & Interativ - mehr als nur online!
  • Gesamtnote Mai 2023: 1,3!
  • e-Learning Award 2022!

Webcode 23113004

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Gebühr
Ihre Kontaktperson

Carmen Fürst-Grüner
Bereichsleiterin Financial Services

+49 6221 500-860
c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Details

Am 10. Juni 2021 hat die BaFin einen neuen Leitfaden zu den Publizitätspflichen veröffentlicht. Rechts- und Praxisfragen zu Insiderhandel, Marktmanipulation, Ad-hoc-Publizität und Best Practice-Compliance, das bietet Ihnen dieses Online-Seminar, inklusive aktueller Praxisfälle (Wirecard, Union Investment, Meme Stocks).

Die Themen: Insiderüberwachung & Marktmissbrauch

  • Insiderrecht und Insiderhandel und Ad-hoc-Publizität
  • Managers' Transactions, Related-Party-Transactions
  • Marktmanipulation: Auswirkungen der MAR, Regulatorischer Stand inkl. Level 2- und Level 3-Vorgaben
  • Beispielfälle aus der Compliance-Praxis: Meme Stocks: SEC, BaFin und europäische Aufsichtsbehörden sind alarmiert
  • Späte Reue: Wirecard und die Insider, aktuelle Rechtsprechungsfälle, Schwerpunktstaatsanwaltschaften
  • Anwendung der neuen ESMA-Leitlinien, EU-Listing-Act


Wer sollte teilnehmen?
Alle Finanzmarktakteure, die den Regelungen zur Überwachung von Marktmanipulation und Insiderhandel unterliegen und diese befolgen, überwachen oder kontrollieren müssen.

Onlineziel: Insiderüberwachung & Marktmissbrauch

Marktmanipulation und Insiderhandel stellen eine der größten Gefahren für einen transparenten Wertpapierhandel dar.
Die BaFin hat die Sanktionen seit Inkrafttreten des MAR-Regimes deutlich erhöht. In 2022 wurde eine Rekord-Haftstrafe wegen Insidervergehen in Deutschland erteilt.
Entscheidungen über die Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung erfordern ein hocheffizient funktionierendes ComplianceSystem. Falsche Ad-hoc-Mitteilungen können sogar den Vorwurf der Marktmanipulation begründen. Die BaFin wendet die aktualisierten ESMA-Leitlinien uneingeschränkt an, über die Auswirkung wird aktuell noch heftig diskutiert. Erarbeiten Sie mit den Referierenden anhand aktueller Praxisfälle konkrete Hinweise, wie die aktuellen Organisationsanforderungen für Emittenten und Berater aussehen.

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen Überblick zu den aktuellen Anforderungen zur Prävention von Insiderhandel und Marktmissbrauch.
  • Sie können Ihren Sachstand mit den aktuellen Anforderungen vergleichen.
  • Sie erhalten Anregungen zur Verbesserung für Ihre Praxis.
  • Sie können Ihr Fragen direkt mit unseren Compliance-Experten klären.
  • Sie erhalten einen Überblick über die Herausforderungen anderer Häuser und mögliche zukünftige Lösungsansätze.
  • Die Teilnahme am Seminar dient als Nachweis der Sachkunde gem WpHGMaAnzV.
  • Sie können Ihre Sachkunde intern wie extern dokumentieren.

