2021-12-07 2022-12-08 , online online, 1.080,- € zzgl. MwSt. Dr. Markus Kampermann https://www.forum-institut.de/seminar/22123007-das-neue-betreuungsrecht-2023/referenten/22/22_12/22123007-online-seminar-das-neue-betreuungsrecht-2023_kampermann-markus.jpg Das neue Betreuungsrecht 2023

Lernen Sie sämtliche für die Bank- und Sparkassenpraxis relevanten Änderungen im Betreuungsrecht kennen - von einem Bankpraktiker verständlich und praxisnah anhand zahlreicher anschaulicher Beispiele vorgestellt.

Die Themen: Das neue Betreuungsrecht 2023
  • Welche Gründe und Inhalte gibt es für die größte Betreuungsrechtsreform?
  • Wie funktioniert das neue Rechtsinstitut "Suspendierung der Vorsorgevollmacht"?
  • Haftungsfalle "andere Anlegung von Geld": was bedeutet das neue Außengenehmigungserfordernis für die Wirksamkeit von Geldanlagen?
  • Ehegatten: Wie sieht das neue Notvertretungsrecht und die neue Ausnahmeregelung für Gemeinschaftskonten aus?
  • Welche Anpassungen für bestehende Arbeitsanweisungen werden erforderlich?
  • Neue Kompetenzen der Kontrollbetreuer, verbesserte Rechtsstellung des Verhinderungsbetreuers, Aufhebung des allg. Schenkungsverbots für Betreuer u.v.m.
Das Ziel: Das neue Betreuungsrecht 2023
Sie haben häufiger mit Vollmachten, Vorsorgevollmachten, Betreuern und Betreuten zu tun und wollen sich über die großen Veränderungen durch die am 1.1.2023 in Kraft tretende Reform des Betreuungsrechts informieren?
Dann ist dieses Kompaktseminar genau das Richtige für Sie!

Lernen Sie sämtliche für die Bank- und Sparkassenpraxis relevanten Änderungen im Betreuungsrecht kennen - von einem Bankpraktiker verständlich und praxisnah anhand zahlreicher anschaulicher Beispiele vorgestellt.

Am Ende des Seminars:
  • kennen Sie die neue Gruppe der befreiten Betreuer,
  • wissen Sie, wie eine Vollmachtssuspendierung durch den Kontrollbetreuer und das Betreuungsgericht funktioniert,
  • kennen alle neuen Haftungsfallen, die durch das neue Außengenehmigungserfordernis und die neuen Sperrpflichten für die Bank und Sparkassenpraxis entstehen können,
  • kennen Sie die neue Ausnahmeregelung für betreute Eheleute
  • und wissen, wie Sie ein "Taschengeldkonto" für Betreute eröffnen können u.v.m!
Teilnehmerkreis

Das neue Betreuungsrecht 2023 wendet sich an alle, die in ihrer täglichen Praxis mit Vollmachten, Vorsorgevollmachten, Betreuern und Betreuten konfrontiert werden und sich auf die großen Veränderungen durch die am 1.1.2023 in Kraft tretende Reform des Betreuungsrechts vorbereiten wollen.

Seminar Das neue Betreuungsrecht 2023

Das neue Betreuungsrecht 2023

Alle wichtigen Änderungen für die Bank- und Sparkassenpraxis zum 1.1.2023

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Kompetente Wissensvermittlung
  • Sämtliche relevanten Änderungen im Betreuungsrecht ab 1.1.2023
  • Teilnehmernote Juni 2022: 1,3!
  • e-Learning Award 2022!

Webcode 22123007

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referent


Alles auf einen Blick

Termin

07. - 08.12.2022

07. - 08.12.2022

Zeitraum

14:00 - 17:15 Uhr | 09:00 - 12:30 Uh...

14:00 - 17:15 Uhr | 09:00 - 12:30 Uhr
Veranstaltungsort

online

online

Gebühr
Ihre Kontaktperson

Carmen Fürst-Grüner
Bereichsleiterin Financial Services

+49 6221 500-860
c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Details

Lernen Sie sämtliche für die Bank- und Sparkassenpraxis relevanten Änderungen im Betreuungsrecht kennen - von einem Bankpraktiker verständlich und praxisnah anhand zahlreicher anschaulicher Beispiele vorgestellt.