Programm

9:00 - 17:00 Uhr

(Aufsichts-)Rechtliche Grundlagen - kurze Einführung

Erweiterter Anwendungsbereich auf Finanzinstrumente
  • Konsequenzen an einem geregelten Markt, einem multilateralen Handels-system, einem organisierten Handels-system
  • Konsequenzen an nicht o. g. Märkten, deren Kurs oder Wert jedoch von dem Kurs oder Wert eines unter diesen Buchstaben genannten Finanz-instruments abhängt oder sich darauf auswirkt

Auswirkungen durch die Erweiterungen des Begriffs der Insiderinformation auf
  • Wertpapiergattungen, Auftragsarten (abgerechnete und erteilte Aufträge), Informationsquellen, Offenlegungs-pflichten, Insiderlisten

Bedeutung der Aufnahme von "Legitimes Handeln"

Definition des Begriffs der Marktmanipulation
  • Relevante Marktmissbrauchs-Tatbestände, informationsgestützte und geschäfts-/handelsgestützte Marktmanipulation, sonstige Handlungen

Bedeutung für das Kundengeschäft

Umgang mit Ad hoc-Meldungen und Directors' Dealings

Sanktionen und Verfolgungspraxis

Erforderliches Zusammenspiel zwischen Marktbereich & Compliance

Erkennen von Marktmanipulationen
  • Manuell, Systemisch, Praxisbeispiele

Melde- und Anzeigepflichten

Transaktionsanalyse von Wertpapiergeschäften nach MAR für Compliance-Beauftragte
  • Nutzen der Explizierung von Fachexpertise in systembasierte Standardanalysen
  • Optionen der Indizienerkennung und individuelle Parametrisierungen für den Compliance-Beauftragten
  • Schaffung von Freiräumen/Ressourcen zur Analyse wesentlicher Auffälligkeiten
  • Verhältnis von "Aufwand" (Trefferanzahl) zu "Ertrag" (STOR-Meldungen/Verdachtsmeldungen)

Beispiele aus der Compliance-Praxis
  • Meme Stocks: SEC, BaFin & europä-ische Aufsichtsbehörden sind alarmiert
  • Späte Reue: Wirecard und die Insider
  • Fehlverhalten in Aufsicht und FED
  • Aktuelle Rechtsprechungsfälle, Schwerpunktstaatsanwaltschaften

Teilnehmerbewertung Mai 2023
  • Gesamteindruck: Note 1,3
  • Seminarinhalt: Note 1,3
  • Seminarunterlagen: Note 1,3
  • Online-Betreuung: Note 1,0

Ihr Zertifikat
  • WpHGMaAnzV bzw. MaComp sowie gem. § 15 FAO über 6,5 Zeitstunden ohne Pausen.

Weitere Infos? Gern!

BaFin: Emittentenleitfaden

Die BaFin veröffentlicht ein Modul zu Regelungen aufgrund der Marktmissbrauchsverordnung

Grund der Überarbeitung waren Änderungen, die die MAR und Rechtsprechung mit sich gebracht haben. Im Vergleich zur Konsultation (vgl. FSNews 8/2019) wurden in den Kapiteln Ad-hoc-Publizität und Insiderhandelsverbote, Eigengeschäfte von Führungskräften, Rückkaufprogramme und Stabilisierungsmaßnahmen sowie Insider-listen FAQs der BaFin in Form von Beispielsfällen integriert. Zudem wurde die Rechtsprechung des BGH aus dem Beschluss vom 23. April 2013 II ZB 7/09 zur Bewertung von Zwischenschritten als Insiderinformation in Bezug auf das Kursbeeinflussungspotenzial künftiger Ereignisse in den Leitfaden aufgenommen. Die Änderungen sind am 22. April 2020 in Kraft getreten.

Insiderüberwachung: Auswirkungen auf das Kundengeschäft / Zusammenspiel mit Compliance

Folgende Fragen sollten Sie sich in diesem Zusammenhang stellen: Welche Mandate in anderen Unternehmen (auch: Stiftungen, Verbände, Vereine, Investmentclubs, Betreuungen) werden durch MA wahrgenommen? Können aus diesen Mandaten Interessenkonflikte bzw. compliance-relevante Informationsflüsse resultieren? Sind in der Kundschaft Personen / Unternehmen vorhanden, welche zu Finanzinstrumenten publizieren oder beraten? Haben einzelne Kunden / Gruppen von Kunden einen Markteinfluss auf Underlyings von Finanzinstrumenten, welcher geeignet ist, Preisveränderungen herbeizuführen? Sind auch die Finanzinstrumente untersucht worden, welche nicht im Depot verwahrt werden? Sind weitere Informationen vorhanden, welche Einfluss auf den Kurs von Finanzinstrumenten haben könnten?