Die Themen: Das neue Betreuungsrecht 2023
  • Welche Gründe und Inhalte gibt es für die größte Betreuungsrechtsreform?
  • Wie funktioniert das neue Rechtsinstitut "Suspendierung der Vorsorgevollmacht"?
  • Haftungsfalle "andere Anlegung von Geld": was bedeutet das neue Außengenehmigungserfordernis für die Wirksamkeit von Geldanlagen?
  • Ehegatten: Wie sieht das neue Notvertretungsrecht und die neue Ausnahmeregelung für Gemeinschaftskonten aus?
  • Welche Anpassungen für bestehende Arbeitsanweisungen werden erforderlich?
  • Neue Kompetenzen der Kontrollbetreuer, verbesserte Rechtsstellung des Verhinderungsbetreuers, Aufhebung des allg. Schenkungsverbots für Betreuer u.v.m.
Das Ziel: Das neue Betreuungsrecht 2023

Sie haben häufiger mit Vollmachten, Vorsorgevollmachten, Betreuern und Betreuten zu tun und wollen sich über die großen Veränderungen durch die am 1.1.2023 in Kraft tretende Reform des Betreuungsrechts informieren?
Dann ist dieses Kompaktseminar genau das Richtige für Sie!

Lernen Sie sämtliche für die Bank- und Sparkassenpraxis relevanten Änderungen im Betreuungsrecht kennen - von einem Bankpraktiker verständlich und praxisnah anhand zahlreicher anschaulicher Beispiele vorgestellt.

Am Ende des Seminars:

  • kennen Sie die neue Gruppe der befreiten Betreuer,
  • wissen Sie, wie eine Vollmachtssuspendierung durch den Kontrollbetreuer und das Betreuungsgericht funktioniert,
  • kennen alle neuen Haftungsfallen, die durch das neue Außengenehmigungserfordernis und die neuen Sperrpflichten für die Bank und Sparkassenpraxis entstehen können,
  • kennen Sie die neue Ausnahmeregelung für betreute Eheleute
  • und wissen, wie Sie ein "Taschengeldkonto" für Betreute eröffnen können u.v.m!

Teilnehmerkreis

Das neue Betreuungsrecht 2023 wendet sich an alle, die in ihrer täglichen Praxis mit Vollmachten, Vorsorgevollmachten, Betreuern und Betreuten konfrontiert werden und sich auf die großen Veränderungen durch die am 1.1.2023 in Kraft tretende Reform des Betreuungsrechts vorbereiten wollen.

Programm

14:00 - 17:15 Uhr | 09:00 - 12:30 Uhr

Auswirkungen des neuen Grundsatzes "Vorrang der Wünsche des Betreuten" in der Vermögenssorge
  • Welche Bedeutung hat die neue "Magna Charta" des Betreuungsrechts bei der Vermögenssorge?
  • Wie erfolgt die Berücksichtigung des neuen Grundsatzes bei der Betreuer-bestellung?
  • Welchen Einfluss hat der neue Grundsatz auf die Vermögens- und Anlageentscheidung des Betreuers? u.v.m.

Wer gehört zu der neuen Gruppe der befreiten Betreuer?
  • Was bedeutet "Verwandte in gerader Linie"?
  • Gehören Halbgeschwister und durch Adoption hinzugewonnene Geschwister zum Kreis der befreiten Betreuer?

Welche Bedeutung hat das neue Notvertretungsrecht bei Ehegatten?
  • Wie lange gilt das neue Notvertretungs-recht bei Ehegatten?
  • Gilt das Notvertretungsrecht auch, wenn ein Vorsorgebevollmächtigter oder ein Betreuer existiert?
  • Gilt das neue Notvertretungsrecht auch, wenn die Ehegatten getrennt leben?

Wie funktioniert die neue "Suspen-dierung der Vorsorgevollmacht" durch den Kontrollbetreuer und das Betreuungsgericht?

Wie sieht das neue gesetzlich geregelte Widerrufsrecht eines Betreuers für eine Vorsorgevollmacht aus?
  • Muss der Widerruf der Vorsorge-vollmacht vom Betreuungsgericht genehmigt werden?
  • Kann das Betreuungsgericht die Herausgabe der Vorsorgevollmacht an den Betreuer anordnen?

Zur Ausnahme vom Trennungs-grundsatz:
  • Unter welchen Umständen können Gemeinschaftkonten von Eheleuten bei einer Betreuung fortgeführt werden?

Welche neuen Haftungsrisiken entstehen durch das neue Außen-genehmigungserfordernis der Betreuer bei einer "anderen Anlegung von Geld" für Banken & Sparkassen?

Welche gesetzlich geregelte Möglichkeit gibt es zur Führung von "Taschengeldkonten" für Betreute?

Wie sieht die verbesserte Rechts-stellung für Verhinderungsbetreuer aus?

Welche neuen Anzeige-, Auskunfts- und Mitwirkungspflichten gibt es für die Betreuer bei der Geld- und Vermögensverwaltung? u.v.m.

Weitere Infos? Gern!

Welche Anforderungen werden benötigt?

Einen internetfähigen PC, Notebook Tablet oder Smartphone und eine stabile Internetverbindung.
Internet-Explorer ab Version 8.0, Mozilla Firefox oder Google Chrome funktionieren gut.
Zur Übertragung des Tons benötigen Sie Headset, Lautsprecher oder Telefon.
Zoom unterstützt neben allen gängigen PC-Mikrofonen oder Lautsprechern auch die Einwahl über das Telefon.
Für die Teilnahme über mobile Endgeräte empfehlen wir die Zoom-App.

Ein Technik-Check ist im Voraus durchführbar unter: https://zoom.us/test
Wir bieten aber auch in einem PreMeeting die Möglichkeit schon vor dem Termin alles zu testen.

Keine ZOOM-Berechtigung?

Sie dürfen Zoom nicht nutzen und können deshalb nicht online teilnehmen?
Wir bieten alternative Streams über youtube oder/und vimeo.
Melden Sie sich gern bei mir für weitere Informationen.

Inhouse Schulung

Sie haben Interesse an einer auf Ihr Institut zugeschnittene Inhouse-Schulung zu diesem Thema? Dann sprechen Sie uns unter +49 6221 500 825 oder j.welz@forum-institut.de an. Gerne beraten wir Sie und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot dazu.

Die große Reform des Betreuungsrechts? Was genau steckt da drin?

Die große Reform des Betreuungsrechts ist eingebettet in eine große Reform des Familienrechts, insbesondere in die umfangreichen geplanten Reformen zum Kindschaftsrecht, zum Vormundschaftsrecht und - eben zum Betreuungsrecht.

  • Ausgangssituation ist, dass das heutige und geltende Betreuungsrecht im Gesetz selbst nur sehr rudimentär geregelt ist und überwiegend mit einer gesetzlichen Verweistechnik in das Vormundschaftsrecht arbeitet. Diese für Laien kaum verständliche Verweisung von Regelungen aus dem Gebiet der rechtlichen Betreuung in das Vormundschaftsrecht hat zu großer Unzufriedenheit von Betroffenen - insbesondere Betreuern - geführt. Der Gesetzgeber hat mit seiner großen Reform des Betreuungsrechts auf diesen Missstand reagiert. Ziel des Gesetzgebers ist es, das bisherige Vormundschaftsrecht zu entrümpeln und für das Betreuungsrecht eine "eigenständige" gesetzliche Regelung zu schaffen, die ohne die heutigen Probleme der Verweistechnik auskommt.

      Nähere Informationen zu der bisher größten Reform des Betreuungsrechts erhalten Sie unter der -leider etwas missverständlichenBezeichnung der Reform des Vormundschaftsrechts, unter folgendem Link:
      • https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/DE/Reform_Vormundschaftsrecht.html

e-Learning Award 2022

Das FORUM Institut ist Sieger in der Kategorie "SonderAWARD: eLearning-Innovation"! Lesen Sie hier: https://www.forum-institut.de/e-learning-award-2022

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Die Teilnehmernote Seminarinhalt: (Juni 2022)

Teilnehmernote "Technische Umsetzung": (Juni 2022)

Unsere Empfehlungen

Update PKoFoG (P-Konto)

Im Online-Seminar "Update PKoFoG (P-Konto)" werden die Neuregelungen umfassend dargestellt und anhand von Beispielsfälle...

30.11.2022, Online
Details

Update Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar mit dem bewährten Doppel Diergarten & Schäfer ist vor allem für Mitarbeiter konzipiert, die schon pra...

14.12.2022, Online
Details

Update Geldwäscheprävention

Das Seminar mit dem bewährten Doppel Diergarten & Schäfer ist vor allem für Mitarbeiter konzipiert, die schon praktische...

14.10.2022 in München
Details

1x1 der Geldwäscheprävention

Das Online-Seminar gibt Gelegenheit für einen umfassenden Einblick in die aktuellen gesetzlichen und aufsichtsrechtliche...

13.12.2022, Online
Details

1x1 der Geldwäscheprävention

Das Seminar gibt Gelegenheit für einen umfassenden Einblick in die aktuellen gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflic...

13.10.2022 in München
Details

Weiterführend

Sie sind ein Dr. Kampermann-Fan?

Dann besuchen Sie: Update Zahlungsverkehrsrecht 2022

Details
Update Zahlungsverkehrsrecht
Seminar: Rechtsfragen zum Nachlass des Bankkunden

Alles zu Erbrecht & Testamentsvollstreckung

Details
Rechtsfragen zum Nachlass des Bankkunden
FORUM ist klimaneutral - Helfen auch Sie mit, die Natur zu schützen!

Wir möchten die Papierflut reduzieren - dürfen wir Sie per Mail informieren? Schreiben Sie an j.welz@forum-institut.de!

Details
FORUM ist klimaneutral

Teilnehmerstimmen


Sehr informativ, umfassend und praxisnah, angenehmer Dozent


Sehr empfehlenswert, hoher Praxisbezug, viele praktische Tips


Sehr informativ und komprimiert


Die Erwartungen wurden in fast allen Punkten übertroffen


Inhaltlich voll erfüllt.