Wash Trades? Was ist das eigentlich?

Bei Wash Trades kauft und verkauft ein Investor gleichzeitig beispielsweise Aktien oder ein anderes Finanzinstrument. Zu einem Wechsel des wirtschaftlichen Eigentums kommt es dabei nicht. Derartige Transaktionen vermitteln den Eindruck, dass der Preis sich jeweils unabhängig aufgrund von Angebot und Nachfrage frei gebildet hat. Durch Wash Trades können andere Marktteilnehmer in die Irre geführt werden. Als Form der Marktmanipulation sind sie daher verboten.

Schon gewusst?

  • ...bereits der Versuch der Marktmanipulation ist strafbar, womit eine Überwachung auch nicht ausgeführter Wertpapieraufträge erforderlich ist
  • .....es gilt die Pflicht zur automatisierten Überwachung verbotener Spielarten wie etwa Wash Trades, Improper Matched Orders, Pump & Dump oder Ping Orders
  • ....der Anwendungsbereich umfasst neben traditionellen Handelsplätzen auch multilaterale und organisierte Handelssysteme (MTFs und OTFs).
  • ....beim Führen von Insiderlisten und deren Inhalten sind viele zusätzliche Felder zu berücksichtigen, etwa private und dienstliche Telefonnummern, vollständige Privatanschrift und andere Angaben.
  • .... Änderungen bei Eigengeschäften von Führungspersonen, sogenannte Manager's Transactions (ehemals Director's Dealings) müssen dokumentiert werden.
  • .....Insiderinformationen unterliegen der Pflicht zur Offenlegung, etwa mittels Ad-hoc-Nachrichten

Weitere Infos und detailliertes SpezialKnow-how erarbeiten Sie sich auf diesem Seminar.

Sanktionen & Bußgelder

Das Kapitalmarktrecht bleibt ein dynamisches Rechtsgebiet und diese Dynamik betrifft insbesondere auch den Bereich der Sanktionen. In der Praxis stellen sich regelmäßig neue Fragen. Um sie fundiert zu beantworten, ist Hintergrundwissen nötig. Das lieferte dieses Seminar. Die in der Praxis oftmals unterschätzte Marktmissbrauchsverordnung kann in der täglichen Orderausführung schnell zu einem Bußgeldverfahren der BaFin führen.Das Seminar soll den Blick für die problematischen Sachverhalte schärfen und auf etwaige Verfahren vorbereiten. Ein Verfahren wegen marktmissbräuchlichem Verhalten (z.B. durch zufällige zeitnahe Kauf- und Verkaufsorder) ist schneller eröffnet als gedacht. Das Seminar soll somit auch für die insoweit praktisch relevantenTatbestände sensibilisieren.

Sachkunde-Nachweis:
Kenntnisse der MAR gehören zum Sachkundenachweis von Anlageberater, Vertriebsmitarbeiter, Finanzportfolioverwalter, und Vertriebs-Beauftragten sowie der Compliance-Beauftragten.

Das Seminar dient als Baustein zur Erlangung und Aufrechterhaltung der (jährlichen) Sachkunde nach WpHG-MaAnzV

Settlement! Was ist das?

Bußgeldverfahren der Wertpapieraufsicht der BaFin werden zunehmend einvernehmlich im Rahmen einer Verständigung (Settlement) abgeschlossen. Dabei profitieren Betroffene davon, dass das Bußgeld um bis zu 30 Prozent geringer ausfallen kann. Außerdem beschleunigen Settlements den Abschluss von Verfahren. Beim Settlement gelten rechtsstaatliche Grundsätze. Das Unternehmen muss die Ordnungswidrigkeit tatsächlich begangen haben. Sie muss vorwerfbar und nachweisbar sein. Der Betroffene muss zudem den ihm zur Last gelegten Sachverhalt anerkennen und die Geldbuße akzeptieren das heißt: ohne Geständnis kein Settlement. Ein anderer Grundsatz lautet, dass die BaFin beim Settlement nicht mit den Betroffenen handelt. Die wesentlichen Voraussetzungen hat die BaFin in einem Merkblatt zusammengefasst.

Directors‘ Dealings - Schwellenwert angehoben

Die BaFin hebt den Schwellenwert für Eigengeschäfte von Führungskräften (Directors’ Dealings) ab 1. Januar 20 20 an. Die Aufsicht erlässt dazu eine Allgemeinverfügung. Danach müssen Führungskräfte vom 1. Januar 2020 an derartige Geschäfte erst melden, wenn diese innerhalb eines Kalenderjahres ein Gesamtvolumen von 20.000 Euro erreichen. Bisher liegt der Schwellenwert laut Artikel 19 Absatz 9 Marktmissbrauchsverordnung (MAR) bei 5.000 Euro.

LIVE-Online-Seminar - so funktioniert es

Die Veranstaltung findet live und interaktiv über unseren Learning Space statt, in den die Zoom-Applikation integriert ist (keine Software-Installation erforderlich!)

Keine ZOOM-Berechtigung?

Bitte kontaktieren Sie uns, wir bieten Ihnen gerne Alternativen für die Teilnahme an unserem Online-Seminar an.

Zugangsdaten und Einwahl

Sie loggen sich unter https://members.forum-institut.de/login mit Ihrem Benutzernamen (E-Mail-Adresse) und Ihrem Passwort in das Kundenportal ein. Bitte stellen Sie vor dem Veranstaltungstag sicher, dass Sie Zugang zum Kundenportal haben. Am Veranstaltungstag starten Sie im Kundenportal Ihre Online-Weiterbildung direkt in der jeweiligen Veranstaltung mit dem Button "Teilnehmen".

Dokumentation, Arbeitsunterlagen und Zertifikat

Die Dokumentation zur Veranstaltung und eventuelle zusätzliche Arbeitsunterlagen zum Ausdrucken stehen im Kundenportal spätestens einen Tag vor Beginn der Weiterbildung für Sie bereit. Bei einigen Seminaren folgen darüber hinaus Unterlagen im Nachgang (Workshop-Ergebnisse, etc.). Diese finden Sie nach Ihrer Teilnahme in Ihrem Kundenkonto zusammen mit Ihrem Zertifikat.

Technik-Support

Sollte es bei der Einwahl zu Ihrer Online-Weiterbildung Schwierigkeiten geben, steht Ihnen unser Technik-Support unter der Telefonnummer 06221 500-535 zur Verfügung.

PreMeeting & Technik-Test

Unseren Learning Space kennenlernen und Sicherheit gewinnen: Sie können kostenlos an einem unserer PreMeetings teilnehmen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Termine und Zugangsdaten zu unseren PreMeetings finden Sie in Ihrem Kundenkonto. Es ist ein unverbindliches Angebot für alle Kunden und keine Voraussetzung für Ihre Teilnahme. Sollte kein Termin eines PreMeetings für Sie passen, Sie jedoch einen Technik-Check vorab wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

Benötigte Technik

  • Wir empfehlen den Browser Microsoft Edge in der aktuellen Version. Für Windows User ist auch Google Chrome möglich.
  • Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Verwenden Sie bitte keine VPN-Verbindung.
  • Überprüfen Sie bitte vorab, ob Ihr Mikrofon beziehungsweise Ihr Headset und Ihre Kamera funktionsfähig sind.

e-Learning Award 2022

Das FORUM Institut ist Sieger in der Kategorie "SonderAWARD: eLearning-Innovation"! Lesen Sie hier: https://www.forum-institut.de/e-learning-award-2022

Sachkundenachweis nach WpHGMaAnzV bzw. MaComp

Kenntnisse der MAR gehören zum Sachkundenachweis von Anlageberater, Vertriebsmitarbeiter, Finanzportfolioverwalter, und Vertriebs-Beauftragten sowie der Compliance-Beauftragten.

Das Seminar dient als Baustein zur Erlangung und Aufrechterhaltung der (jährlichen) Sachkunde nach WpHG-MaAnzV. Mit Ihrer Teilnahme bringen Sie sich zu den Anforderungen an die WpHG-Compliance auf den aktuellsten Stand und bauen die geforderte Sachkunde für Compliance-Beauftragte (WpHG) oder deren Stellvertreter gemäß § 3 WpHGMaAnzV bzw. MaComp BT 1.3.1.3 auf.

Gruppenrabatt

Sie möchten als Team teilnehmen? Sprechen Sie uns an für Ihren Gruppenrabatt. Wir beraten Sie gern: c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Nachhaltigkeitsinitiative

Sie möchten unseren Newsletter erhalten und/oder Informationen per Mail? Schreiben Sie uns unter Angabe Ihrer Schwerpunktthemen an j.welz@forum-institut.de

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Noten Gesamteindruck, Inhalt, Unterlagen: Mai 2023

Note Organisation: Mai 2023

Unsere Empfehlungen

Update Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar mit dem bewährten Doppel Diergarten & Schäfer ist vor allem für Mitarbeiter konzipiert, die schon pra...

12.12.2023, Online
Details

Interne Sicherungsmaßnahmen & Transaktionsmonitoring

Die Konfiguration der EDV-Monitoring-Systeme gehört zu den Sicherungssystemen nach GwG und ist somit eine originäre Aufg...

14.11.2023, Online
Details

Update Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar mit dem bewährten Doppel Diergarten & Schäfer ist vor allem für Mitarbeiter konzipiert, die schon pra...

10.10.2023, Online
Details

1x1 der Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar gibt Gelegenheit für einen umfassenden Einblick in die aktuellen gesetzlichen und aufsichtsrechtliche...

11.12.2023, Online
Details

1x1 der Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar gibt Gelegenheit für einen umfassenden Einblick in die aktuellen gesetzlichen und aufsichtsrechtliche...

09.10.2023, Online
Details

Weiterführend

FORUM ist klimaneutral - Helfen auch Sie mit, die Natur zu schützen!

Wir möchten die Papierflut reduzieren - dürfen wir Sie per Mail informieren? Schreiben Sie an j.welz@forum-institut.de!

Details
FORUM ist klimaneutral
Seminar: WpHG & MaComp Compliance in der Praxis

Anforderungen und Umsetzung

Details
WpHG & MaComp Compliance in der Praxis
Compliance-Glossar - Jetzt gratis downloaden!

IFRS, FSB, FATCA... wer blickt noch durch?

Details
Download Glossar

Teilnehmerstimmen

Die Vortragsweise von Herrn Wittnebel hat mir besonders zugesagt. Meiner Meinung nach gestaltet er auch vermeintlich trockene Inhalte sehr interessant.

Ich wollte mein Wissen im Bereich WpHG-Compliance vertiefen. Im Rahmen des Seminars konnte ich meine Kenntnisse festigen und erweitern, meine Erwartungen wurden somit erfüllt.

Besonders der Austausch mit den Referenten und die gezeigten Praxisfälle waren für mich zielführend.

Der Praxisbezug in den Themen war für mich besonders hilfreich.

Die Vermittlung der Inhalte, die Vertiefung der Themen auch anhand von Praxisbeispielen war sehr gut und hilfreich für die Adation an die eigene Situation.

Erwartung: Austausch und neue Entwicklungen - wurde erfüllt

10.05.2023